[Kurzrezension] Grimm Chroniken #14 - Der Sohn des Drachens

Die Grimm Chroniken #14
Der Sohn des Drachens

Autor: Maya Sheperd
Verlag: Sternensand Verlag
Seitenanzahl: 188 Seiten
ET: 06.09.2019
ISBN-13: 978-3038960638
Quelle



!!!ACHTUNG Band 14 – Kann Spoiler zu den Vorgängern enthalten!!!



Die Sommerpause ist vorbei! Es geht in die nächste Runde! Staffel 2 hat begonnen und es wird wieder nervenaufreibend!

Zweihundert Jahre harrte Dorian aus, bis der süße Geschmack von Blut ihn in die Wirklichkeit zurückholte. Seine Venen waren erfüllt von dem Verlangen nach Rache. Die Zeit der Abrechnung war gekommen.
Er sah das Gesicht des Mannes, der ihn bis in seine Albträume verfolgte und den er am meisten auf der Welt hasste. Das Monster, dem er sein Leben verdankte – sein Vater.
»Schlaf gut, mein Sohn«, raunte der Drache ihm zu, als er die spitze Klinge in sein Herz bohrte. »Wenn du erwachst, wird nichts mehr sein, wie es war.« (© Sternensand Verlag)


Es geht weiter! Nach dem fulminanten Ende der ersten Staffel und der Sommerpause geht es mit „Der Sohn des Drachens“ in die 2. Staffel. Band 14 ist somit auch der Auftakt von Staffel 2!
Ich will nicht zu viel verraten, aber es wird wieder spannend! Wer denkt, dass die Auflösung von Band 13 die größte Spannung gekillt hat, irrt sich. Mir ging es jedenfalls so. Es gibt noch so viel zu erfahren.
Über die Vergessenen Sieben, über die Königin.
Es gibt noch so viel zu erleben in einer Woche, denn das ist der Zeitraum in der Staffel 2 spielen wird. Eine Woche, so lange dauert es bis es der 31. Oktober ist. An dem Tag wo sich alles entscheiden wird.
Dazu wird jedes Kapitel mit Datum und Uhrzeit ausgestattet, damit man als Leser leichter nachvollziehen kann, wie schnell wir uns dem Tag aller Tage nähern. Einen Zusatz, der mir sehr gut gefallen hat!

Die Handlung spielt (fast) bei jeder Perspektive im Jahr 2012. Es gibt eine Ausnahme und diese Geschichte war düster, hat mir das Herz zerrissen und mir wiedermal gezeigt, dass Maya es einfach drauf hat, den Leser fertig zu machen.
Ansonsten geht es weiter, wie ich es erwartet habe: Die Vergessenen Sieben versuchen sich zu finden.
Es passiert in der 2012er Zeitachse so viel, da es viele Charaktere gibt, die gehört werden wollen. Maggie, Joe und Will sind nur ein Bruchteil davon.
Es ist spannend, es fordert, da man immer mit den Gedanken dabei sein muss, aber es ist trotzdem wie nach Hause kommen.
Es ist ca. 1,5 Jahre her, wo ich Band 1 der Reihe gelesen habe und seitdem ist so viel passiert. Die Reihe ist düster, die Reihe überrascht und die Reihe ist so viel mehr, als ich anfangs vermutet habe.

Die Charaktere liegen mir am Herzen. Sie haben bereits jetzt schon so viel erlebt und sich entwickelt, aber es liegt noch so viel vor ihnen. Ich freue mich auf jede einzelne Seite. Auf jede einzelne Perspektive und auf jede einzelne Auflösung und Erkenntnis. Die „Grimm Chroniken“ wird noch viel für mich bereithalten. Ich sehe dem freudig entgegen! 

Der Auftakt der 2. Staffel war genauso, wie ich gehofft habe:
Spannend, mitreißend und düster! Es passiert wieder einiges, aber irgendwie dennoch nicht genug, da immer noch so viel offen ist.
Ich will mehr. Am besten SOFORT!
Ganz klar also, dass „Der Sohn des Drachens“ von mir 5 von 5 Sterne bekommt, denn Staffel 1 steht er in nichts nach! 




WEITERE Meinungen zu dem Buch


Susi von "Magische Momente für mich" *Rezension*
Patrizia von "Lesen im Mondregen" *Rezension*
Grey von "Mohini & Greys Bookdremas" *Rezension*




Ich möchte mich ganz herzlich bei Maya Sheperd für die Bereitstellung des Vorab-Leseexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.