[Charakterinterview] Im Gespräch mit Anna und Mark aus "Shadow of Light"


Hallo ihr Lieben!

Morgen ist es soweit! Die Geschichte von Anna und Mark geht in die dritte und leider auch schon letzte Runde! Zur Einstimmung des großen Finales hatte ich die Ehre beide Charakter interviewen zu dürfen!
Seid ihr bereit?




~~~***~~~***~~~

Legende: 
 Tiana - Anna/Noah



Hallo und herzlich Willkommen beim heutigen Charakterinterview! Heute habe ich die Ehre zwei Personen mit königlichem Blut zu interviewen. Obwohl sie auf der Erde nicht königlich sind, aber in ihrer zweiten Heimat, der Parallelwelt Solest, sind sie es! 
Willkommen Anna und Marco! 



Anna und Marco betreten den Raum. 



(Etwas unsicher ob sie sich verbeugen soll) Hallo Anna, hallo Marco! (entscheidet sich den beiden die Hände zu geben, sie setzen sich)



Anna: Hi Tiana. 
Marco: Schön, dich kennenzulernen. (er schaut schnell in eine andere Richtung, damit sie die Möglichkeit hat, sich zu konzentrieren) 



Es ist so aufregend, dass ihr beide heute hier seid. Ich weiß, dass in Solest gerade so viel los ist, ihr aber auch ein Leben auf der Erde habt. Daher komme ich gleich zu meiner ersten Frage: 
Wie ist es, zwei Leben zu führen? Ich stelle mir das total anstrengend vor, immerhin kann EIN Leben schon für genug Trubel sorgen! Aber zwei? Purer Stress in meinen Augen! 


Anna: Ich weiß selbst noch nicht so richtig was ich davon halten soll. Und manchmal wünschte ich, ich hätte Solest niemals kennengelernt. So wie meine Mutter. 


Marco: Stell es dir so vor, als würdest du niemals Schlaf brauchen. Dein Leben geht nachts einfach weiter; eben nur an einem anderen Ort. 



Das klingt spannend, aber auch total anstrengend.

Anna, du bist in Solest, als normales Mädchen aufgewachsen. Lunaja hatte zwar immer schon diese Gaben, aber du kannst erst seit ein paar Wochen in die andere Welt sehen. Was hat sich in den letzten Wochen für dich am meisten verändert? 



Anna: Alles! Ich meine, ich bin Prinzessin! Dabei hasse ich diese ganze Hofetikette und kann nicht verstehen, warum die Menschen mich so sehr verehren. Ich habe nichts getan, um das zu verdienen. 



Marco, bei dir ist es genau das Gegenteil. Du hast schon dein Leben lang in zwei Welten gelebt und wenn ich anmerken darf in beiden ziemlich gut abgeschnitten. In diesem hier bist du reich, in Solest ein Prinz. Wenn du dich für ein Leben der beiden entscheiden müsstest, welches wäre es? Marcos oder Dominos? 



Marco: Wahrscheinlich würde ich Solest wählen. Dort bin ich frei. Zumindest wenn ich mit meinen Freunden durch das Land ziehen darf. Niemand erkennt mich und den Leuten in Karanot ist es egal, wer oder was ich bin. 



Ihr beide kennt euch gerade so einen kurzen Augenblick lang und doch seid ihr so ein inniges Team. Was war bis jetzt für euch die größte Herausforderung, die ihr beiden gemeinsam gemeistert habt? Egal ob es nun hier oder in Solest passiert ist. 



Beide: Die Begegnung im Sterntal. 



Anna, dein Leben hat sich in letzter Zeit sehr verändert. Im Grunde begann doch alles mit der Wette mit deiner besten Freundin. Denkst du, dass alles anders verlaufen wäre, wenn die Wette nicht gewesen wäre? 



Anna: Nein, ehrlich gesagt glaube ich das nicht. Es wäre auch egal gewesen, wo ich Marco zum ersten Mal begegnet wäre. Ich hätte mich auch in Solest in ihn verliebt. 



Marco, in Solest bist du ein gefürchteter Prinz, hier als Marco heiß begehrt. Du siehst gut aus, bist freundlich und vermögend. Gab es eine Zeit in der dir das alles zu Kopf gestiegen ist, wo du erwartet hast, das dich alle bewundern? 



Marco: Die Blicke der anderen entgehen mir natürlich nicht. Und genau deshalb weiß ich die Masken der Späher zu schätzen. Es ist nicht immer leicht, etwas Besonderes zu sein. Als Teenager gab es sicher eine Phase, in der ich dachte unschlagbar zu sein. Aber mein Vater schickte mich nach Karanot und dort habe ich schnell gelernt, dass ich mir mein Ansehen erst verdienen muss. 



Wie würdet ihr eure gemeinsame Geschichte in drei Sätzen beschreiben? 



Beide: Drei Worte reichen dafür aus: Magie, Schicksal und Vorbestimmung 



Und weil wir gerade dabei sind: Beschreibt euch doch einmal Gegenseitig mit jeweils drei Eigenschaften oder Merkmalen! 



Anna: Vernünftig, Erwachsen, Beeindruckend 
Marco: Stur, Leidenschaftlich und stürmisch 



So sehr mich das Ausfragen von euch beiden auch Spaß macht, leider sind wir schon bei der letzten Frage angekommen und zwar folgende: 
Aktuell habt ihr euch gefunden, aber der Schatten lebt noch und die Gefahr ist noch nicht gebannt. Was werdet ihr tun um Solest vor den Untergang zu retten, wie weit würdet ihr gehen? 



Marco: Es geht leider nicht nur um Solest, sondern auch um diese Welt. Wir werden alles tun, um die Hoffnungen der Menschen zu erhalten. 
Anna: Ja, auch unsere Träume und Hoffnungen dürfen nicht verloren gehen. 



Ich möchte mich herzlich bei euch beiden bedanken! Danke für eure Zeit und vor allem Danke, dass ihr uns Lesern solch Aufregende Lesestunden beschert! Ich kann es kaum erwarten wie es mit eurer Geschichte weitergeht! Ich wünsche mir so sehr ein Happy End, aber um ehrlich zu sein weiß ich nicht einmal ansatzweise, wie alles enden wird! 



Anmerkung der Autorin: Dieser Teil des Buches ist noch nicht geschrieben, würde Magiadir jetzt sagen.


~~~***~~~***~~~


Shadow of Light #0,5 - Lunajas Gabe
Shadow of Light #1 - Verschollene Prinzessin
Shadow of Light #2 - Königliche Bedrohung
Shadow of Light #3 - Gefährliche Krone



**Lass deine Feinde niemals in dein Herz blicken…**

Anna hat geschworen, sich niemals wieder zu verlieben. Dieses Vorhaben gerät ins Wanken, als der gut aussehende Marco in ihr Leben tritt. Sein verwegener Blick und die türkisgrünen Augen beginnen eine Barriere in ihr zu lösen. Doch nicht nur das: Plötzlich kann sie in eine ihr völlig fremde, magische Welt blicken. Hier ist sie die verloren geglaubte Prinzessin Lunaja und soll den skrupellosen König vom Thron stürzen. Nie hätte Anna gedacht, dass ihr die Feinde der anderen Welt auch in ihrer eigenen bereits gefährlich nah sind – oder es kein Zufall sein könnte, dass Marco nicht mehr von ihrer Seite weicht… (© Impress)

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!



Achtung unentgeltliche WERBUNG! 

1 Kommentar:

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.