[Rezension] Das Mädchen aus Feuer und Sturm (Band 1)

Das Mädchen aus Feuer und Sturm
(Band 1)

Autor: Renée Ahdieh
Verlag: ONE Verlag
Seitenanzahl: 415 Seiten
ET: 28.09.2018
ISBN: 978-3-8466-0069-6
Quelle






Wow! Einfach nur Wow! Es hat mich mitgerissen und als Nervenbündel wieder zurück gelassen! Wann kommt die Fortsetzung?!
Mariko ist die Tochter eines mächtigen Samurai und kennt ihren Platz im Leben. So klug und erfinderisch sie auch sein mag – über ihre Zukunft entscheiden andere. Als sie erfährt, dass sie den Sohn des Kaisers heiraten soll, nimmt sie ihr Schicksal hin. Doch auf dem Weg zu ihrer Hochzeit entkommt sie nur knapp einem blutigen Überfall – und nutzt ihre Chance, die Freiheit zu kosten: Als Junge verkleidet schmuggelt sie sich unter die Banditen und lernt eine ganz neue Welt kennen. Und sie verliert ihr Herz … ausgerechnet an den Feind. (© ONE)

Mein erstes Buch von Renée Ahdieh. Man war ich aufgeregt, immerhin wird ihre „Zorn und Morgenröte“ Dilogie von vielen Stimmen hoch gelobt. Ich wagte mich eben an ihre neuste Reihe. Und?
Um es mit einem Wort zusammenzufassen:
Wow!


Die Handlung und die Charaktere


Es gibt Bücher bei denen die Idee genial klingt, aber die Umsetzung wirkt dann etwas holprig. Bei „Das Mädchen aus Feuer und Sturm“ war das definitiv NICHT der Fall!
Ich war ab der ersten Seite gefesselt, denn man befindet sich sofort in der Haupthandlung, also beim Überfall auf Mariko.
Selbst der Prolog wusste zu überzeugen und man fragt sich lange welchen Zusammenhang es zu der Geschichte von Mariko gibt.
Ein, zwei Dinge habe ich beim Lesen erraten, aber so oft wie mich das Buch mit den Wendungen kalt erwischt hat, war das eine Mal richtig raten ein Grund stolz die Brust rauszustrecken.

Die Autorin schafft es eine Geschichte zu erschaffen wo die Charaktere sich selbst treu bleiben, aber gleichzeitig dazulernen. Sie handeln nicht nach Regeln oder nach einem bekannten Schema, sondern nach ihrer Meinung, was sie sehr authentisch und lebendig gemacht haben.
Mariko ist eine mutige, junge Frau, die zwar ihr Schicksal akzeptiert hat, aber als es eine Möglichkeit gibt zu beweisen, dass sie mehr Wert ist als nur eine Braut, hat sie diese ergriffen. Zudem ist Mariko unglaublich intelligent und gerissen. Auf den Mund gefallen ist sie auch nicht und das zu einer Zeit, wo Frauen normalerweise nicht viel zu melden haben.

» Aber Mariko wusste, dass es Zeit wurde, mehr zu tun. Zeit mehr zu sein.Sie wollte nicht als Feigling sterben. Mariko war die Tochter eines Samurei. Die Schwester des Drachen von Kai.
Aber vor allem hatte sie immer noch Macht über ihre Entscheidungen. «
[Zitat; „Die Tochter aus Feuer und Sturm“ von Renée Ahdieh. Seite 27/308 eBook]

Alleine wie sich Mariko entschlossen hat den Schwarzen Clan zu infiltrieren um herauszufinden warum sie einen Anschlag auf sie vorhatten war mutig. Vielleicht auch waghalsig, aber was hatte sie bitte zu verlieren? Sie hatte die Wahl zwischen einer Zwangsehe oder den Feind in die Augen zu schauen.

» Was sollte sie also sagen?Wenn ihre Drohungen als Waffen nicht zur Verfügung standen, würde Gerissenheit vielleicht helfen. Mariko blieb stumm. «
[Zitat; „Die Tochter aus Feuer und Sturm“ von Renée Ahdieh. Seite 33/308 eBook]

Aber auch die Mitglieder des schwarzen Clans haben mich immer mehr in deren Bann gezogen und Stück für Stück für sich überzeugt. Ranmaru, Okami, Ren, Yoshi...sie sind alle anders als von Mariko erwartet. Was ihren Plan gefährlich zu wanken bringt.

» Dieser Junge machte nicht einmal Schritte.
Er glitt wie ein Hei durchs Wasser gleitet.

Und wie das Meer teilten sich die Mitglieder des Schwarzen Clans um ihn, als der Junge vor dem Riesen Stellung bezog. «
[Zitat; „Die Tochter aus Feuer und Sturm“ von Renée Ahdieh. Seite 77/308 eBook]


Die Schreibweise


Flüssig, angenehm, absolut fesselnd, WENN man die ganzen Begriffe einmal verinnerlicht hat. Das Buch spielt im asiatischen Raum, zu einer Zeit wo Samurei einen hohen Stellenwert haben und so ist auch die Sprache angepasst.
Der Wortschatz mit all den – für mich – fremdklingenden Bezeichnungen machen das Buch sehr authentisch und nach ein paar Kapiteln stolpert man auch nicht mehr darüber.
Zudem gibt es am Ende des Buches ein Glossar, wo man nachlesen kann, wenn man ein Wort nicht versteht, aber Mariku erklärt die fremdklingenden Worte immer kurz.

Das Buch selbst ist in mehreren Sichten geschrieben. Die meisten Kapiteln werden aus Sicht von Mariko erzählt (3. Person Einzahl), aber auch ihren Bruder, Okami, dem Kaiser und andere Charaktere schaut man als Leser über die Schultern.


Das Ende


Um es mit einem Wort zu beschreiben:
Fies!Ich bin aus allen Wolken gefallen! Das Buch war durchgehend spannend, aber das Ende war eindeutig der Höhepunkt. Gut, auch das allerletzte Kapitel hat mich überrascht und verändert die Ausgangssituation total. Am liebsten würde ich bereits die Fortsetzung in den Händen halten. Am besten gestern! 
„Das Mädchen aus Feuer und Sturm“ ist ein Buch mit Wow-Faktor. Aber der ersten Seite war ich gefesselt und als ich die fremdklingenden Bezeichnungen auch verinnerlicht habe, war an aufhören gar nicht mehr zu denken! Die Charaktere sind authentisch und lebendig, die Handlung durchwegs spannend und das Ende setzt dem ganzen die Krone auf.
Ganz klar, dass es von mir volle 5 von 5 Federn bekommt!

Ein geniales Buch und sicher nicht das letzte was ich von der Autorin gelesen habe! 



Ich möchte mich ganz herzlich bei der Lesejury für die Bereitstellung des Vorableseexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 

4 Kommentare:

  1. Hallo Tina

    Das Buch steht auf meiner Wunschliste auch noch ganz oben, deshalb bin ich richtig neidisch, dass du es schon lesen konntest. Ich habe ja bisher schon sehr viel Positives darüber auf Goodreads gelesen, aber ich bin froh, dass die ersten Stimmen aus dem deutschsprachigen Raum auch so Positiv ausfallen. Danke für die tolle Rezension, damit hast du meine Vorfreude auf das Buch noch mehr gesteigert ♥

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paperlove,
      gerne doch! Ich war von dem Buch ganz geflashed und wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!
      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen
  2. Hallo Tina,

    ich mag den Schreibstil und das aussergewöhnliche Setting der Autorin sehr. Weshalb es wenig verwunderlich ist, dass ich dieses Buch auch lesen möchte :)

    Meine Bedenken hinsichtlich der Begrifflichkeiten bleiben zwar zu einem gewissen Prozentsatz, aber es ist gut zu wissen, dass es ein Glossar gibt. Deine Rezi hat mich nun noch ein wenig neugieriger auf das Buch werden lassen und mal sehen, wann es bei mir einziehen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      na dann! Auf was wartest du? Auf das Buch, fertig...lesen ;P

      Das freut mich! Wenn es so weit ist, dann wünsche ich dir jedenfalls ganz viel Spaß beim Lesen!

      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.