[Rezension] Melody of Eden #1 - Blutgefährten

Melody of Eden #1
Blutgefährten

Autor: Sabine Schulter
Verlag: Dark Diamonds
Seitenanzahl: 358
ET: 25.11.2016
ISBN: 978-3-646-30007-9
Quelle






Also mich hat’s umgerannt, mitgeschleift und absolut gefesselt! Ab der ersten Seite hat das Buch mich begeistert! Und die Charaktere sind top!

Schon immer war die 23-jährige Melody von den Geschichten rund um die sagenhaften Vampire fasziniert. Als sie ihrem Wissensdurst nicht mehr standhalten kann und in der Kanalisation nach ihnen zu suchen beginnt, wird sie plötzlich von einer unheimlichen Kreatur in die Tiefe gerissen. Einzig Eden, der schweigsame Mann mit den dunklen Augen, kann sie vor dem Schlimmsten bewahren, doch Melody ist sich sicher, dass das nicht seinen menschlichen Fähigkeiten zu verdanken ist. Seinem Geheimnis auf der Spur gerät sie immer tiefer in eine Welt, die so viel anders ist als die unsere… (© Dark Diamonds)


Mein allererstes Buch von Sabine Schulter! Und das, obwohl „Melody of Eden“ eines der ersten sechs Bücher im DD-Verlag war!
Es ist zwar mein erste Buch von Sabine Schulter, aber definitiv nicht das letzte!


Die Handlung und die Charaktere


Gibt es Vampire wirklich? Diese Frage stellt sich Mel schon länger und als ihre Neugierde sie zum Abwasserkanal ihrer Stadt lockt,  war sie immer noch der Meinung, dass es Humbug ist.
Tja, das war bevor sie von einem entführt und von einem anderen gerettet worden ist. Plötzlich hat sich Mels Leben um 180° gedreht, denn auch wenn sie weiß, dass sie den geheimnisvollen Eden meiden soll, ist sie sehr von ihm fasziniert.

Besonders gelungen finde ich wie Sabine Schulter die Arten der Vampire dargestellt hat. Es gibt die „Wilden“ und die zivilisierteren, die auch unter Menschen leben können. Alleine wie diese Vampire entstehen fand ich unglaublich gelungen und gut durchdacht.
Und für die anti-Glitzer-Fraktion die erlösende Nachricht: Diese Vampire glitzern nicht ;P.

Melody – Mel – ist lebensfroh, voller Emotionen, strahlt Freude regelrecht aus und versucht sich am Positiven zu klammern. Kurz: Ich mag Mel unglaublich gerne.
Zudem besitzt sie so einen tollen Sinn für Humor und ist dazu noch untrüglich ehrlich. Selbst wenn sie etwas Dummes macht (wozu Protagonisten in Büchern ab und zu neigen), gibt sie es frei heraus zu und schluckt die Wahrheit nicht herunter.

» Was ich als nächstes tat, war wirklich dumm und widersprach gegen jede Logik. Und trotzdem wagte ich mich weiter in das Gebäude vor. «
[Zitat; „Melody of Eden“ von Sabine Schulter; Seite 42/697]

In Kombination zu den eher gefühlsverbergenden Eden war jede Seite ein Genuss.
Eden ist seit 10 Jahren ein Vampir und findet sein Dasein nicht immer sehr reizvoll. Doch in dem Moment wo Mel in sein Leben gerät kommt es nicht nur ordentlich durcheinander, sondern es scheint endlich Licht in der Dunkelheit zu geben.
Mel und Eden sind zwei Gegensätze, aber gemeinsam sind sie unglaublich stark, da sie sich ausgleichen und den jeweils anderen komplimentieren.

» Obwohl Mel so häufig wie ein unbedarftes Mädchen wirkte, die manchmal nicht den richtigen Ernst an den Tag legte, versteckte sie sich nicht oder zitterte auch nur. Gerade so gefährliche Situationen schienen in ihr Mut zu wecken und sie erwachsener zu machen, als wir alle zusammen waren. «
[Zitat; „Melody of Eden“ von Sabine Schulter; Seite 184/697]

Die Charaktere konnten mich alle von sich überzeugen. Die zuckersüße Ivy, der flirtende Rich, der brummige Scott oder die eiskalte Scarlett.
Die Personen im Buch leben, sind authentisch und sie wirken so echt.

Zudem hat mich die Handlung an manchen Stellen echt überrascht! Zudem war es immer spannend, aber mit deutlichen Höhepunkten, sodass die Stellen dazwischen zwar nicht langweilig waren, aber perfekt um wieder zu Atem zu kommen.


Die Schreibweise


Locker, leicht und mitreißend!Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Teil 1 ist ausschließlich aus Sicht von Mel geschrieben und hilft dem Leser somit mehr über die Welt der Menschen, wo Vampire von der Regierung geheim gehalten werden, zu erfahren. Die Sicht aus Teil 2 wechselt zwischen Mel und Eden und es war so schön einmal Edens geheimste Gedanken zu erfahren, denn sonst ist er eh immer so verschlossen.

Alles in allem hat mich Band „Blutgefährten“ absolut für sich überzeugen können und ich frage mich, wieso ich nicht viel früher dazu gegriffen habe! Charaktere, die mich absolut überzeugen konnten, eine packende Handlung mit überraschenden Wendungen und einem mitreißenden Schreibstil!
Der Auftakt der „Melody of Eden“-Trilogie bekommt von mir 5 von 5 Federn



~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 

4 Kommentare:

  1. Hallo Tiana,
    Das hört sich nach einem coolen Vampirbuch an! Meine Phase der Vampirbücher ist eher vorbei, deswegen werde ich es wohl nicht lesen. :D Aber eine schöne Vorstellung!
    Liebe Grüße, Aurora von Weltentänzerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aurora,

      das dachte ich auch und das entdeckte ich nach und nach immer so tolle Vampir Bücher...und jetzt stecke ich wieder mitten drinnen ;P.

      Alles Liebe,
      Tina

      Löschen
  2. Hallo Tiana,

    ich habe auch lange gebraucht, um zu Melody of Eden zu lesen und mir ging es wie dir und ich war begeistert! Auch Band 2 und 3 sind sehr lesenswert ;-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,

      schon gelesen :D. Ich habe die Trilogie gleich hintereinander verschlungen, anders wäre es Folter gewesen!

      Alles Liebe,
      Tina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.