[Rezension] Dragon Princess #1 - Ozean aus Asche und Rubinen

Dragon Princess #1
Ozean aus Asche und Rubinen

Autor: Teresa Sporrer
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 350 Seiten
ET: 26.11.2020
ISBN: 978-3-646-60661-4
Quelle






Wow! Im ersten Moment bin ich sprachlos! Teresa Sporrer schafft es Spaß, Spannung und eine wichtige Botschaft in einer fantastische Geschichte zu kombinieren!


Was, wenn die Prinzessin vergeblich darauf wartet, dass der Prinz sie aus dem Turm befreit? Wenn es der Drache ist, der sie rettet? Dann schwört die Prinzessin Rache an denen, die sie eingesperrt haben – ihrer königlichen Familie. Und dafür braucht sie die Hilfe eines ebenso draufgängerischen wie charismatischen Piratenkapitäns... (© Impress) 



Teresas Geschichten kenne ich schon seit fast der ersten Stunde. Ihre ROCKSTARS habe ich verschlungen und liebe die Geschichten immer noch. Sie beweist ein ums andere Mal, dass sie kreativ ist, schreiben kann und es immer wieder schafft Spannung und Spaß perfekt zu kombinieren. 
So ist es auch bei „Dragon Princess“. Erneut habe ich ein Buch von ihr nicht aus der Hand legen können! 

Das Weltbild 


Wow! Absolut gelungen! 13 Kontinente – 13 Weltmeere. 
Und jedes Land hat andere Sitten, Reiche und Gepflogenheiten! Ich bin fasziniert und neugierig, was man noch alles an Bord des „blutigen Adlers“ von der Welt kennenlernen wird! 

Die Handlung 


Welches Mädchen wollte als Kind keine Prinzessin sein? Spätestens nach dieser Geschichte ist dieser Kindheitstraum definitiv für mich gestorben. Denn Prinzessinnen werden von ihren Prinzen gerettet und dann wird geheiratet. Keine eigene Meinung ist erlaubt und so auch keine Freiheit. 

Aber was passiert, wenn die Prinzessin nicht gerettet wird? Wenn kein Prinz auftaucht und den bösen Drachen tötet? 
Und genau diese Geschichte erzählt uns Teresa Sporrer und das in ihrem unvergleichlichen lockeren Stil. 
Ab der ersten Seite war ich von der Geschichte gefesselt und habe Wort für Wort in mich eingesaugt. Es ist spannend, voller Magie und – wie ich es so an Teresas Büchern so liebe – voller Witz und Humor. 

» „Bist du schon mal in einen Palast eingebrochen?“, fragte ihn Ruby.
„Ja, schon zwei- oder dreimal“, erinnerte er sich. „Einmal war ich sturzbetrunken, also könnte es auch sein, dass ich den Palast mit einem teuren Bordell verwechselt habe. Reichlich Samt und Glitzer weisen beide Gebäude auf. « 
[Zitat; „Dragon Princess 1 – Ozean aus Asche und Rubinen“ von Teresa Sporrer; Seite 25/291 eBook] 

Ich habe so oft gelacht und geschmunzelt. Die Geschichte macht gute Laune, denn Fynn ist ein wahrer Schwerenöter, der am Leben scheint, um Dauer-zu-flirten. Und sein aktuelles Flirt-Opfer ist eindeutig Ruby. 

Aber nicht nur der Humor ist stetig vorhanden, sondern auch eine wichtige Botschaft, die zwar immer anwesend ist, aber nicht erdrückend wirkt. 
Am besten kann ich es wohl mit „Sei du selbst“ beschreiben oder „Du bist schön, mit all deinen Besonderheiten!“. Unsicherheiten trägt jeder in uns in sich, vor allem wenn man nicht der Norm entspricht oder durch einen anderen Grund aus der Masse hervorsticht. Ruby tut das und hat stark damit zu kämpfen. Menschen können zu Monstern werden, wenn etwas nicht einer Norm entspricht und Menschen können unschuldige Frauen als Monster beschimpfen, nur weil sie besonders sind. Ich finde es absolut gelungen, wie Teresa dieses wichtige Thema anspricht und es nicht einfach kurz erwähnt, sondern stetig mitschweben lässt. 

Die Charaktere 


Ich beginne mal mit Protagonistin Ruby. Sie ist etwas ganz Besonderes, hat etwas Schlimmes erlebt und hat es vor allem überlebt. Sie ist stark, mutig und loyal. Sie muss sich zwar erst wieder an Menschen gewöhnen, wirkt zickig und kratzbürstig, aber sie ist gut. Etwas Besonderes eben! 
Außerdem hat sie durch ihr Erlebtes so einen besonderen Tick, denn ich total liebenswert fand (Fynn übrigens auch). Es könnte sein, dass sie etwas verrückt nach Juwelen ist. 

» Rubys Augen wurden groß. Das waren Topase, und zwar wunderschön geschliffene gelbe Edelsteine. Ruby musste sie für sich haben! « 
[Zitat; „Dragon Princess 1 – Ozean aus Asche und Rubinen“ von Teresa Sporrer; Seite 85/291 eBook] 

Dann gibt es natürlich noch den männlichen Protagonisten. Fynn würde sich jetzt sicher als charismatisch, unglaublich gutaussehend und der Traum aller Frauen beschreiben. Doch egal wie überheblich er versucht daherzukommen, er ist ein guter Captain und ein loyaler Freund. Jedes seiner Crew Mitglieder hat er irgendwie aufgesammelt und hilft ihnen, sich selbst zu entdecken. Er ist zuvorkommend, stur, aber auch einfühlsam. 
Ich kann verstehen, warum seine Piratencrew ihm vertraut, ich würde es auch tun. 

Und kommen wir jetzt zu den anderen wichtigen Charakteren: 
Der Piratencrew von Captain Fynn! 
Jeder von ihnen hat eine Geschichte, Macken und sind vor allem eines: Etwas Besonderes. 
Ein bisschen erinnerte mich Fynns Zusammenstellung der Crew an Rafi und „One Piece“, da ich mich noch erinnern kann (ich habe den Anime vor Jahren das letzte Mal geschaut), dass der Captain der Strohhutpiraten auch immer seine Mitlieder mit Bedacht gewählt hat. 
Und Fynn ist auch so. Nox, Anissa, Scada, die Zwillinge und Eleanore. Alle etwas Besonderes, die an Board ein neues zuhause gefunden haben. Mein Liebling ist eindeutig Eleanore, die edle Lady mit dem vornehmen Benehmen, die eine sehr dunkle Seite in sich trägt. Aber auch die anderen sind großartig! 

Die Charaktere sind jedenfalls alle lebendig, authentisch und glaubhaft dargestellt. Ich habe mit ihnen gelitten, gefühlt und vor Spannung eine Seite nach der anderen verschlungen! 

Die Schreibweise 


Locker, leicht, flüssig und humorvoll zu lesen. Die Dialoge sind spritzig und wirken nicht künstlich bemüht. Das Buch ist an den richtigen Stellen ernst und an den richtigen Stellen lustig! Es harmoniert einfach alles sehr gut miteinander!


Nach der ausschweifenden Meinung kann ich nur noch sagen: 
Geniales Buch, wo einfach alles passt! Die Charaktere sind authentisch, die Handlung spannend und mit einer wichtigen Botschaft, die Schreibweise flüssig und mitreißend! Auch das neuste Buch von Teresa Sporrer konnte mich mitreißen und ich freue mich schon sehr, wenn es im März 2021 mit Ruby und Fynn weitergeht!




Ich möchte mich ganz herzlich bei Impress und Netgalley für die Bereitstellung des Vorableseexemplares bedanken!


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.