[Kurzrezension] Ashuan 1.3 - Die Verwandlung

Ashuan 1.3
Die Verwandlung

Autor: Janna Ruth
Verlag: Self Publisher
Seitenanzahl (4 Episoden): 320 Seiten
ET: 06.11.2018
ASIN: B07J1GJ9V9
Quelle







Achtung! Diese Reihe macht süchtig! Die Charaktere bekommen immer mehr an Tiefe und diesmal wird so einiges über Matt offenbart! 

Zwischen winterlichem Weihnachtszauber und dunkler Silvesternacht kommt ein dunkles Geheimnis ans Licht – mit tödlichen Konsequenzen.

Der erste Verlust sitzt den sechs Jugendlichen noch tief in den Knochen. Jan schießt sich lieber mit Drogen ab, als Verantwortung zu übernehmen und gerät dabei ins Visier des Dämonen Malcolm. Dessen Plan, die Quelle der Magie zu rauben, führt zu gefährlichen Experimenten, die die Sechs an den Rand des Todes bringen. Was sie jedoch nicht wissen, die größte Gefahr geht von einem der ihren aus. (© Janna Ruth)


„Ashuan“ ist so eine Reihe, die einfach nur ein Glücksgriff war. Bei einer Aktion im Sommer bin ich auf die Reihe aufmerksam geworden und habe ziemlich schnell die Charaktere, die besondere Schreibweise und die ganze Idee ins Herz geschlossen.

Die sechs Auserwählten sind so verschieden und doch ein gutes Team, wenn es darum geht Dämonen zu jagen.
Jan legt sich ständig mit alles und jedem an. Matt ist der Beschützer der Gruppe. Fabian  ist dabei, hat aber quasi immer Angst.
Bei den Mädels ist es nichts anderes: Lucille ist mit einem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen und auch wenn ich sie wirklich mag, oft glänzt sie auch mit Egoismus. Rachel ist die Schüchterne, die aber mit ihren zukunftssehenden Träumen einen wichtigen Teil der Gruppe darstellt.
Und dann noch Samantha. Sie finde ich am sympathischsten, da sie durch und durch ehrlich, mutig und loyal ist. Sam ist etwas Besonderes und auch wenn sie in der Gruppe die einzige ohne wahrer magischen Begabung erscheint, ist sie doch das Bindeglied, dass alles zusammenhält.
Und das sie etwas Besonderes ist, finde nicht nur ich so ;P.

In „Die Verwandlung“ müssen die sechs nicht nur gegen Monster von außen bekämpfen, sondern auch die Probleme in der Gruppe behandeln. Mehr schlecht als recht, aber es gibt noch die ein oder andere Folge, die das möglich macht.


„Ashuan“ ist nicht nur eine Abenteuerserie von 6 unterschiedlichen Jugendlichen, welche sich zur Aufgabe gemacht haben ihre Heimatstadt sicherer zu machen. Es behandelt auch viele Themen, wie Verluste, Liebe, Freundschaft, Vertrauen und noch das ein oder andere Thema ab. Es wird nie langweilig. Und durch den besonderen Schreibstil (wie ein Drehbuch) bleibt es im Kopf!

Auch Folge 1.3 konnte mich überzeugen! Ich komme jedes Mal wieder gerne nach Grüntal zurück um die sechs bei ihren Problemen und Lösungsversuche zu beobachten. Das Ende war diesmal extrem fies, aber die nächste Folge ist ja mittlerweile erschienen und Folge 1.5 erscheint auch gaaanz bald!

Von mir bekommt „Die Verwandlung“ 4,5 von 5 Federn! 



~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.