[Rezension] Schattenherz

Schattenherz

Autor: Jennifer Waschke
Verlag: Angelwing Verlag
Seitenanzahl: 241 Seiten
ET: 19.07.2018
ISBN-13: 978-3964620033
Quelle



Interessante Idee, großartig umgesetzt! Zwischen Verwirrung, Begeisterung und Zweifel habe ich alles empfunden! 


Um den schmerzlichen Verlust ihrer Schwester zu überwinden, ziehen Lilianas Eltern mit ihr in die Kleinstadt Gildenbach. Schnell findet Liliana Anschluss an eine Gruppe Jugendlicher, die ihr den Neustart erleichtern. Alles könnte perfekt sein, wären da nicht die Schatten, die plötzlich auftauchen und nur von Liliana gesehen werden. Schatten, die ihre Kreise immer enger um das Mädchen ziehen und die Menschen, die ihr nahestehen, bedrohen. Wird Liliana es schaffen, die Bedrohung zu bannen, und herausfinden, was es mit den Schatten auf sich hat? Oder wird sie gegen die Dunkelheit verlieren? (© Angelwing Verlag)

Auf das Buch wurde ich durch die Autorin aufmerksam, die mich angeschrieben und gefragt hat, ob ich nicht Lust auf ihr neustes Werk hätte.
Der Klappentext sprach an und die Leseprobe gefiel mir auf Anhieb. Also warum nicht?
Zugegeben, das Buch ist anders, als anfangs erwartet, aber anders heißt ja nicht sofort auch schlecht!


Die Handlung und die Charaktere


Liliana ist ein offener Mensch, der in der Vergangenheit etwas erlebt hat, was man niemanden wünscht. Dadurch hat sie aber nicht aufgegeben oder ist daran zerbrochen, sondern versucht in ihrem neuen Zuhause einen Neubeginn zu wagen.
Und genau darum geht es in der ersten Hälfte. Der Neubeginn und das Entdecken der neuen Stadt Gildenbach.
Der geheimnisvolle Schatten taucht zwar schon auf, aber eher noch als Randfigur.
Nach und nach ändert sich Lilianas Leben durch den Schatten und erkennt die Gefahr hinter ihrer Fähigkeit.

Natürlich kommen noch andere Charaktere vor, so wie Lilianas Eltern, die mit dem ganzen Umzug nicht ganz ihr normales Leben wieder bekommen haben wie erhofft.
Oder Lilianas neue Freunde. Freunde, die ganz bald zeigen, wie sehr sie hinter Liliana stehen!

Ganz spannend fand ich ja, dass man als Leser nie sicher sagen konnte ob Liliana den Schatten wirklich sieht oder ihn sich nur einbildete. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, wäre beides möglich.
Doch Fotos lügen bekanntlich nicht, oder?

Ich wurde vom Ende jedenfalls total überrumpelt und finde es immer noch perfekt getroffen! Ich hatte einen „Aha“-Moment und die Aussage des Buches fand ich auch sehr gut!


Die Schreibweise


Die Schreibweise ist mitreißend und mit dem lockeren Schreibstil fühlt man sich als Leser ab der ersten Seite wohl im Buch. Liliana ist ein offener Mensch und so beschreibt sie auch ihre Umgebung:
Bildgewaltig, flüssig und voller Leben.

Aber vor allem die Gefühle schafft Jennifer perfekt zu transportieren. Man fiebert ganz automatisch mit. 

Ich weiß nicht ob es nun die richtige Bezeichnung ist, aber ich würde das Buch als „Slow Burn“ Unterhaltung bezeichnen. Die Spannung ist zwar ständig gegeben, aber so richtig nicht-mehr-aus-der-Hand-legen wird es erst ab der Mitte, wo der Schatten mehr in den Fokus gerät und nicht mehr Lilianas neues Leben so ausführlich erklärt wird.
Nichts desto trotz hat es mich am Ende völlig in den Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Hinzukommt die Message, welche Jennifer in das Buch eingeflochten hat und ich ein total klischeehaften „Aha“-Moment hatte.

Von mir bekommt „Schattenherz“ jedenfalls 4 von 5 Federn!



Ich möchte mich ganz herzlich bei Jennifer Waschke für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.