[Kurzrezension ] The Wolves Club #1 - Sie gieren nach dir

The Wolves Club #1
Sie gieren nach dir

Autor: Cosima Kincaid
Verlag: Federherz Verlag
Seitenanzahl: 319 Seiten
ET: 19.03.2021
ASIN : B08YKF6PNR
Quelle







Mal ein anderes Genre für mich und blutiger ist es definitiv!

Drei Männer. Eine Frau.
Ein Club, der sie alle verbindet.
Sie sind wie Wölfe. Hungrig, verbissen und gnadenlos, wenn es darum geht, sich ihre Beute zu teilen.
Bist du sicher, dass du es mit ihnen aufnehmen kannst?

Ganz Florida kennt und fürchtet sie, weil sie die Stadt mit eiserner Faust regieren und ihre Finger in jedem Geschäft haben.
Die Wölfe – Atlas, Bishop und Kade.
Meinen Casinos und mir sind sie bisher nicht in die Quere gekommen. Bis … nun ja, Atlas Wallin höchstpersönlich auf mich zukommt, mich gegen meinen Willen in eine geheime Villa entführt und mir einen Deal vorschlägt. Natürlich plane ich nicht, lange zu bleiben, aber die Rechnung habe ich ohne die drei Männer gemacht.
Was sie mir erzählen, stellt mein gesamtes Leben auf den Kopf – und nicht nur das. Mir bleiben nur zwei Wochen, um sie davon zu überzeugen, dass ich nicht diejenige bin, die sie erwartet haben.
Ob mir dazu jedes Mittel recht ist? Darauf kannst du wetten. (© Federherz Verlag)

Ich weiß nicht, warum mich dieses Buch so neugierig gemacht hat. Es ist so gar nicht mein Genre und doch…es ließ mich nicht los. Über KU habe ich es dann schlussendlich gelesen und ich muss sagen…blutiger und definitiv anders als die Bücher, die ich sonst lese, aber auch interessant.

Die drei Wölfe von Florida – Atlas, Bishop und Kade – sind eine mächtige kriminelle Organisation und sie haben das Sagen über die Stadt. Doch früher gab es vier Wölfe und die drei versuchen alles daran, dass ihr viertes Mitglied endlich zu ihnen stößt.
Und da kommt Bailey ins Spiel. Ihr Vater hat seinerseits die Wölfe verraten und seine Tochter aus dem inneren Kreis geholt. Sie hat schlimmes durchgemacht, doch ist gestärkt daraus hervorgekommen. Mittlerweile führt sie erfolgreich Hotels und Casinos und lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Bailey ist taff, aufmerksam und tödlich. Sich mit ihr anzulegen ist nicht nur dumm, sondern grenzt an Selbstmord.
Und trotzdem tun es die drei Wölfe…und wie es scheint, hat Bailey ebenbürtige gefunden.

Die 4 Protagonisten haben einiges gemeinsam:
Sie sind aufmerksam, taff, gefährlich und absolut tödlich, doch dann gehen die Charakterzüge auseinander. Jeder von ihnen hat seine eigenen Dämonen, mit denen sie zu leben gelernt haben und wie es aussieht kann ausgerechnet Bailey alle von ihnen helfen.
Atlas ist der Anführer und sein innerer Dämon ist wohl der kaltblütigste, Bishop ist arrogant, kämpft aber mit Selbstzweifel und Kade hat ein Drogenproblem, das er nur mit mehr Drogen in den griff bekommt.
Und Bailey? Bailey ist eine Kämpferin, die sich nicht unterkriegen lässt. Sie ist beeindruckend, aber das Leben, das sie führt, wünscht man wirklich niemanden.

Ich fand die Geschichte interessant und auch spannend, aber manchmal konnte ich vor Unverständnis nur den Kopf schütteln. Manche Wendungen, die geschehen waren, einfach nur durch Dummheit entstanden. Jaja, ich habe leicht reden, aber wenn man so eine Organisation leitet, dann gehe ich davon aus, dass solche Fehler nicht passieren dürften, vor allem nicht, wenn man bereits eine so schwere Zeit durchmacht. Das störte mich.

Die Schreibweise ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Sichten wechseln zwischen den drei Wölfen und Bailey hin und her, sodass man einen guten Einblick in den Köpfen aller vier Protagonisten bekommt.

Zur Abwechslung mal etwas Düsteres und die „interessante“ Liebeskonstellation war mal etwas Neues. Spannende Story, aber die Fehler, die gemacht wurden, hätten nicht passieren dürfen. Aber gut…es gibt ja noch zwei Bände und da müssen die Wölfe ebendiese ausbessern. Von mir bekommt „The Wolves Club – Sie gieren nach dir“ 4 von 5 Federn.



~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Wurde über Kindle Unlimited bezogen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.