[Rezension] The Secret Book Club #2 - Die Liebesroman Mission

The Secret Book Club #2
Die Liebesroman Mission

Autor: Lyssa Kay Adams
Verlag: Kyss (Rowohlt)
Seitenanzahl: 416 Seiten
ET: 18.08.2020
ISBN: 978-3-499-00265-6




Ich liebe diese Reihe rund um den SECRET BOOK CLUB von Mac. Und das Mac diesmal sein Happy End bekommt freut mich noch einmal eine Spur mehr!


Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört
einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt… (© Rowohlt/Kyss)

Schon Band 1 rettete mich aus einer Leseflaute und die Geschichte rund um Mac und Liv schaffte es erneut:
Leseflaute überwunden!

Die Handlung


Liv arbeitet in einem angesehenen Restaurant als Patissier und zaubert dort die leckersten Nachspeisen auf den Tisch. Als sie durch Macks Versuch eine Frau zu beeindrucken ihren Job verliert und daraufhin etwas erfährt, was sie nie hätte wissen sollen, beschließt sie für Gerechtigkeit zu sorgen. Liv will nicht wegsehen, sondern kämpfen. Dass sie dabei ausgerechnet Hilfe von Mack erhält, ist unerwartet, aber mit der Zeit erkennt sie, dass mehr hinter dem aufreizenden Lächeln ihres Gegenübers steckt, als sie anfangs geahnt hat.

Tja…und was soll ich sagen? Es ist eine Liebesgeschichte, aber vom Inhalt her anders aufgebaut als Theas Geschichte. Denn hier müssen sich Liv und Mack erst zusammenraufen und zuerst ist sie gar nicht angetan von dem smarten Nachtclubbesitzer. Außerdem versuchen die beiden und der Buchclub eine verborgene Machenschaft öffentlich zu machen und so für Gerechtigkeit zu sorgen. Als Leser fiebert man der Liebesgeschichte und der anderen Sache entgegen.


Die Charaktere


Mack mochte ich schon in Band 1, anders jedenfalls als Liv. Liv kam im Vorgänger lange nicht sympathisch rüber. Sie hat sich zwar damals schon entwickelt und aus ihrem Fehler gelernt, aber so richtig 100% überzeugen konnte sie mich bei der Geschichte ihrer Schwester noch nicht.
Doch neues Buch, neue Chance! Und die hat sie genutzt!
Liv ist stark, mutig, ehrlich, hat Angst vor Enttäuschungen, kämpft aber auch für Gerechtigkeit. Als sie etwas sieht, dass sie nie hätte erfahren sollen, schweigt sie nicht, sondern setzt alles daran diese Ungerechtigkeit aus der Welt zu schaffen. Dabei hilft ihr Mack und obwohl beide nicht den besten ersten Eindruck hatten (Liv ist immer noch wegen dem weggefutterten Abendessen sauer), erkennt sie, dass Mack zwar Geld hat, aber ansonst nichts mit ihren schmierigen Chef gemeinsam hat.

Mack…hach. Ich muss mich gerade zusammenreißen um nicht verträumt vor mich hinzustarren, denn Mack ist aufmerksam, liebevoll, bemüht, hat vielleicht die Lektionen in Liebesromanen manchmal zu genau genommen und versucht immer alles um ein „bessere Mann“ zu sein. Ich mochte Mack, durch und durch und auch wenn das kein Mann gerne hört, er war einfach süß!

Doch auch die Nebencharaktere konnte ich ins Herz schließen und in „Auf Liebesroman Mission“ findet nicht nur ein Liebespaar zueinander. Die Charaktere sind vielschichtig, authentisch und sowohl die sympathischen wie die totalen Mistkerle waren lebendig dargestellt.

Die Schreibweise


Locker, flüssig, mitreißend und mit wechselnder Perspektive der beiden Protas, somit man beide sehr gut kennenlernt. Einmal begonnen konnte ich das Buch nur schwerlich aus der Hand legen.

Band 2 des DER SECRET BOOK CLUB konnte mich ebenso begeistern wie der Vorgänger. Ich habe das Buch mitten in einer Leseflaute verschlungen und somit hat es mich ebenso gerettet wie Band 1. Es ist fesselnd, lässt einen Träumen und ich mochte die Entwicklungen der Charaktere sehr. Ganz klar also, dass „Die Liebesroman Mission“ volle 5 von 5 Federn von mir bekommt!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.