[Autoreninterview] Im Gespräch mit Angelika Süss

 

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche durfte ich beim Digital Publishers Verlag ein Buch vorablesen. Es ist eine Rockstar-Romance, aber bevor ich aufschreit und ruft: "Gab es alles schon!" Muss ich erwähnen, dass es mit dem Klischee einer Las-Vegas-Blitzhochzeit spielt. Es ist ein bekanntes Konzept, aber neu umgesetzt und mich konnte es von Anfang an einnehmen.

Das Buch erscheint morgen, am 05.11.2020, ganz offiziell, aber heute habe ich die Autorin von "Verheiratet mit einem Rockstar" bei mir, Angelika Süss. Diese Werk ist gleichzeitig ihr Debütroman. 
Ich habe mir ein paar Fragen überlegt und ich hoffe, dass ihr beim Lesen des Interviews genauso viel Spaß habt, wie ich es beim Ausdenken der Fragen hatte. 

Vorhang auf für Angelika Suess...

~~~***~~~***~~~

Über die Autorin (Allgemein)


Angelika Süss wurde 1987 in Wien geboren und blieb, zusammen mit ihrem Freund, dem östlichen Donauraum treu. Seit der Schulzeit schrieb sie, inspiriert durch ihre Lesesucht, an verträumten Fantasygeschichten. Motiviert von unnachgiebigen Freunden, entdeckte sie erst 2015 ihre Leidenschaft zur humoristischen Paarfindung. Auf der Suche nach Herausforderungen verfasste sie diverse Texte in der digitalen Welt. So entstand letzten Endes der Drang, „der bunten Knete“ in ihrem Kopf nachzugeben und diese zu schrägen Charakteren und Situationen zu modellieren. 
2020 verfasste sie schließlich ihre humorvolle Debütromanze, die gleichzeitig ihre Liebe zum Norden ausdrückt.

~~~***~~~***~~~


Legende: Tiana Angelika


Hallo Angelika, 
ich freue mich total, dass du dir Zeit für mich und meine Fragen nimmst. 
Am 05.11.2020 erscheint dein Debütroman „Verheiratet mit einem Rockstar“ bei Digital Publishers. Es ist eine Geschichte über einen Rockstar und einer „normalen“ jungen Frau, die spontan in Las Vegas heiraten und mit dessen Folgen zu tun bekommen. Aber bevor wir näher aufs Buch eingehen, möchte ich mehr über dich erfahren. 

Und so kommen wir schon zu meiner ersten Frage. 
Stelle dir vor, du stehst vor einer Menschenmenge und musst sie für dich einnehmen und das nur in wenigen Sätzen. Wie würdest du dich, sagen wir, mit 3 Sätzen der Menge präsentieren? 

Du meinst, nachdem die Panik nachlässt und ich wieder atmen kann? 
„Hallo, ich bin die Geli und darf euch heute begrüßen. Hoffentlich kann ich euch mit meinen Zeilen begeistern und euch ein Lächeln bescheren, das gut tut. Wenn ihr Fragen habt, immer her damit, denn ich beiße nicht. (Außer auf ausdrücklichem Wunsch, dann könnte man drüber reden) 

Meine Familie würde mich mit folgenden drei Wörtern beschreiben… 

Humorvoll, ruhig, vernünftig (Gott sei Dank hat du nach Familie gefragt und nicht Freunde. Meine Freunde… würden etwas anderes sagen! Aber pssst) 

Ich schreibe, weil… 
ich es liebe Bilder in Wörter zu verwandeln und gleichzeitig begeistert mit meinen Zeilen neue Bilder erschaffe. Geschichten zu schreiben die zum Lachen bringen oder dem Leser einen kurzen Augenblick schenken, in dem er nicht über die reale Welt nachdenken muss. Das braucht jeder mal denke ich.

Mein Lieblingsschreibort ist… 
Ich hab ein tolles extra Zimmerchen mit Büchern, Dvds und Entchen… Tatsächlich schreibe ich oft halb liegend auf dem Sofa beim Fernsehen. 

Und nun musst du dich entscheiden: Entweder…oder 

Lesen oder Schreiben? 
Äääääh unter der Woche nach der Arbeit lesen und am Wochenende schreiben 

Morgenmensch oder Nachteule? 
Beides… leider. Ich liebe die Nächte und genauso die frühen Morgen (5/6 Uhr) wenn noch alle schlafen. Deswegen bin ich absoluter Mittagsschlafverfechter! 

Hund oder Katze? 
Wir hatten immer beides, aber ich selbst bin eine Katzenlady 

Musik oder Stille? 
Musik. Stille ist schön, aber eigentlich brauche ich immer Hintergrundgeräusche. TV oder Musik sind da immer eine Option. Nachts höre ich auch gerne Hörbücher zum Einschlafen. Ich brauche deswegen ewig für eines :P Selbst im Bus… Hörbuch an und ich bin nach 10 Minuten weg. (Nicht weil das Hörbuch langweilig wäre, passiert mir auch bei Fitzek Büchern) 

Finnland oder Amerika? 
Finnland. Amerika hat mich nie gereizt und der Flug ist viiiiel zu lang! Nach Finnland kann ich immer wieder fürs Wochenende nach 2,5 Stunden fliegen! Im Sommer ist das fast immer meine letzte Rettung vor der Hitze. 

Rockmusik oder Schmuseballade? 
Rockige Ballade vielleicht? Ich liebe E-Gitarren und wenns richtig laut wird, aber dazwischen brauche ich auch verträumte melancholische Musik, die meistens inspiriert. Musik ist wie schreiben, denn dabei werden Geschichten erzählt. Nicht nur durch die Lyrics, sondern auch die Melodien kratzen an Emotionen und erwecken Erinnerungen. 

Vegas Hochzeit oder Märchenhochzeit? 
Die gleiche Frage hat mir der Verlag in ähnlicher Variante gestellt und ich hab sie gestrichen :P Aber ich beantworte sie hier trotzdem. Ich bin ehrlich… ich bin kein Hochzeitsfan. Ausschließen würde ich es niemals, wenn man aus den richtigen Gründen heiratet. Ich mag das Tam Tam rund herum nicht und die Gezwungenheit, die oft mitschwingt. Ein Stück Papier definiert für mich eine Partnerschaft nicht. Es geht ums Zusammenleben, um für einander da zu sein in schlimmen Zeiten. Da ist es egal, ob der Staat anerkennt, dass man „verheiratet“ ist. Eine Familie sein bedeutet soviel mehr, als eine Traumhochzeit. Wie gesagt, wer weiß was die Zukunft bringt, aber wenn, wird es eine winzige, vertraute Hochzeit, von der viele erst im Nachhinein erfahren werden. Also… vl ist Vegas ja doch eine Option :P 

So, der erste Teil ist geschafft! Nun kommen wir zu deinem Debüt! 
Wie fühlt es sich an zu wissen, dass bald schon viele Leser dein Werk, das du sicher mit viel Herzblut geschrieben hast, lesen werden? 

Hmm nach außen bin ich absolut gelassen, entspannt und auf alles vorbereitet. Innerlich renn ich hysterisch kreischend im Kreis und habe Schiss. Die Entstehung dieser Geschichte hat sehr lange gedauert, weil damit mein „öffentliches“ Schreiben anfing. Dementsprechend wurde es sehr oft überarbeitet. Ab dem Zeitpunkt, wo ich genug Mumm hatte zu denken, dass anderen ebenfalls Spaß mit Hannah und Jari haben könnten, nahm dann alles seinen Lauf. Die Geschichte soll eine Wohlfühlstory sein, zum Lachen und Abschalten. Wenn ich das bei ein paar Lesern erreiche, hat sich all die Arbeit gelohnt! 

Wie würdest du „Verheiratet mit einem Rockstar“ mit einem Satz beschreiben? 

Die Reise mit Hannah ist schräg, humorvoll, voller Essen und hoffentlich trotz dem „das gabs doch schon“ Faktor, eigen. 

Wem würdest du dein Buch empfehlen? 

Menschen die gerne essen, Weihnachten mögen, dem Klischee-Rocker eine Chance geben wollen und Sarkasmus sprechen! 

Wie kam es dazu, dass du den Schritt in die „Rockstar-Romance“ gewagt hast? Du bedienst zwar ein Klischee, hast aber deine ganz eigene Note dazu gemischt, dass etwas Neues und echt tolles entstanden ist. War es dies schwer oder flogen die Wörter nur so zu Papier? 

Du weißt gar nicht wie glücklich du mich mit diesem Satz gemacht hast. Ja, die Geschichte ist absolut im Klischee-Bereich zu Hause. Das muss aber nicht immer schlecht sein, denn das Rad neu erfinden kann nicht jeder Autor. Mir war es mega wichtig diesem bekannten Plot meinen persönlichen, seltsamen Stempel aufzudrücken. Der Rockstar begleitet mich schon länger, weil ich das Konzerte-gehen für mich sehr spät entdeckt habe, dafür sehr zu lieben gelernt habe. Wir haben so viele verrückte, lustige Abenteuer auf Tour erlebt, dass mich das nie loslassen wird. Die Fans, die Gerüchte und das Ambiente bei einem Konzert sind einmalig. 


Ich persönlich liebe Bücher über Rockstars. Mir selbst könnte so was zwar nie passieren, da ich einen Promi nicht mal als dieser erkennen würde (ich bin schrecklich im Gesichter merken). 
Aber anders bei Hannah, denn sie erkennt Jari in Vegas und ihr erstes Kennenlernen ist alles andere als lässig oder cool, denn Hannah neigt dazu ausgesprochen tollpatschig zu sein (was mir sehr viele Schmunzler beschert hat). 
Wie hast du die Charakter entwickelt? Wer war zuerst da? Jari oder Hannah? 

Jari, aber Hannah entwickelte sich schnell als vordere Hauptprotagonistin. Es ist schwierig, denn ich mag weder die typischen „ich bin so ungeschickt und naiv und muss vom Bad Boy gerettet werden“ Storys, noch zu überdrüber Charakter, die alles können und stärker sind als jede Macht im Universum. Dazwischen etwas zu erschaffen ist komplex. Obs mir gelungen ist, müssen dann die Leser entscheiden. Hannah ist ungeschickt, weil es zu lustigen Momenten führt und in der Realität steckt in uns allen ein kleiner Tollpatsch! In manchen mehr (*Hand heb*) und in anderen weniger. Allerdings hoffe ich, dass Hannah auch als selbstständiger Mensch rüber kommt, der durchaus auch alleine zurecht kommt. 

Aber auch die anderen Charaktere sind so lebendig dargestellt. Allen voran Louisa und Pekka. Hast du Vorbilder zu den Figuren oder entstammen sie völlig deiner Fantasie? 

Ich habe keine Lou in meinem Leben. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich sie ertragen würde xD. Nicht falsch verstehen, ich liebe Louisa und ihre Energie, weil sie ganz klassisch den Ausgleich zu Hannah bringt. Ich finde jeder Charakter braucht Freunde, um die Umgebung in einer Geschichte besser auszubauen! 
Pekka hingegen ist mein Wunschbruder! Die Vorstellung einen großen Bruder zu haben würde mir sehr gefallen! 
Generell ist es aber genau das, was ich an Geschichten liebe. Man hat Spaß mit ihnen, solange die Seiten reichen, doch in der Realität muss nicht immer alles genau so sein! 

Im Buch kommt ein gewisses Poster vor, welches Hannah viel bedeutet. Gibt es so etwas auch in deinem Leben? Eine Erinnerung, die dir damals aus einer schweren Zeit geholfen hat? (falls zu persönlich, einfach streichen) 

Ich habe eigentlich keine „Dinge“ die mich an sowas erinnern. Für mich sind Erlebnisse viel wichtiger, als Habseligkeiten. (Aber ja, ich liebe es Ramsch zu kaufen!) Außerdem bin ich kein Freund davon etwas zu behalten, was mich an schlechte Zeiten erinnert. Da sammel ich viel lieber jene, von verrückten Momenten und grinse, wenn sie mir wieder unterkommen. (Plecs, die man beim Konzert unbeabsichtigt mit dem BH fängt zum Beispiel) 


Deine Geschichte spielt in Las Vegas, Deutschland und Finnland. In deiner Autorenvita steht, dass du Finnland liebst. Welche drei Dinge verbindest du sofort mit dem Land im Norden? 

Freunde, Musik und Zimtschnecken. In Finnland habe ich so viele tolle Momente erlebt, die mich immer wieder dort hinziehen. Sei es 5 Stunden am Steg bei einem idyllischen Mökki (Sommerhaus) im Wald zu sitzen und der Sonne überm See zuzusehen, wie sie nie ganz untergeht oder anstrengende und lustige Konzertmomente im kleinen und großen Rahmen. Schnee im Mai und monsunartiger Regen im Sommer! 
Ich liebe Wasser und damit die Seen und das Meer. Das Essen ist super und die Vielfältigkeit absolut unterschätzt. Egal zu welcher Jahreszeit, Finnland hat immer einen eigenen Zauber! 

Was war dir beim Schreiben besonders wichtig? Wolltest du eine Botschaft auf den Weg bringen oder einfach Lesespaß verteilen? 

Ich wollte dem klassischen Rockstar eine andere Note verleihen. Meinen Humor einbringen und andere Gleichgesinnte damit zum Lachen bringen! Hannah lernt im Laufe der Geschichte ganz bestimmt dazu, aber voranging ist mir die Unterhaltung wichtig. Wenn Heißhunger und Fernweh ausgelöst werden, mit einem Schmunzeln begleitet, dann bin ich zufrieden! 

Ich höre von Autoren immer, dass NACH dem Buch VOR dem Buch bedeutet. Schreibst du denn schon an etwas Neuem und wenn ja, darfst du uns etwas darüber verraten? 

Ja ich schreibe immer an etwas, allerdings nicht sehr schnell und auch nicht diszipliniert regelmäßig. Ich habe einige Geschichten fertig, alle aus dem Bereich Humor/Romanze und auch Rockstar hier, aber die müssten rundum erneuert werden. Ob sie das Licht der Welt erblicken weiß ich noch nicht. Frisch fabriziere ich einen Urban-Fantasy Roman, auch wenn es riskant ist das Genre als Frischling zu mischen. Von mir wird man niemals eine „normale“ New Adult story lesen. Drama und zu komplexe Beziehungsprobleme sind nicht so meine Stärken. In meinen Zeilen schwingt eigentlich immer etwas Humorvolles mit, oder etwas sehr Schräges… 

Vielen Dank, liebe Angelika, dass du dir Zeit für mich genommen hast! Es hat mir großen Spaß gemacht, diese Fragen für dich zu überlegen und hoffe, dass die Beantwortung dieser nicht nur mühsam war, sondern auch Spaß gemacht. 
Das letzte Wort gehört ganz dir, was möchtest du deinen Lesern und zukünftigen Lesern noch sagen? 

Ich danke dir für dein Interesse! Als Neuling ist sowas Gold wert und ich habe mich mega gefreut. Den Lesern wünsche ich viel Spaß hinter der Bühne und auch in Finnland. Ein Zimtschneckenrezept kann man bei mir abholen.
So, wie dieses Interview begonnen hat, bleibt mir nur zu sagen: Ich freue mich immer über Kontaktaufnahme und einen netten Plausch. Man darf mir Fragen stellen oder sich auch beschweren. Nur über das „beissen“ muss ich nochmal nachdenken….


~~~***~~~***~~~

Lust auf mehr? *hier* kommt ihr zum Interview von Angelika Süss, welches sie beim Verlag gemacht hat! 


~~~***~~~***~~~


Verheiratet mit einem Rockstar
von Angelika Süss
Digital Publishers Verlag
ET: 05.11.2020
ISBN: 978-3-96817-232-3
332 Seiten


Ein Rockstar zu Weihnachten
Der romantisch-turbulente Liebesroman mit Herzklopfgarantie

Am Morgen ihres Geburtstags erwacht Hannah im Klischee aller Klischees: Verkatert, verwirrt und mit einem hässlichen Ring am Finger in Las Vegas. Der halbnackte blonde Mann aus dem Badezimmer erweist sich selbstverständlich auch noch als tätowierter Rockstar – und als ihr neuer Ehemann. Hannah ist sich sicher: Die Ehe zu Jari wird annulliert! Als wäre das Chaos nicht schon perfekt genug, flüchtet sie zusammen mit Jari vor einem Paparazzi-Skandal in dessen Heimatstadt, einem verschneiten Örtchen in Finnland. Kann sie im romantischen Winterwunderland bei süß duftenden Zimtschnecken und köstlichem Glühwein seiner Anziehung noch länger widerstehen?


~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG

1 Kommentar:

  1. Schönes Interview. Das Buch klingt es süß. "Klischee aller Klischees": Genau mein Humor.
    LG Sandra von Plentylife
    PS: Auf meinem Blog gibts grade ein Gewinnspiel, vielleicht ist das ja was für dich!?

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.