[Rezension] Insel der Wale #2 - Lausche den Klängen deiner Seele

Insel der Wale #2
Lausche den Klängen deiner Seele

Autor: Charlotte Taylor
Verlag: /
Seitenanzahl: 450 Seiten
ET: 28.05.2021
ISBN-13 : 978-3753497075





Herzerwärmend, gefühlvoll und so wunderschön zu lesen! Es ist nicht so dramatisch wie Band 1 und doch transportiert es die richtigen Botschaften! Ich liebe es! 

Von neugierigen Walen, hungrigen Bären und einer Herausforderung namens Liebe
Was denn noch alles?

Wal-Saison im malerischen Tofino. Für die lebensfrohe Esther Johnson kommen zur Sorge um ihre gehörlosen Kinder und dem Rosenkrieg mit ihrem Ex auch der Schuldenberg ihres Whale-Watching-Unternehmens dazu.

Sie trifft Dominic Gordon, der augenscheinlich nicht zur Erholung hierhergekommen ist. Gleichermaßen fasziniert und irritiert, ahnt sie nichts von den Herausforderungen, die der erfolgreiche Software-Entwickler zu überwinden hat. Eine gereizte Bärenmutter ist noch die Geringste davon...

Esther und Dominic hätten eine Chance auf Glück – doch was ist der Preis dafür? Sind sie bereit, ihn zu zahlen?

Eine mitreißende Geschichte vor der atemberaubenden Kulisse Vancouver Islands – mit imposanten Walen, hungrigen Bären und einer großen Erkenntnis: Man hört nur mit der Seele gut. (© Charlotte Taylor)




„Lebe, als gäbe es keinen Morgen“ war mein erstes Buch von Charlotte Taylor und es war eines meiner HIGHLIGHTS von 2020! Deshalb war meine Freude so groß, als ich hörte, dass es eine Fortsetzung geben wird (sogar 2 ^.^) und umso selbstverständlicher, dass ich „Lausche den Klängen deiner Seele“ sofort lesen MUSSTE!


Der Titel


Darf ich mal anmerken, wie wunderschön ich die Titel der Bücher finde? Melodisch, tiefgründig und einfach wohlklingend! Alleine die Namen der einzelnen Bücher sind etwas ganz Besonderes!


Die Charaktere


Esther hat meinen größten Respekt! Sie ist alleinerziehende Mutter von zwei gehörlosen Kindern, führt ein Walbeobachtungsunternehmen, hat vor kurzem (zum Schutz der Natur) gemeinsam mit Reed zwei Konkurrenten aufgekauft und stellt das Wohl jedes anderen vor ihr eigenes.
Okay, das letzte ist nicht so gut, immerhin macht sie sich selbst langsam damit kaputt, doch die Grundaussage bleibt:
Esther ist eine sehr beeindruckende Frau, die nie aufgibt, sondern immer weiterkämpft!
Ich mochte Esther schon ab der ersten Seite, denn für sie ist die Natur und der Schutz der Wale wichtig, sie ist fürsorglich, eine gute Freundin, eine tolle Mutter (auch wenn sie da widersprechen würde) und eine gute Vorgesetzte. Doch Esther droht langsam an den ganzen Lasten erdrückt zu werden. Sie fragt zwar nach Hilfe (und bekommt sie auch), aber die größte Sorge bleibt bestehen:
Ohne Geld würde sie alles verlieren!

Dominic ist der männliche Protagonist und nach einem Kapitel hatte ich genau zwei Wörter für ihn:
Hilfsbereiter Mistkerl!
Dominik ist ein erfolgreicher JOB und bezeichnet sich selbst als Nerd. Esthers Schwester Zoey hat eine ziemlich passende Beschreibung für Dominik gefunden:

» „[…] Irgendwie kommt er mir bekannt vor. Ich finde, er wirkt wie eine Mischung aus Woverine und Sheldon Cooper.“
[…] „Wo hast du Sheldon in ihm gesehen?“
„Weiß nicht. Ist eher so ein Gefühl. Er hat etwas an sich, das sein zweifellos blendendes Aussehen irgendwie…hm…relativiert?“ «
[Zitat; „Insel der Wale 2 – Lausche den Klängen deiner Seele“ von Charlotte Taylor; Seite 108/325 eBook]

Dominic ist kein schlechter Mensch. Er hat viele Ängste und vor allem kann er mit seiner Vergangenheit nicht abschließen. Er hat einen Fehler gemacht und der belastet ihn bis heute. Durch diesen Fehler ist er nach Tofino gezogen und versucht dort neu anzufangen, immerhin war es schon lange Zeit, dass er neue Zelte aufschlägt.
Vor allem im ersten Kapitel hat Dominic viele Fragezeichen hinterlassen. Er ist hilfsbereit, wirkt aber auch überheblich und aus einer anderen Welt. Aber von Kalifornien nach Vancouver Island ist es auch ein großer Unterschied und er zeigt manchmal ziemlich tollpatschig, dass er durch und durch Stadtkind ist. Doch je länger meine Reise an der Seite mit Esther und Dominic ging, desto mehr habe ich den etwas verschrobenen Nerd ins Herz geschlossen. Er ist hilfsbereit, lernfähig, liebevoll und versucht wirklich über seine Schatten zu springen. Doch das dauert eben, denn es sind echt viele!

Eines muss ich Charlotte Taylor lassen, sie hat es geschafft, dass ich eine so tiefe, heiß brennende Wut gegenüber einer Person entwickelt habe, die nicht einmal persönlich auftaucht, sondern nur durch Erzählungen negativ glänzt. Mir war Esthers Exmann Jeremy schon im ersten Kapitel unglaublich unsympathisch, doch er haut immer wieder noch eine Schippe drauf! Solche Menschen machen die Gesellschaft kaputt und ehrlich…mich würde es brennend interessieren, wie lange er im offenen Meer ohne Schwimmweste schwimmen könnte. Nur so als Neugier ;P.

Doch im Buch kommen auch so viele unglaublich liebe Charakter vor. Oder auch welche, die durch die Hormone ständig wanken. Nora, Reeds kleine Schwester, ist hier eine wichtige Nebenperson und endlich (darauf warte ich seit „Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen“) erfährt man mehr über die Hintergründe ihrer Schwangerschaft! Ich mag Nora – wirklich – aber manchmal war sie sehr selbstgerecht und befand sich in ihrer rechtschaffenden Welt…zum Glück sagt Esther ihre Meinung und wenn sie mal des Friedens willen schweigt, hat sie ja ihre Schwester Zoey, die ihr den Rücken stärkt :D.


Die Handlung


Was ist „Lausche den Klängen deiner Seele“ nun? In erster Linie ein wunderschöner Liebesroman, der zeigt, dass es manchmal Mut erfordert zu vertrauen und das sich dieser auch auszahlt.
Außerdem behandelt der Roman wieder wichtige Themen, wie den Schutz des Meeres (also auch Schutz der Wale), wie man sich bei wilden Bären verhält (Dominic sei Dank ;P) und angeborene Taubheit.
Ich will schon so lange Gebärdensprache lernen und habe mir bereits ein paar Gesten angeeignet, aber durch das Buch ist der Wunsch wieder weit nach oben gerutscht. Also auch meine ToDo Liste hatte was vom Lesen des Buches ;P


Die Schreibweise


Das Buch ist in der ICH Perspektive geschrieben und wechselt zwischen Esther und Dominic hin und her. Ich liebe diese Perspektive und so fühlte ich mich den beiden noch näher.
Die Schreibweise selbst ist flüssig, mitreißend, melodisch und fesselnd! Ich habe das Buch binnen eines Tages verschlungen. Einmal begonnen und die Seiten flossen dahin!

Ich bin so glücklich, dass Charlotte Taylor aus dem Gemeinschaftsprojekt mit Sarah Saxx die Reihe „Insel der Wale“ gemacht hat. Auch Band 2 hat mich voll und ganz eingenommen! Es ist nicht so dramatisch wie Kionas & Reeds Geschichte, aber nicht minder fesselnd oder interessant. Ich finde es toll mehr über Nora erfahren zu haben, liebe es, dass die Wale wieder eine wichtigen Rolle spielen und dass das Thema „Gehörlosigkeit“ ein wichtiger Grundpfeiler des Buches ist. Ich habe jede Seite geliebt und daher ist es auch klar, dass auch „Lausche den Klängen deiner Seele“ volle 5 von 5 Federn bekommt UND einer meiner JAHRESHIGHLIGHTS 2021 ist!



Ich möchte mich ganz herzlich bei Charlotte Taylor für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.