[Rezension] Verheiratet mit einem Rockstar

Verheiratet mit einem Rockstar

Autor: Angelika Suess
Verlag: Digital Publishers Verlag
Seitenanzahl: 332 Seiten
ET: 05.11.2020
ISBN: 978-3-96817-232-3
Quelle


Okaaaaay…definitiv anders, als ich erwartet habe! Angelika Süss mischt altbekanntes mit ihrer eigenen Note und daraus ist dieses wundervolle Debüt entstanden! Klare Leseempfehlung!



Am Morgen ihres Geburtstags erwacht Hannah im Klischee aller Klischees: Verkatert, verwirrt und mit einem hässlichen Ring am Finger in Las Vegas. Der halbnackte blonde Mann aus dem Badezimmer erweist sich selbstverständlich auch noch als tätowierter Rockstar – und als ihr neuer Ehemann. Hannah ist sich sicher: Die Ehe zu Jari wird annulliert! Als wäre das Chaos nicht schon perfekt genug, flüchtet sie zusammen mit Jari vor einem Paparazzi-Skandal in dessen Heimatstadt, einem verschneiten Örtchen in Finnland. Kann sie im romantischen Winterwunderland bei süß duftenden Zimtschnecken und köstlichem Glühwein seiner Anziehung noch länger widerstehen? (© Digital Publishers Verlag)

Ich liebe ja Rockstar-Romance, aber eigentlich dachte ich, dass diese Las-Vegas-Hochzeit schon sehr ausgelutscht ist. Und dann kam Angelika Süss mit ihrem Debüt. Der Titel ist schlicht, trifft aber den Inhalt genau auf den Punkt, das Cover ist schön und der Klappentext, brachte mich gleich mal zum Schmunzeln. 
Nach der Leseprobe wusste ich, dass ich das Buch lesen möchte. Und? 
Ich wurde nicht enttäuscht! 

Die Handlung und die Charaktere 


Wie der Titel es schon verrät dreht sich das ganze Buch um die Folgen einer ausgearteten Partynacht in Las Vegas. 
Denn als Hannah am Morgen danach aufwacht steht nicht nur ein halbnackter Rocker vor ihr, sondern auf ihrem Finger glitzert auch noch ein monströser Ring. Sie wollte zwar in Las Vegas in ihren Geburtstag feiern, aber eine Hochzeit war dabei nicht auf ihrer Agenda gestanden. Blöd nur, dass genau das passiert ist und sie sich an nichts davon erinnern kann. Sie flieht aus dem Hotelzimmer und von ihrem frisch vermählten Ehemann Jari, der zu Hannahs Leidwesen auch noch der Frontsänger ihrer Lieblingsband ist. 

Die Handlung ist anders ausgebaut, als ich zuerst dachte, denn bei beiden war es NICHT Liebe auf den ersten Blick. Beide sind nicht sonderlich begeistert von der Hochzeit und vor allem Jari hat große Zweifel Hannahs Beweggründe gegenüber. 
Ich fand es erfrischend, dass Angelika Süss nicht die rosarote Brille aufgesetzt hat, sondern auch einmal kritisch an das Ganze rangegangen ist, aber ohne es dabei allzu ernst ausarten zu lassen. Das Lesen hat so viel Spaß gemacht, allein deshalb, weil Hannah einfach nur tollpatschig ist. Das mit dem „Verfressen“ habe ich gar nicht so gefunden, aber vielleicht bin ich der weiblichen Protagonisten da einfach viel zu ähnlich ;P. 
Jedenfalls wurde das ganze glaubwürdig aufgezogen, ohne zu ernst zu werden. Zudem wurde noch aufgezeigt, wie sich die Presse über solche Nachrichten stürzen und das Leben einer ganz „normalen“ nicht berühmten Person plötzlich ordentlich durcheinanderwirbeln kann. 

Die Charaktere sind der Autorin auch sehr gut gelungen, denn Hannah ist nicht nur tollpatschig, sondern auch liebevoll, loyal und fürsorglich. Durch ein Schicksalsschlag musste sie früh lernen Verantwortung zu übernehmen. Außerdem mag ich ihren Humor und wie sie die Dinge beim Namen nennt. 
Auch Jari hat sich in mein Herz geschlichen. Klar, war nicht alles, was er von sich gegeben hat, das wahre, aber er ist eben eine Berühmtheit und da braucht man einfach eine Schutzmauer um sich herum. Doch er hat mir auch deutlich gezeigt, dass er ein Familienmensch ist, zu dem steht, was er sagt und im Herzen ein echt süßer Typ ist. 
Auch die Nebencharaktere sind lebendig dargestellt. Manche sympathisch, manche eher weniger. Louisa und Pekka haben sich da ganz weit vorne zu sympathisch, aber leicht verrückt eingereiht. Hach…mit diesen zwei Menschen in meinem Leben wäre mir wohl nie wieder langweilig (oder hätte je eine ruhige Minute). 

Das Ende 


Ich verrate schon nichts, versprochen! 
Aber ich liebe das Ende! Es ist ohne rosaroter Brille, es ist ehrlich und es ist – in meinen Augen – einfach perfekt! Hach… 

Die Schreibweise 


Locker, leicht, humorvoll und aus Sicht von Hannah geschrieben. Einmal begonnen rasten die Seiten dahin und es könnte sein, dass ich, seitdem ich das Buch gelesen habe (das war Ende Oktober) etwas *hust* in Weihnachtsstimmung bin.


Was für ein Debüt! Es ist anders als erwartet, aber überrascht, weil es altbekanntes in etwas Neues verwandelt hat. Die Idee gibt es schon, aber Angelika Süss macht mit ihrer eigenen Note etwas Besonderes daraus. Jedenfalls habe ich das so empfunden!
Von mir bekommt „Verheiratet mit einem Rockstar“ volle 5 von 5 Federn! Ein wirklich gelungenes Debüt! 



Ich möchte mich ganz herzlich bei Digital Publishers für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.