[Rezension] Psy Changeling #2 - Jäger der Nacht

Psy Changeling #3
Jäger der Nacht

Autor: Nalini Singh
Verlag: Lyx Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten
ET: 24.08.2011
ISBN: 978-3-8025-8764-1
Quelle




Und es geht spannend in die nächste Runde! Diesmal steht Hunters bester Freund Vaughn und eine in die Zukunft sehende Mediale im Mittelpunkt! 



Die junge Faith NightStar wird von dunklen Visionen voller Blut und Tod heimgesucht, die ihr große Angst machen. Denn Faith ist eine V-Mediale, die die Fähigkeit besitzt, die Zukunft vorherzusehen. Werden ihre Visionen womöglich schon bald Wirklichkeit? Da begegnet ihr der gut aussehende Gestaltwandler Vaughn D’Angelo, der ungeahnte Gefühle in ihr erweckt. Vaughn kann die Gestalt eines Jaguars annehmen, und seine animalische Seele fühlt sich unwiderstehlich zu Faith hingezogen. Doch wie kann er sich ihr nähern, wenn Faith schon bei dem Gedanken an die Leidenschaft, die er in ihr entfesseln könnte, an den Rand des Wahnsinns gerät? (© Lyx Verlag)

Ich konnte nicht anders, nachdem mich Band 1 so in den Bann gezogen hatte, musste ich sofort zum 2. Band greifen. Und?
Ich bereue es nicht, denn mit Faith NightStar haben die Gestaltwandler eine wichtige Verbündete bekommen!


Die Handlung und die Charaktere


Im Fokus dieses Buches steht nicht nur die Liebesgeschichte zwischen Faith und Vaughn, sondern vor allem Faiths Angst davor dem Wahnsinn zu verfallen.
Als V-Mediale, also eine Mediale die die Fähigkeit besitzt Voraussagungen zu machen, steht sie von allen Medialen am nächsten dran wahnsinnig zu werden.

Faith ist eine unglaublich starke V-Mediale und doch sind ihre Fähigkeiten auf Geschäfte und der Börse orientiert. Als sich dies ändert und sie plötzlich von Alpträumen heimgesucht wird, ändert sich plötzlich alles in ihrem Leben. Ihr ist bewusst, sie muss diese Gefühle in den Griff bekommen, denn ansonsten droht der Wahnsinn und dafür ist sie viel zu jung.
Sie bricht auf, um Sasha zu suchen, denn niemand sonst kann sie diesen „Defekt“ erzählen ohne Angst vor Konsequenzen haben zu müssen.

Faith hat mich immer wieder beeindruckt, nicht nur durch ihre Aktion, ihr Zuhause zu verlassen, um in das Gebiet der Gestaltwandler zu gehen, um Sasha zu suchen. Sie ist eine Mediale, die seitdem sie Klein ist von den anderen isoliert ist, da sie mit ihrer Fähigkeit einfach zu viel wert ist. Faith hat kaum Lebenserfahrung, lebt mit der ständigen Angst irgendwann wahnsinnig zu werden und doch geht sie mutig einen ihr unbekannten Weg. Und so lernt sie Vaughn kennen.
Dieser ist nicht begeistert von der Medialen, die ausgerechnet die Partnerin seines Alphas sucht und so ist ihr erstes Aufeinandertreffen alles andere als…freundlich. Doch schnell ist klar, dass sich die beiden gegenseitig anziehen und Vaughn ist ganz Jäger und wenn er seine Beute erst einmal fixiert hat, lässt er sie nicht mehr los.

Faith ist jedenfalls mutig, intelligent, besorgt (wenn sie es überhaupt zulässt) und von den düsteren Gestaltwandler fasziniert.
Vaughn ist loyal, Jäger und Beschützer und will Faith an seiner Seite.
Doch die Konstituierung (also Silentium) steht zwischen ihnen, denn Gefühle zeigen könnte für Faith bedeuten, den Wahnsinn noch näher zu kommen.

Auch hier tauchen im Laufe der Handlung liebgewonnen Nebencharaktere aus dem Vorgänger auf, aber auch verhasste (meist) Ratsmitglieder der Medialen haben ihre Auftritte. Es ist wieder spannend, es hat mich wieder mitgerissen, aber dennoch fehlt mir etwas, denn das mit Faith ging irgendwie so simpel.
Auch diesmal wird ein Mörder gesucht und wieder einmal greifen die Gestaltwandler da ein, wo die Medialen versagt haben.


Die Schreibweise


Es ist immer noch in die 3. Person Einzahl verfasst, nur diesmal verfolgen wir nicht nur Vaughn und Faith, sondern auch Hunter und Sasha kommen zu Wort. Die Handlung setzt immer da ein, wo gerade die Information benötigt wird - sehr spannend!


Ansonsten ist die Schreibweise wieder gewohnt fesselnd, mitreißend und sie macht definitiv süchtig! Aufhören war einfach nicht möglich, dafür ist das Weltbild zu komplex und interessant gestaltet! 



Auch „Jäger der Nacht“ konnte mich für sich einnehmen, wenn er auch eine kleine Spur schwächer war als Band 1, aber dennoch immer noch extrem spannend! Die Welt, die Nalini Singh da kreiert hat, ist so komplex und Band für Band erfährt man mehr über diese. Ich kann es kaum erwarten zum nächsten Buch zu greifen, denn diese Reihe kann man nicht abbrechen, dafür hat sie mich schon viel zu sehr in seinen Bann gezogen!
Von mir bekommt Band 2 der „Psy Changeling“ Reihe 4 von 5 Federn!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.