[Rezension] Wild Kingdom #1 - Thron der Leoparden


Wild Kingdom #1
Thron der Leoparden

Autor: M.J. Martens
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 250 Seiten
ET: 09.04.2020
ISBN: 978-3-646-60603-4
Quelle



Ein echt süßes Buch für zwischendurch! Es ist vorausschauend, aber zum Abschalten und Realität vergessen echt perfekt! 


**Liebe ist wie Krieg. Leicht zu beginnen, schwer zu beenden**
Seit Generationen ist Kender, das wilde Land der Gestaltwandler, in zwei Königreiche gespalten, die sich im ständigen Krieg miteinander befinden. In diesen schweren Zeiten bekommt Verion, König von Unterkender, ein Friedensangebot. Er soll eine Leoparden-Wandlerin adliger Abstammung aus Oberkender zur Frau nehmen und damit die Königreiche wieder vereinen. Auf einem eigens dafür veranstalteten Maskenball muss er seine Wahl treffen. Die junge Gestaltwandlerin Viktoria ist eine der Kandidatinnen, doch sie versucht alles, um dem König auf dem Maskenball nicht aufzufallen. Denn es gibt einen anderen Wandler, der sie in seinen Bann zieht... (© Impress)




Gestaltwandler! Soooo cool!
Als ich das Cover sah, den Klappentext las, da wusste ich, dieses Buch schreit ganz laut nach mir!
Und ja, es hat mich echt gut unterhalten!


Die Handlung und die Charaktere


Brautschau in Kender. Denn um das Land wieder zu einen, muss König Verion eine Oberkenderin heiraten, so lautet der Deal mit dem Oberkender-König.
Und wie der Klappentext schon verrät, sucht er sich genau die Wandlerin aus, die eigentlich gar keine Interesse an ihn oder der Krone hat. Aber genau dieser mangelnde Wunsch Königin zu werden, war für König Verion ausschlaggebend. Denn er will niemanden, der nur die Macht will.

Ach. Was darf ich sagen ohne, dass ich zu viel verrate?
Es ist keine einfache Liebesgeschichte, sondern eine doppelte.
Victoria hat eine Zwillingsschwester – Cassandra.
Und König Verion einen besten Freund – Jared.
Es gibt einige Irrungen und Wirrungen, aber im Grunde ist der Ausgang ziemlich schnell klar. Was aber der Lesefreude keinen Abbruch tut. Ich fühlte mich gut unterhalten, denn es passiert immer etwas. Von Intrigen am Königshof bis hin zu skrupellosen Verwandten. Victoria und Cassandra haben es bis zu einem Happy End nicht leicht.

Victoria und Cassandra sind Zwillingsschwestern und Puma-Wandlerinnen. Sie haben schwarze Haare, violette Augen und halten fest zusammen.
Victoria ist mutig, nicht auf dem Mund gefallen und lässt sich in ihrem Leben nicht alles gefallen. Eine Zwangsehe? Nicht, wenn sie es verhindern kann.
Cassandra ist die ruhigere der beiden, lässt sich von ihrem Onkel viel zu leicht herumkommandieren, aber sie ist auch mitfühlend und hat ein großes Herz.
Nachdem die Schwestern ihre Eltern verloren haben, leben nun ihr skrupelloser Onkel und deren Frau bei ihnen. Plötzlich sind die Schwestern keine Personen mehr, sondern Waren, die man so teuer wie möglich verhökern muss.
Der Onkel hat mich echt fertig gemacht! Schrecklich, einfach schrecklich. Alleine durch ihn habe ich so oft mit Victoria und Cassandra mitgelitten. Und deren Hilf- und Machtlosigkeit war deutlich zu spüren.

König Verion ist ein König, der jahrelang Krieg geführt hat. Den Krieg hat er von seinem Vater übernommen. Verion ist aufbrausend, nachtragend, aber will seinen Volk auch etwas Gutes tun. Er will zeigen, dass er mehr ist, als ein Krieger. Und er hofft, dass er dies mit seiner neu erwählten Gattin zeigen kann.
Ich fand es echt süß, wie Verion sich erhoffte, sich in seine Gattin zu verlieben. Ja, es war eine Zwangsehe, aber er wollte die Gefühle trotzdem. Genau in diesen Szenen sah man seine softe Seite. Er war einfühlsam, mitfühlend und geduldig. All das, was er laut seinem Ruf ja eigentlich nicht war.

Jared ist der letzte Protagonist und Bestandteil des zweiten Paares. Als er Victoria am Ball sieht und mit ihr tanzt, ist er vom ersten Moment von ihr hingerissen. Doch seine Liebesgeschichte kommt erst in der zweiten Hälfte zum Tragen.

Ich mochte die Darstellung der Charaktere und auch die Handlung. Sie war zwar teilweise sehr vorausschauend, aber auch sehr unterhaltsam. Ich verschlang das Buch regelrecht und freue mich schon auf die Fortsetzungen!


Die Schreibweise



Locker, leicht und flüssig zu lesen. Die Sichten wechseln zwischen den vier Protagonisten, sodass man hinter jede Fassade blicken konnte. Mir gefiel das sehr gut! 

Vorausschauend, aber dennoch unterhaltsam. Ich las Band 1 von „Wild Kingdom“ gerne und freue mich schon auf die Fortsetzungen. Die Charaktere waren vielseitig und die die Hindernisse größer, als Anfangs gedacht. Von mir bekommt „Thron der Leoparden“ 4 von 5 Federn! 







~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich bei Impress und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.