[Kurzrezension] Shadow Wish #1 - My Soul to Take

Shadow Wish #1
My Soul to take

Autor: Francesca Peluso
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 287 Seiten
ET: 04.03.2021
ISBN: 978-3-646-60704-8
Quelle






Genialer Auftakt! Die Idee ist so genial und die Umsetzung ebenso! 


»Du musst bereit sein alles zu tun, um deinen Wunsch wahr werden zu lassen.« 
Als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen und deren Mörder freigesprochen wird, hat Thea den Glauben an die Gerechtigkeit verloren. Bis sie dem mysteriösen Diamond Balcoin begegnet – Erbe jenes zwielichtigen Unternehmens, das in den Untergründen von Los Angeles für die Erfüllung sehnlichster Wünsche steht. Thea fühlt sich auf unerklärliche Weise von dem gefährlich attraktiven Fremden angezogen und sieht in ihm ihre Chance auf Rache. Ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein, geht sie einen riskanten Pakt mit Diamond ein. Doch sollte Thea ihren Teil der Abmachung brechen, droht sie nicht nur ihr Leben aufs Spiel zu setzen, sondern auch ihr Herz … (© Impress)



Macht der Klappentext nicht neugierig? Jedenfalls war das bei mir damals der Fall, sodass ich zu dem Auftakt von Francesca Pelusos neuster Reihe greifen musste.
Seelenhändler die gegen Austausch eines kleinen Seelenfragments Wünsche erfüllen. Eine Familiendynastie aus Seelengleitern die am liebsten unter sich bleiben? Eine junge Frau die Gerechtigkeit will, aber sich in der Rache zu verlieren droht!

Thea hat ihre Eltern durch einen Unfall verloren und der Schuldige wird freigesprochen! Das kann die junge Frau nicht einfach so hinnehmen, denn sie will Gerechtigkeit für ihre Familie. Oder ist es nicht doch eher Rache? Doch da kommt Diamond Balcoin ins Spiel. Gutaussehend, vermögend und Mr. Dschinn, jedenfalls nennt Thea ihn so, denn er soll ihren größten Wunsch möglich machen:
Sie will Gerechtigkeit!
Und das ist ein Wunsch, den Diamond noch nie gehört hat!

Hach…es klingt nach einem Klischee, der Playboy und das Mauerblümchen, aber es ist so schön umgesetzt. Diamond ist Seelenhändler (was die Menschen natürlich nicht wissen) und normalerweise verliert er schnell die Interesse an Menschen, doch Thea ist anders. Sie ist gutherzig und ihr Wunsch nach Gerechtigkeit so erfrischend neu. Thea hat alles verloren und ihr Herz ist von Trauer getrübt und doch ist sie ein so guter Mensch! Sie will Gerechtigkeit, verliert sich kurz in Rache, doch sie steht zu ihrer Entscheidung und den Konsequenzen, die diese ergeben. Sie ist mutig, herzensgut und kurz mal vom Weg abgekommen.
Obwohl Thea und Diamond solche Unterschiede sind, passen sie gut zusammen. Er gibt ihr eine Stimme und sie zeigt ihm, dass es auch gute Menschen gibt.

Außerdem finde ich die Idee rund um die Seelengleiter so cool und welche Macht die Familie Belcoin in der Menschenwelt hat. Reich, einflussreich und mächtig! Und dass die meisten nach der Art ihrer Edelsteine benannt sind, fand ich eindrucksvoll.

Die Schreibweise ist flüssig, mitreißend und sehr angenehm zu lesen. Die Sicht wechselt zwischen Thea und Diamond hin und her, sodass man nicht nur Thea gut einschätzen lernt, sondern auch den Seelenhändler Diamond.



Alles in allem ein gelungener Auftakt, einer spannenden Dilogie! Der Kliffhanger am Ende war unglaublich fies, aber zum Glück gibt’s Band 2 ja schon zu lesen! Von mir bekommt „My Soul to Take“ volle 5 von 5 Federn!


Ich möchte mich ganz herzlich bei Impress und Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.