[Kurzrezension] Black Heart #8 - Tötet das Biest

Black Heart #8
Tötet das Biest

Autor: Kim Leopold
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 104 Seiten
ET: 01.06.2019
ASIN : B07SLKJJRS
Quelle






*Achtung* Band 8 *Achtung*



Wow! Was für ein Staffelfinale und doch! Warum sterben da so viele O.o


Nicht nur Mikael hat Freya gesucht. Schnell wird der Direktorin bewusst, dass die Aufmerksamkeit der Hexenjäger ihr gilt. Während Aslan Hayet einen Moment der Auszeit beschert und sie in sein Geheimnis einweiht, setzen Ivan und die anderen alles daran, Freya und die Schüler vor der plötzlichen Bedrohung zu schützen. Doch schnell wird ihnen klar, dass nicht immer die Schuldigen diesem Krieg zum Opfer fallen …
Lass dich verzaubern und tauche ein in eine Welt von Gut und Böse! (© Greenlight Press)


Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich es nicht geahnt hätte. Schon davor hat Kim angedeutet, dass liebgewonnene Charaktere sterben werden…und doch fühle ich mich völlig überfahren. Warum? W-A-R-U-M?! 

Außerdem wird so viel offenbart, dass ich das alles erstmal verdauen musste. OMG! Diese Geheimnisse werden in der 2. Staffel noch so viel Staub aufwirbeln! Ich kann es kaum erwarten! Nach diesem fiesen 3-fach Kliffhanger. Oder waren es mehr? 

Wie auch bei den anderen Bänden begleitet man im Laufe der Story mehrere Protagonisten bei ihren Aufgaben. Nicht nur Emma, Lehrerin und Heilerin im Palast, hat plötzlich alle Hände voll zu tun, sondern auch Ivan versucht alles daran den Palast und ihre Bewohner zu beschützen. Aslan zeigt zwei Seiten von sich und Freyas Vergangenheit wird nun komplett offenbart, wenn auch nur kurz angeschnitten. Hayet offenbart als Black Heart eine neue Fähigkeit, die nicht immer von Vorteil ist. 
Und beim Rest liegt noch so viel im Unbekannten. Weitere wichtige Charaktere tauchen natürlich auch auf, aber die oben erwähnten fünf begleitet man als Leser und wird somit bei vielen anderem im Unklaren gelassen. 
Es ist zum Haare raufen! Zum Glück ist die 2. (und somit letzte) Staffel auch schon erschienen, sonst würde ich vermutlich durchdrehen bei all der Spannung und Unwissenheit! 

Die Schreibweise ist flüssig und fesselnd, die Seiten rasen dahin und ehe ich mich versah, befand ich mich am Ende der 1. Staffel und starrte fassungslos auf die Seiten ohne Buchstaben. 
Staffel 1 endet mit einem Knall, vielen Verlusten, aber es bedeutet auch einen Neubeginn, damit die Welt der Hexen und Wächter eine bessere wird!

Mit einem großen Knall und vielen Verlusten endet die erste Staffel der BLACK HEART Reihe und macht somit Lust ganz schnell weiterzulesen! Diese Reihe macht definitiv süchtig und ich habe die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen, dass mir bei manchen Schicksalen echt das Herz brach. 
Von mir bekommt „Tötet das Biest“ volle 5 von 5 Federn, denn es hat alle meine Erwartungen übertroffen und mich mit einem blutenden und doch auch leicht hoffnungsvoll schlagendem Herzen zurückgelassen! 


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.