[Rezension] Lichtstein Saga #1 - Aquilas

Lichtstein Saga #1
Aquilas

Autor: Nadine Erdmann
Verlag: Greenlight Press
Seitenanzahl: 368 Seiten
ET: 27.09.2018
ISBN-13: 978-3958342965
Quelle


Interessanter Auftakt, wo man als Leser eindeutig nach mehr verlangt! 

Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen. Ahnungslos wächst Liv in der Menschenwelt auf, doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie sich eines Tages in einer fremden Welt wiederfindet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und mit ihrer wahren Bestimmung.
Doch die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen. (© Greenlight Press)


In den letzten Monaten habe ich meine Liebe zu Buchserien entdeckt. Gut, strenggenommen ist „Lichtstein Saga“ eine Buchreihe, da nur 4 Bände geplant sind, aber immerhin. Die Thematik sprach mich jedenfalls sofort an und ich kann jetzt schon verraten, ich freue mich darauf, wenn Band 2 endlich erscheinen wird!

Die Handlung und die Charaktere
Liv ist ein normales Mädchen, welches ein normales Leben lebt. Bis sie über Nacht auf einmal in einer anderen Welt erwacht und ihr gesagt wird:
Sie ist eine Auserwählte!

» Sie war eine Cay, eine Auserwählte eines Engels. Sie musste zusammen mit drei anderen Cays die Lichtsteine finden, das Engelslicht erneuern und damit das Schattenreich in Schach halten, bevor überall Dämonen einfielen und alles zerstören. Oh Mann... «
[Zitat Liv; „Lichtstein Saga #1 – Aquilas“ von Nadine Erdmann;  Seite 22/237 eBook]

Plötzlich ist Livs beschauliches Leben vorbei. Sie befindet sich in Interria, der Zwischenwelt zwischen Erde (= Alte Welt) und dem Schattenreich. Sie wurde von einem Engel auserwählt und ist nun eine Cay. Mystische Wesen, die plötzlich real sind, magisches Licht und eine Aufgabe, die viele Gefahren birgt. Und doch...und doch bleibt Liv stark. Es ist nicht so, dass sie alles so superlocker wegsteckt – das wäre unglaubwürdig gewesen – aber ihre Reaktion ist absolut menschlich und authentisch. Liv ist loyal, mutig und sehr willensstark. Für mich ist sie der Fels in der Brandung. Sie erdet die anderen drei Auserwählten und ist dann stark, wenn es benötigt wird. 

» „Das habe ich mir schon gedacht.“
„Warum?“
„Du bist eine Enyas. Ruhig, besonnen, vernünftig...“
„Langweilig?“
„Hey, das habe ich nicht gesagt!“ «
[Zitat Zoe und Liv; „Lichtstein Saga #1 – Aquilas“ von Nadine Erdmann;  Seite 113/237 eBook]

Liv reagiert (in meinen Augen) absolut menschlich und authentisch. Aber das machen alle Personen im Buch. Nadine Erdmann hat den Charakteren – egal ob gut oder böse – Persönlichkeit eingehaucht. Nach nur einen Band habe ich die vier Auserwählten, also Liv, Kae, Ari und Noah schon so sehr ins Herz geschlossen, sowie die andere Bewohner des Klosters!

Auch der Bösewicht der Reihe soll Erwähnung finden, auch wenn ich ihn gerade nur von Erzählungen kenne. Den Bösewicht, den Nadine eingebaut hat, war aufs übelste brutal. Es gibt charmante Bösewichte und dann gibt es die abartigen, die einem eine Gänsehaut beschert, weil sie so schrecklich sind. An diesem hier war nichts charmant!

Die Schreibweise
Locker, leicht und mitreißend! Schon ab der ersten Seite befand ich mich im Bann des Buches, denn Liv ist eine außergewöhnliche sympathische Person. Man kann nicht einfach und muss sie einfach mögen und das spiegelt sich eben beim Lesen wider. Später im Buch taucht man dann auch in die Perspektiven anderer Charaktere ab, aber immer so als außenstehender Erzähler.

Mit "Aquilas" ist Nadine Erdmann ein interessanter Auftakt gelungen. Ein normales Mädchen, welches erfährt, dass sie etwas Besonderes ist! Die Charaktere sind lebendig und authentisch.
Spannend, überraschend und mit einem Schockmoment..."Aquilas" ist ein gelungener Auftakt der 4 teiligen Reihe! Ich freue mich bereits jetzt schon Noah, Ari und Kae noch besser kennenzulernen! Und natürlich darauf wann sich Bösewicht Frederik endlich offen zeigt!
Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Federn! 


~~~***~~~***~~~

Ich möchte mich ganz herzlich bei Nadine Erdmann für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

2 Kommentare:

  1. Hallo Tina,

    ich liebe Reihen auch sehr, vor allem natürlich wenn die Bücher gut sind :). Die Geschichte klingt jetzt nicht neu, aber dennoch gut! Schön, dass du mit Band 1 schon so viel Spaß hattest.

    Liebe Grüße,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ally,

      was ist mittlerweile je neu? Aber du hast recht, es ist eine echt gute Reihe bzw. nach dem Auftakt behaupte ich das jetzt schon.

      Alles Liebe,
      Ti(a)na

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.