[Kurzrezension] Das Mal der Götter #2 - Erwacht

Das Mal der Götter #2
Erwacht

Autor: Francesca Peluso
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 286 Seiten
ET: 27.02.2020
ISBN: ‎ 978-3-646-60573-0
Quelle





Ein solider 2. Band auch wenn mich das hin und her zwischen Celeste und Nate anfangs echt viel Nerven gekostet hat!

»Nicht Hass ist das Gegenteil von Liebe. Es ist die Angst, jemanden in dein Herz zu lassen …«
Celeste kann noch immer kaum fassen, dass Nathaniel zum nächsten König Sirions berufen wurde. Ausgerechnet der Mann, der weder an die Götter noch an die Verantwortung seines Amtes glaubte, soll ein ganzes Volk führen. Erst auf ihrer gemeinsamen Reise öffnet Celeste nicht nur Nathaniel die Augen für die Schönheit des Landes, sondern auch ihr eigenes Herz. Sie wollte niemandem vertrauen, aber der Sohn der Sonne schafft es, ihre Mauern immer mehr einzureißen. Doch noch während Celeste und Nathaniel mit ihren Gefühlen hadern, passiert im Königreich etwas vollkommen Unvorhergesehenes. Und es steht mehr auf dem Spiel, als die beiden ahnen können... (© Impress)

Und weiter geht’s mit Band 2 der „Das Mal der Götter“. Und diesmal hatte ich leichte Schwierigkeiten mit dem Einstieg, da mich das hin und her zwischen Celeste und Nate…getroffen hat. Nates Worte waren oftmals nur falsch Celeste gegenüber und da man in beiden Sichten eintaucht spürt man, wie Celeste innerlich an Nates Worten zerbricht, aber von außen die starke Priesterin mimt. Auch wenn Nate eine Erklärung für sein Verhalten hat (oder es quasi sofort bereut), brauchte ich lange, um ihm sein Verhalten am Anfang zu verzeihen. Er kann anders sein, fürsorglich, interessiert, beinahe liebevoll, aber wenn seine Angst die Kontrolle übernimmt, ist er unausstehlich zu Celeste.

Celeste hat von den drei Priesterin das schwerste Los gezogen und hadert immer noch. Gefühlt mit allem, denn sie vertraut sich selbst nicht, ihre Kräfte und doch blüht sie auf, denn sie als Priesterin arbeiten kann. Celeste ist sehr beeindruckend und ich mag sie sehr. Wobei ich jede Priesterin ins Herz geschlossen habe, denn sie halten zusammen und helfen einander. Und schubsen gewisse Sturköpfe in die richtige Richtung ;P.

Band 2 scheint die Wogen geglättet zu haben, doch ich traue der Ruhe nicht ganz. Dieser Band zeigt die Vielfalt und Schönheit von Sirion und welche Gefahr Menschen sein können, die man viel zu lange unterschätzt.

Die Schreibweise ist flüssig, leicht und angenehm die zu lesen. Auch wenn mir das Gesagte oft das Herz schmerzen ließ, waren die Dialoge (vor allem die zwischen Celeste und Nate) lebendig und die Seiten flogen dahin.

  
„Erwacht“ ist ein solider zweiter Band der Brücken schlägt und in manchen Bereichen „Ruhe“ vorgaukelt, die in den Fortsetzungen sicher wieder um den Haufen geworfen werden. Es macht auf jeden Fall Lust die Reihe weiterzuverfolgen und mitzuerleben, wie aus einem Straßenjungen der nächste König von Sirion wird!
Von mir bekommt „Das Mal der Götter 2“ 4 von 5 Federn!


~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich bei Impress und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.