[Rezension] Tavith #3 - Wenn Finsternis und Licht sich begehren

Tavith #3
Wenn Finsternis und Licht sich begehren

Autor: Philina Hain
Verlag: Sternensand Verlag
Seitenanzahl: 586 Seiten
ET: 03.12.2021
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3038962274
Quelle






In Band 3 geht es heiß her, nicht nur zwischen Nela und Kasimir, sondern auch im Kampf zwischen Himmel und Hölle!

Ein Kuss, der beide glauben lässt.
Eine Schlacht, die sie erschüttert.
Und ein Bündnis, das ihre Welten vereinen soll.

Nachdem der Tavith Kasimir die Engelsheerführerin Nelafina befreit hat, soll er seinen Pflichten als Dämonenfürst nachkommen und das Bündnis der Engel mit dem Höllenreich des Feuers besiegeln. Deswegen muss er eng mit Nelafina zusammenarbeiten, was eine Herausforderung darstellt. Die beiden wissen nach nur einem Kuss, dass sie füreinander bestimmt sind, doch es gibt einen Haken: Sie dürfen lediglich ein einziges Mal miteinander schlafen, ohne dass Kasimir ihr als Halbinkubus schadet. Während sie versuchen, dem verheißungsvollen Knistern zwischen ihnen zu widerstehen, braut sich im Hintergrund eine Gefahr zusammen. Ihr gemeinsamer Feind hat nämlich im Stillen Pläne geschmiedet und ebenfalls mächtige Verbündete gewonnen. Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance, wenn im wahrsten Sinn des Wortes die Hölle über sie hereinbricht und die Vernichtung des Himmels mitsamt seinen Alliierten droht? (© Sternensand Verlag)

Eigentlich sollte es mir langsam langweilig werden so von dieser Reihe zu schwärmen, nur tut es das nicht! „Tavith“ ist so viel mehr als eine Reihe über Engel, Dämonen und Mischwesen. Es ist eine Reihe über den Kampf um die Vorherrschaft der Welten, über Wesen allerart die via dem Schicksal ihre Gegenstück finden und deren Versuch sich zu arrangieren! Und ich liebe es! Alles daran!


Die Handlung


Diesmal kommt Tavith Kasimir zum Zug und allein, weil er eine gespaltene Seele hat, war ich so gespannt auf ihn! Seine Geschichte beginnt eigentlich schon in Band 2 und verläuft (vor allem zu Beginn) ein Stück parallel zum Vorgänger. Anfangs musste ich da umdenken, da ich ja schon viel mehr über Sergens und Celinés weiteren Weg wusste, aber manche Szenen aus einer anderen Sicht zu erfahren, fand ich sehr unterhaltsam! Denn das ist das Buch vor allem anderen: Perfekt zum Schmunzeln und Kichern!
Die Dialoge zwischen Nela und Kasimir sind einfach absolut gelungen und ich mochte es, dass die Chemie zwischen den beiden von Anfang an da war.
Aber auch hier wird nicht an Kämpfen und…blutigen Szenen gespart, denn wir sprechen hier über einen Dämonenfürst und einer Heerführerin des Himmels. Bei den beiden schreit es schon danach, dass es nicht nur heiß hergeht, sondern ebenso kämpferisch zugehen wird!

Es geht um die Verbindung zwischen Kasimir und Nela, aber auch um Freundschaft, Vertrauen, dazu zu stehen wer man ist und endlich glücklich zu sein. Doch es geht auch um Machtkämpfe, einen Krieg mit verehrenden Folgen und der großen Frage: Was wird noch alles passieren?

Auch hier sind die Seiten verflogen und ich habe jede einzelne davon genossen. Prickelnd, spannend und humorvoll! Jede Seite war ein Genuss beim Lesen!


Die Charaktere


Kasimir ist ein Halbinkubus und ein halber Engel. In der Hölle aufgewachsen spaltete sich seine Seele in seine dämonische und seine engelshafte Seite. Marbas und Kasimir. Ich liebte die Dialoge, die Kasimir mit Marbas in seinem Kopf führte, wie er zu kämpfen hatte die Oberhand zu behalten und wie sich Marbas in ein schnurrendes Kätzchen verwandelte, als Nela auf der Bildfläche erschien ist. Kasimir ist kein leichter Charakter, aber das hat es mir als Leserin auch so spannend gemacht, denn bei ihm weiß man nie, was er als nächstes macht. Ich kann also gut verstehen, dass Philina im Nachwort angegeben hat, das Kasimir ihr das Schreiben schwer gemacht hat ^.^
Kasimir muss mit anderen schlafen, um zu überleben (seinen Inkubus Seite), aber das hat ihn nach all den Jahrtausenden abstumpfen lassen, bis er Nela kennenlernt. Plötzlich spürt er wieder etwas, plötzlich hat er was, für das er kämpfen will und vor allem überleben. Kasimir ist ein loyaler Freund, brutaler Kämpfer und mit seinen Aussagen ein ordentlicher Schwerenöter, aber Nela gibt ihn schon gut Kontra.

Nela ist selbst nur ein Halbengel, denn sie ist auch zum Teil eine Phönix. Ihre Kräfte verbirgt sie bereits seit Jahrtausenden, doch in der Nähe von Kasimir hat sie Schwierigkeiten die Flammen zu verbergen. Kasimir lässt sie brennen, vor Leidenschaft, vor Hoffnung und doch darf sie das nie zulassen.
Ich mochte Nela schon in Band 1 und es war spannend nun zu erfahren was sie in all der Zeit bereits erlebt hat. Nela ist taff, stark, ehrgeizig, rücksichtsvoll, eine Kämpferin und doch gibt sie Kasimir Kontra, wo es nur geht.


Die Schreibweise


Locker, flüssig und einmal begonnen, kann man das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Gefühlschaos inbegriffen, denn die Themen sind von lustig bis hin zu romantisch über brutal alle vertreten und die Worte so gewählt, dass man als Leser mitleidet! In diesem Buch bist du nicht einfach ein stummer Beobachter, denn hier fühlt man mit!

Nach Band 3 habe ich meine Meinung immer noch nicht geändert, denn ich liebe diese Reihe weiterhin und werde nun sehnsüchtig darauf warten, bis der nächste Band erscheinen wird. Diese Reihe ist so viel, aber am meisten wohl überraschend, denn bis auf die Pärchen wo klar ist, dass die zusammenkommen, passiert so viel Unvorhergesehenes, dass es immer was zum Entdecken gibt!

Von mir bekommt „Wenn Finsternis und Lichts ich begehren“ volle 5 von 5 Federn! Diese Reihe ist ein absolutes Highlight!



~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich beim Sternensand Verlag für die Bereitstellung des Vorableseexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.