[Rezension] Heart Beat #1 - Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen

Heart Beat #1
Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen

Autor: M.D. Grant & S.M. Gruber
Verlag: Eisermann Verlag
Seitenanzahl: 400 Seiten
ET: 22.06.2018
ISBN: 978-3-96173-115-2
Quelle






Humorvoll, locker und leicht! Die perfekte Lektüre für den Sommer! 


»Hast du Gefühle für Beccie?«, wiederholte er geduldig.
»Was? Nein!« Doch. Was?
»Bist du dir sicher?« »Ja!« Nein. Fuck.


Sam liebt Surfen und seine Musik, James liebt Bücher, Flirten und seine Schwester Beccie. Gemeinsam sind die drei besten Freunde unschlagbar – na ja, zumindest fast. Denn dieser Frühling hält einiges für sie bereit. Die scharfsinnige Roxy verdreht James den Kopf und gefährdet sein Bad Boy-Image. Sam kann mal wieder nicht Nein sagen und steckt plötzlich in einer viel zu ernsthaften Beziehung mit der süßen Felicity. Der nahe Abschluss und die Collegebewerbungen machen das Leben der Jungs auch nicht leichter. Und Beccie … ist eben Beccie. Dass Sam dann auch noch Gefühle für seine beste Freundin entwickelt, finden alle drei höchst bedenklich. (© Eisermann Verlag)

Ich sah das Cover und war sofort neugierig, gepaart mit dem Klappentext (vor allem durch das Zitat) war ich sofort Feuer und Flamme für das Buch!
Ist es das perfekte Sommerbuch?
Kommt hin ^.^


Die Handlung und die Charaktere


Ganz „Heart Beat“ handelt um die beiden Freunde James – Jay –, Sam und Sams kleiner Schwester Beccie. Die drei besten Freunde sind (fast) unschlagbar und echt ein tolles Team!
Bereits nach dem Prolog hatte ich die drei ins Herz geschlossen!

Beccie ist tollpatschig, chaotisch und hat mich so sehr an mich selbst erinnert. Vor allem das mit dem Gips rief in mir Erinnerungen auf ;P.
Sam ist extrem fürsorglich, wenn es um seine Schwester geht, was Beccie nicht immer zu passen scheint.

» “James William Parker. Wage es ja nicht.“, fauchte Beccie mit einem gefährlichen Funkeln in den Augen. James hob abwehrend die Hände und wich einen Schritt zurück. „Gib mir einfach die verdammten Krücken, ich kann das alleine. Behandle mich nicht, als wäre ich zwölf. [...]“ «
[Zitat „Heart Beat #1 – Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen“ von M.D. Grand & S.M. Gruber; Seite 30 Print]

Aber Sams Schwester ist ja nicht auf den Mund gefallen und dementsprechend lustige Dialoge entstehen!
Neben seiner Fürsorglichkeit besitzt Jay auch einen hohen Frauenverschließ, bis jedenfalls Roxy auf der Bildfläche erscheint!

Sam liebt seine Musik, das Surfen und weiß nicht, wohin ihn seine Zukunft treibt. Doch er hat einen Vater, der dessen Zukunft schon genauestens vor sich sieht, ganz egal ob Sam das überhaupt will oder nicht.

Das Buch handelt über Entscheidungen und beschreibt somit das Erwachsenwerden ganz gut.
Wie soll meine Zukunft aussehen?
Zudem handelt es um Freundschaften, Familie und über dieses komplizierte Ding namens Liebe!

Die Charaktere sind lebendig, authentisch und glaubwürdig dargestellt. Vor allem Jay, Sam und Beccie habe ich sehr ins Herz geschlossen (aber auch noch andere).
Einziges Manko war, dass die Jungs oft auf der Stelle getreten sind und kaum haben sie sich etwas „verändert“ sind sie alsbald wieder ins alte Muster zurückgefallen. Das hat mich im Lesefluss etwas gestört, aber nicht viel.


Die Schreibweise


Locker, leicht, flüssig und ab der ersten Seite fesselt es!
Dass das Buch aus zwei männlichen Sichtweisen geschrieben ist, hat mich am Anfang etwas irritiert, denn ich habe immer darauf gewartet, dass Beccie ebenso zu Wort kommt. Dem war nicht so und im Nachhinein betrachtet nicht weiter schlimm, denn Jay und Sam machen genug Chaos (ich nenne es mal so) für 3 ^.^
Die Dialoge waren humorvoll, voller Sarkasmus und haben mich jedes Mal wieder köstlich unterhalten!

Alles in allem war „Heart Beat – Frühling, Flirts und Freundschaftskrisen“ ein tolles Buch für den Sommer, denn es hat unterhalten, Spaß beim Lesen gemacht und ich konnte mit den Charas mitfiebern!
Das Ende war...tja, fies ist da noch untertrieben! Ich hoffe daher, dass es ganz, ganz, ganz bald eine Fortsetzung geben wird. Gaaanz bald!
Von mir bekommt „Heart Beat“ 4 von 5 Federn, da es mir gut gefallen hat, aber die Jungs immer wieder in ihre alten Muster zurückgefallen sind, somit sich die Handlung ab und an etwas gezogen hat! 



Ich möchte mich ganz herzlich Netzwerk Agentur Bookmarkt und dem Eisermann Verlag Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG! 
Meine Meinung ist trotz Rezensionsexemplar ehrlich und nicht gekauft! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.