[Rezension] Pan Spin off #2 - Das gestohlene Herz der Anderwelt

Pan Spin off  #2
Das gestohlene Herz der Anderwelt

Autor: Sandra Regnier
Verlag: Impress (eBook); Carlsen (Print)
Seitenanzahl: 336 Seiten
ET: 03.10.2017
ISBN: 978-3-646-60362-0
Quelle


Und schon ist es auch wieder mit dem Spin off zur „Pan“-Trilogie vorbei!

**Es geht weiter mit den Elfen aus Sandra Regniers Bestseller-Trilogie »Pan«!**
Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist der Schlüssel und damit die Einzige, die es vermag, die Regenpforte zu schließen, sobald das Herz der Anderwelt wieder an seinem Platz ist. Dabei muss Allison erst einmal herausfinden, wie es um ihr eigenes Herz bestellt ist. Denn das wird nicht nur von dem gut aussehenden Wächter Finn erschüttert, sondern auch von einem dunklen Prinzen, mit dem sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätte... (© Impress)


Die „Pan“-Trilogie war eine der ersten Reihen, die ich von Impress gelesen habe. Seither sind schon ein paar mehr Bücher von Sandra Regnier erschienen.
Mit großer Vorfreude griff ich zum Abschluss der Dilogie und im Großen und Ganzen hat sie mir gut gefallen.


Die Handlung und die Charaktere


Die Anderwelt welkt und die Elfen haben scheinbar nichts Besseres zu tun als Allison und ihren elfischen Beschützer Finn zu jagen. Jedenfalls habe ich so das Gefühl.
Das Buch beginnt genau da, wo Band 1 endet:
Finn katapultiert Allison in den Durchgang mit der giftigen Luft. Nur versteht Allie im ersten Moment so gar nicht, warum er das getan hat und ist sauer auf ihren Retter.
Zurück zu den Elfen: Ich werde mit ihnen einfach nicht warm. In der „Pan“-Trilogie kamen sie mir irgendwie sympathischer vor, jedenfalls der König, wobei, dieser hat kurz auch eine andere Seite gezeigt. Aber vor Allison – einem Menschen – zeigen sie echt ihre hässlichen Gesichter: überheblich, desinteressiert und kalt. Mit einer Ausnahme versteht sich!

Obwohl Allison nach ihrem unfreiwilligen Aufenthalt hinter der Pforte nichts mehr mit Elfen oder anderen Fantasiegestalten zu tun haben will, erkennt sie schnell, dass sie nur so ihr altes (ruhiges) Leben zurückbekommt.
Wenn das Herz der Anderwelt ihren Weg zurückfindet, wird auch die Pforte geschlossen und das Verschwinden von Menschen hört auf. Soweit in der Theorie.

Allison hat mich hier wirklich beeindruckt, denn sie will von dem ganzen nichts mehr wissen. Mit Recht, wie ich finde, immerhin haben die Elfen es bereits mehrmals versucht sie umzubringen. Aber Finn hat das bis jetzt immer vereitelt.
Allie wächst also über sich hinaus, bekommt so eine neue Verbündete und findet die Kraft über ihren Schatten zu springen.
Finn ist die große Ausnahme der Elfen, denn auch wenn er arrogant sein kann, bei Allie ist er ganz anders, denn da ist er besorgt, fürsorglich und liebevoll. Auch wenn mir die Liebe der beiden irgendwie zu schnell ging. (ABER aktuell habe ich da immer was zum Aussetzen, liegt also mit großer Wahrscheinlichkeit an mir ;P.)

Valerie und George bekommen – jede auf seine eigene Art – eine größere Rolle zugeteilt. Die Geschichte rund um George gefiel mir zwar leider nicht so gut, aber brachte immerhin viel Spannung in die Handlung. Valerie hat mich – und auch Allison – sehr überrascht. Es stimmt, sie ist nicht nur hübsch, sondern auch schlau!


Die Schreibweise


Locker, leicht und flüssig zu lesen. Die Seiten rasen dahin!

Hauptsächlich ist das Buch aus der Sicht von Allison geschrieben, aber bei dem einen oder anderen Kapitel bekommt Finn das Wort! 

Alles in allem hat mir der Abschluss des Pan-Spin-Offs gut gefallen, auch wenn es an die Hauptstory, also der „Pan Trilogie“ nicht ganz mithalten konnte. Unterhalten konnte es mich! Die Charaktere waren lebendig und authentisch, die Handlung spannend! Das Weltbild wunderschön beschrieben! Von mir bekommt „Das gestohlene Herz der Anderwelt“ 4 von 5 Federn



~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich bei Buchcontact und Carlsen für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.