[Rezension] Verleibt in Eden Bay #1 - Ein bisschen Abenteuer, bitte!

Verliebt in Eden Bay #1
Ein bisschen Abenteuer, bitte!

Autor: Saskia Louis
Verlag: /
Seitenanzahl: 328 Seiten
ET: 05.09.2018
ASIN: B07H3R7VW2
Quelle






Fesselnde Schreibweise, viel Humor und Charaktere, von denen man noch viel mehr erfahren will! Einfach gelungen! 

Mayas Leben ist wie Vanilleeis: Ein bisschen langweilig, kein bisschen spontan, aber verlässlich geschmackvoll ... und wenn das noch eine Sekunde länger so bleibt, dreht sie durch! 
Um ein wenig mehr Aufregung in ihr Leben zu bringen, flieht sie in die Hafenstadt Eden Bay. 
Als sie dort wortwörtlich in Nathan rennt, steht für Maya fest: Was wäre abenteuerlicher als eine heiße Affäre mit einem quasi Fremden?

Nathans Leben ist wie Schokoladeneis mit Knoblauchstückchen: Eine absolute Katastrophe. 
Zwischen Endlos-Schichten als Feuerwehrmann und einem neuerdings kriminellen jüngeren Bruder bleibt nicht viel Zeit für Normalität. Und seine süße neue Nachbarin Maya verspricht Chaos, das er nicht gebrauchen kann. Sei ihr unmoralisches Angebot noch so verlockend ... 
(© Saskia Louis)

Neuer Lesestoff im Romantik-Bereich von Saskia Louis! Juhuuu!
Und?
Ich bin verliebt. In Eden Bay? Vielleicht, aber auf jeden Fall in die Geschichte!


Die Handlung


Man nehme eine Frau, die denkt, dass sie langweilig ist. Lässt sie etwas tun, was viel Chaos stiftet und anschließend in ein kleines Örtchen namens „Eden Bay“ flüchten.
Hinzu kommt ein launischer, immer hilfsbereiter Feuerwehrmann, der Opfer eines Tollpatsch-Attacke  wird.
Und tadaaaa...eine wundervolle, humorvolle und gefühlvolle Geschichte ist geboren!

» „Ich weiß nicht. Ich schätze, ich wollte einfach...spontan sein. Etwas Neues machen.“ Weniger langweilig sein. „Und Eden Bay war das erste Ziel, das Google mir bei der Suchanfrage weg aus Boston ausgespukt hat.“
[Zitat; „Verliebt in Eden Bay #1 – Ein bisschen Abenteuer, bitte!“ von Sakia Louis; 40/262 eBook]

Was sich definitiv als Glück für Maya herausstellte, denn in dieser kleinen Stadt lernt sie nicht nur sich selbst kennen, sondern auch Menschen, die sie so mögen, wie sie ist.

In erster Linie ist das Buch eine Liebesgeschichte, aber es handelt auch über Selbsterkenntnisse, Meinungsäußerungen und der Frage, wann man Glück im Leben verdient.
Maya und Nathan haben es bzw. machen es sich nicht gerade leicht, aber gepaart mit all den Witz und Humor, schenken sie dem Leser wundervolle Lesestunden!


Die Charaktere


Maya ist...etwas ganz Besonderes! Sie selbst würde sich als langweilig, bodenständig und immer vernünftig bezeichnen, jedenfalls bis zum Tag X, wo sie plötzlich viel Chaos gestiftet hat.
Doch eigentlich ist Maya ganz anders, sie ist taff, liebt es zu reden und noch mehr sie selbst zu sein. Bei einem Mann wie Nathan nicht so einfach, wenn er sie mit ihrer „nicht-langweiligen-Art“ mehr als störend findet.

» Eigentlich war sie ein äußerst geduldiger Mensch, aber dieser Mann löste Mordgelüste in ihr aus, die sie gern näher mit dem Pfarrer ihres Vertrauens besprochen hätte. War Mord noch immer eine Sünde? Oder hatten sich die Regeln der Kirche ein wenig gelockert? «
[Zitat; „Verliebt in Eden Bay #1 – Ein bisschen Abenteuer, bitte!“ von Sakia Louis; 19/262 eBook]

Nathan ist der männliche Protagonist in diesem Buch und definitiv nicht das, was … als Held betiteln würde. Doch außer zu Maya ist er ein wahrer Helfer. Er hilft jedem, vorausgesetzt, keiner will ihm helfen. Nathan ist stur, störrisch, aber extrem hilfsbereit und humorvoll. Gemeinsam mit Maya lernt er sich selbst kennen bzw. Eigenschaften, die er zuvor zu verdrängen versucht hatte!

» „Du bist schon ein kleiner Neandertaler“, murmelte Sawyer zu Nathan. „Jared flirtet Frauen aus ihren Höschen. Jax beschwatzt sie, Adam winkt mit seinem Geld. Du wirfst ihnen einen Blick zu und schleifst sie dann in deine Höhle.“ «
[Zitat; „Verliebt in Eden Bay #1 – Ein bisschen Abenteuer, bitte!“ von Sakia Louis; 160/262 eBook]

Aber auch die ganzen anderen Charaktere, also die Freunde von Nathan und am Ende auch von Maya sind spannend und haben noch einiges zu erzählen.
Harper, Kate, Ava und Rachel.
Jax, Sawyer, Jared und Adam.
Ich habe sie alle ins Herz geschlossen und kann es kaum erwarten deren Geschichte zu lessen!


Die Schreibweise


Flüssig, einnehmend und sehr humorvoll.
Die Dialoge sind locker und perfekt in die Handlung verwoben. Ich habe so viele Zitate markiert, die ich absolut gelungen gefunden habe und noch mehr habe ich gelacht!
Das Buch ist voller wichtiger Aussagen, aber auch voller Humor und Sarkasmus!

Ein gute Laune Buch der Extraklasse!  

„Verliebt in Eden Bay #1“ punktet mit einer fesselnden Schreibweise, einer großen Brise Humor und mit Charakteren die den Leser noch so viel mehr zum Erzählen haben!
Ein absolut gelungener Auftakt, die gleich Lust auf mehr von Eden Bay‘s Bewohnern macht!

Ganz klar, dass „Ein bisschen Abenteuer, bitte“ 5 von 5 Federn bekommt! Es hat mich begeistert und gegen Ende sogar ein paar Tränen verdrücken lassen!




Ich möchte mich ganz herzlich bei Saskia Louis für die Bereitstellung des Vorab-Leseexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.