[Kurzrezension] Frostmagie - Coming Home for Christmas

Frostmagie
Coming Home For Christmas

Autor: Alina Jipp
Verlag: /
Seitenanzahl: 140 Seiten
ET: 30.11.2020
ASIN : B08LL98QN9
Quelle






Zauberhafte Lovestory über zweite Chancen und dem Versuch endlich glücklich zu werden.



»Alle sagen immer, Frost Creek hätte etwas Magisches, das alle Menschen glücklich machen würde.«

Jillian glaubte daran, bis ihre Mutter vor neun Jahren tödlich verunglückte. Nach dem Unfall verließ sie Frost Creek und brach damit nicht nur Richard, sondern auch sich selbst das Herz.
Kann sie die Vergangenheit überwinden und zurück nach Hause finden?
Wird Richard ihr verzeihen?
Können zwei Herzen voller Narben zur Weihnachtszeit im Gleichklang schlagen und sich gegenseitig heilen?
Oder reißen die alten Wunden wieder auf? (© Alina Jipp)


In Frost Creek herrscht vor allem im Winter Frostmagie! 
Jedenfalls scheint es tatsächlich so, wenn in diesem Jahr 14 Pärchen ihr großes Glück finden! 
14 Autorinnen – 14 Bücher und jedes einzelne davon ist in sich abgeschlossen! 

Die Handlung und die Charaktere 


In „Coming Home for Christmas” stehen Jilian und Richard im Fokus. 
Vor 10 Jahren ist Jilian nach ihrem Abschluss und dem Tod ihrer Mutter aus Frost Creek geflüchtet. Zu viele Erinnerungen mit denen sie nicht klargekommen ist. Nun, 10 Jahre später, ist sie Teamleiterin einer Werbeagentur auf der andere Seite des Kontinents, lebt für die Arbeit und fragt sich, ob sie so überhaupt noch weitermachen will. 
Da kommt ihr das verlängerte Wochenende bei ihrem Dad gerade recht. 
Konfrontiert mit der Vergangenheit muss Jil für sich erkennen, ob ihr derzeitiger Lebensstil so gesund und ob sie wirklich glücklich damit ist. 
Die Weiterentwicklung von Jil fand ich großartig, denn sie ist ein absoluter Workaholic, die den Fokus aus dem Blick verloren hat. Zum Glück ist beim Heimatbesuch Richard da, um sie daran zu erinnern. 

Richard ist genau der Ex, den Jilian vor 10 Jahren, ohne zurückzublicken verlassen hat. Doch im Gegensatz zu seiner ersten Liebe ist er in Frost Creek geblieben und hat schließlich das Pub seiner Eltern übernommen. Rich steht im Leben, ist zufrieden damit und doch fällt er aus allen Wolken, als er Jilian nach 10 Jahren Funkstille wiedersieht. Die Funken sind noch da. Doch er ist nicht bereit, sich erneut das Herz brechen zu lassen. 
Doch an Abstand in diesem kleinen Ort ist nicht zu denken und das Traumpaar von damals laufen sich öfters über den Weg, als ihnen wohl lieb ist. 
Ich mag Rich. Er ist hilfsbereit, freundlich und ehrlich besorgt. Im Gegensatz zu Jil musste er sich nicht Weiterentwickeln, denn das hatte er in den letzten 10 Jahren gemacht. Er dient für Jil als Erinnerung, was wichtig im Leben ist und das Arbeit allein nicht glücklich macht. 

Auch wenn das Buch großteils im November spielt, fand ich die ganze Kulisse wunderschön. Das Städtchen Frost Creek ist heimelig und die ganzen angedeuteten (weiteren) Geschichten machen definitiv neugierig zu den weiteren Bänden von FROSTMAGIE zu greifen. 

Die Geschichte von Jil und Rich gefiel mir gut, wenn der Fokus auch mehr auf die Weiterentwicklung von Jilian lag als auf der Tatsächlichen Liebesgeschichte. Denn diese ging mit, aber war unkomplizierter, als ich dachte (was nicht unbedingt schlecht ist). 

Schreibweise 


Locker, leicht und flüssig zu lesen. Die Kapitel wechseln sich zwischen Jilian und Richard ab, sodass man von beiden Charakteren einen guten Eindruck bekommt.

Alles im allem eine wundervolle Geschichte über zweite Chancen, Neuanfänge und der Erkenntnis, was einem wirklich glücklich im Leben macht! 
Ein tolles Buch von Alina Jipp und sicher nicht das letzte, was ich von der Autorin gelesen habe! Von mir bekommt „Coming Home for Christmas“ 4 von 5 Federn!



~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich bei Alina Jipp für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.