[Rezension] Vancouver Island Kisses #1 - Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen

Vancouver Island Kisses #1
Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen

Autor: Sarah Saxx
Verlag: /
Seitenanzahl: 296 Seiten
ET: 20.11.2020
ISBN: 978-3-522-65457-9




Da denkt man, dass man im „Romance“-Bereich schon alles kennt und dann kommt Sarah Saxx um die Ecke und beweist einem das Gegenteil! Wow! 


Wenn ein unerwarteter Schneesturm neue Leidenschaft entfacht … 

Dieser Auftrag hat Leanne Colton gerade noch gefehlt! Die lebhafte Redakteurin eines Outdoor-Magazins soll Easton Archer interviewen, der nicht nur erfolgreicher Tier- und Landschaftsfotograf, sondern auch ihr Ex-Freund ist. Als dieser jedoch die Zusammenarbeit mit ihr ablehnt, fährt Leanne kurz entschlossen zu seiner Hütte mitten in den winterlichen Wäldern von Vancouver Island. Dass sie nicht willkommen ist, bekommt sie sofort zu spüren, und auch Easton merkt, dass Leanne nicht mehr die ist, die er einst geliebt hat. Ein unerwartetes Schneechaos zwingt sie allerdings dazu, gegen ihren Willen Zeit miteinander zu verbringen. Ein emotionsgeladenes Wochenende steht bevor – doch dass es zwischen ihnen nicht nur kracht, sondern auch prickelt, überrascht beide… (© Sarah Saxx)


Schon beim ersten Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe, habe ich bemerkt, dass sie aus der Masse heraussticht. Ich habe auch erwartet, dass „Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen“ anders wird, als ich vermute, aber dass es mich SO überrascht? Wow! Ich bin begeistert! 


Die Handlung und die Charaktere 


Eine längst vergangene Liebe, die durch fehlende Kommunikation ein jähes Ende fand. 
Nach wenigen Kapiteln hatte ich genau diesen Eindruck von dem Buch und war neugierig, wie Sarah Saxx das bekannte Problem im Romance-Genre angehen wird. 
Schon oft habe ich mich darüber geärgert, dass Charaktere unsinnig Drama stiften, nur weil sie nicht miteinander reden. Dabei wäre es so einfach: Mund aufmachen und antauchen. 
Doch was passiert, wenn Stolz und Angst zu groß sind? Was passiert, wenn beide das gleiche fühlen und lieber schweigen, als sich mit einer unerfreulichen Situation auseinandersetzten zu müssen? 

Mit Faszination und auch Begeisterung verfolgte ich die Geschichte von Easton und Leanne. 
Easton ist Fotograf, hat vor 5 Jahren seine Mutter verloren und vor 2,5 Jahren war die Trennung von Leanne – seiner großen Liebe. 
Mit Easton wurde ich lange nicht warm, denn er sieht nur seinen Weg, nicht den der anderen. Er ist engstirnig, sein Ego ist riesengroß, er wirkt sehr distanziert und gefühlsmäßig abgestumpft. Er ist in seinem Schutzpanzer gefangen und tut sich schwer mit vergangenes abzuschließen. Lieber dreht er dem unliebsamen Thema den Rücken zu und schweigt es zu tote. Das man so keine Probleme lösen kann, ist natürlich auch selbstverständlich. 

Leanne ist quasi sein Gegenstück. Sie ist gefühlvoller, energisch, spricht an, wenn sie etwas nervt oder stört und kämpft für ihren Traum. Aber Leanne ist wohl ebenso stur wie Easton und hat die damalige Trennung von ihrer großen Liebe ebenso schlecht überwunden wie Easton selbst. 
Als sie sich aufmacht, um ihren Job zu erledigen – sie soll ein Interview mit ihrem Ex führen – stellt sich aber heraus, dass sie auch ein riesengroßer Chaot ist. Oder ist es doch Schicksal, das den beiden einen Wink mit dem Zaunpfahl gibt? 

Ich mochte den Weg, den diese Geschichte genommen hat. Sie war anders als das, was ich je gelesen habe, denn welcher Konflikt löst sich schon in der Mitte auf? Aber es fühlte sich alles stimmig und vor allem richtig an. Das Leben ist nicht Schwarz und Weiß. Es gibt immer mehrere Perspektiven und oft braucht es viel Mut und Kraft diese andere Sichtweise auch anzuhören. 
Sarah Saxx zaubert ein Buch über vergangene Liebe, die neu erblüht und zu etwas noch Stärkeren wird. Doch auch Vorurteile werden behandelt, sowie der Versuch Kompromisse zu finden. 


Die Schreibweise 


Locker, flüssig und fesselnd! Einmal begonnen konnte ich nicht zum Lesen aufhören! Die Sichten wechseln zwischen Easton und Leanne hin und her und so war immer Spannung gegeben, denn beide haben so viel zu erzählen gehabt. 
Ich habe gelitten, mitgefiebert und mich gemeinsam mit Leanne verliebt. Auch wenn es mir Easton am Anfang echt nicht leicht gemacht hat!


Ein Buch, so anders als erwartet und somit etwas ganz Besonderes. So wie dieses Buch aufgebaut ist, habe ich es in diesem Genre noch nie gelesen und ich liebe das Endergebnis! 
Wie in einem Sog wurde ich in die Geschichte von Easton und Leanne gezogen und erst am Ende ausgespukt. Ich habe gelitten, mitgefiebert und mich neu verliebt. Ich habe die „Gegner“ verflucht und über manches den Kopf geschüttelt. 
„Liebe, als wäre dein Herz nie gebrochen“ ist eine wundervolle Liebesgeschichte über zwei Menschen, die es sich mit etwas mehr Kommunikation viel leichter hätte machen können. Ich mag den Appell der Autorin: Sprecht miteinander, so können Missverständnisse wirklich aus der Welt geschafft werden! 
Kein Wunder also, dass das neuste Werk von Sarah Saxx volle 5 von 5 Federn von mir bekommt!




Ich möchte mich ganz herzlich bei Sarah Saxx für die Bereitstellung des Vorableseexemplares bedanken!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.