[Gequassel] Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen...


Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich mal wieder ein "Gequassel" für euch. 
In den folgenden Worten werdet ihr mehr über mein Versagen mich an einfache Regeln zu halten erfahren, aber auch, was mit "Tianas Bücherfeder" wird, wenn die DSGVO am 25.05.2018 in Kraft tritt. 
Aber keine Sorge, ich werde nicht darüber fluchen, mir vor Verzweiflung die Haare ausreißen oder laut verkünden, dass ich aufgebe, das habe ich - zu meinem tiefen Bedauern - bereits auf viel zu vielen Blogs gelesen. Es folgt bloß eine kleine Mitteilung. 



Ich beginne mal mit meinem großen Versagen, denn in den letzten 2 Monaten befand ich mich in einer selbst auferlegten Challenge, nämlich dem Projekt "5Books2Read".
Sinn dahinter war es, dass ich mir so lange keine neuen Bücher kaufe, bis ich 5 ausgewählte Bücher gelesen habe.
Und?
Ich habe gekonnt versagt, denn von meinen 5 Büchern habe ich lediglich eines gelesen und rezensiert! 
Im April habe ich zwar dennoch einen SuB Abbau beachtlichen Maßes zu verzeichnen (es sind immerhin 7 Bücher abgebaut worden), aber die Challenge selbst habe ich nicht geschafft. 


Aber wie heißt mein derzeitiger Leitsatz so schön (den ich irgendwann mal irgendwo gelesen habe)?

Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten, weitergehen! 

Jap...im Inneren bleibe ich immer eine (Disney ^^-) Prinzessin :D.
Ich habe zwar beim Projekt "5Books2Read", aber das nächste kommt bestimmt (hier ist für "Du hast versagt"-Kommentare ;P).

Es geht also weiter. Was mich zum nächsten Punkt in der Tagesordnung führt:
DSGVO

Kein andere Ansammlung von Buchstaben haben in den letzten Wochen so viel Panik verbreitet wie diese 5. 
DSGVO.
Puhhh...und am 25.05.2018 tritt sie nun in Kraft. Ganz offiziell.
Was heißt das für meinen Blog?
Im Februar habe ich das erste Mal davon gehört und war ruhig geblieben, im März habe ich mich mit der Panik anstecken lassen, im April war ich wieder halbwegs abgeklärt und im Mai habe ich mir die Alternativen überlegt.
Was könnte ich also tun?
Meinen Blog schließen?
Jaaaaa klar...könnte ich, aber noch liebe ich das Bloggen viel zu sehr, als dass ich es aus meinem Leben verbannen kann. Das schied aus.
Der zweite Punkt war - was einige andere Buchblogger gemacht haben - selbst zu Hosten. Sprich für ALLES verantwortlich zu sein. 
Ich muss gestehen, dass ich mir meinen Blognamen "tianas-bucherfeder.com" bereits gesichert habe, aber noch hadere ich mit dem Design und um ehrlich zu sein liebe ich meinen Blogspot-Blog viel zu sehr, als dass ich ihn einfach ersetzen könnte.
Ich habe meinen Blog so präpariert, dass ich keine Tracker mehr habe, wenn jemand auf meiner Seite ist. Ich habe eine DSGVO-genormte (oder wie man das sonst so nennt) eMail Adresse (tiana@tianas-buecherfeder.com) und habe mein Impressum+Datenschutzerklärung angepasst.
Wobei mir der Beitrag von Blogmojo (Link) und die Aufmunterungen von Teresa (Terii's Bücherblog) echt geholfen haben. Danke :D.
Ich weiß, dass Google uns Bloggern noch Auskunft bzgl. den weiteren Schritten schuldet und das noch ein Verarbeitungsvertrag aussteht. Doch ich bin realistisch genug zu wissen, dass dieser nicht mehr VOR Freitag kommen wird.

Aber ich Fluche nicht (das habe ich schon genug gemacht), ich gebe nicht auf und lasse mich nicht unterkriegen. 
Ich habe lange hin und her überlegt, aber ich warte jetzt einfach ab. Ich habe alles getan, was ich tun konnte und nun sind andere an der Reihe. Entweder von Google kommt was, oder eben nicht.
Wenn ich mal wieder Luft habe (und mal ehrlich gerade geht es bei mir wirklich turbulent zu), werde ich an dem Blogdesign der selbst gehosteten Seite arbeiten, aber im Moment warte ich ab, lese Bücher und rezensiere diese.

Das Einzige, was sich im Vergleich zu den letzten Wochen ändern wird, wird sein, dass ich wieder regelmäßiger bloggen werde. 

Das war's auch schon...wieder einmal viel länger als geplant. Upsi...

Alles Liebe,
Tiana



Kommentare:

  1. Huhu Tiana :D

    Ich finde deine Einstellung gut, in dieser Woche habe ich echt viele Blog-Abschiede gesehen und war echt entsetzt, dass so viele einfach aufgeben und sich von der Panikmache haben anstecken lassen ... Anstatt widerstand zu leisten und zum ersten Mal in der Bloggerszene zusammenzuwachsen, wird aufgegeben ... Echt blöd, gerade jetzt hätten gerade wir Buchblogger ein Zeichen setzen können ...

    Ich werde meine Leidenschaft nicht aufgeben. Natürlich hat Blogspot noch nicht reagiert, aber wir müssen hier erst einmal abwarten, was überhaupt kommt. Wären wir eine geschlossene Gemeinschaft, hätte uns das alles nichts anhaben können, aber schade, dass es jetzt doch eher so negativ über alle hereingebrochen ist!

    Schön, dass du uns erhalten bleibst! Wäre sonst langsam einsam bei Blogspot! ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,

      ja ich auch, aber ich liebe das Bloggen einfach viel zu sehr, als das ich es einfach aufgeben könnte.

      Das freut mich zu lesen!
      Das stimmt, Panik wurde ja genug gemacht, jetzt möchte ich gerne sehen, wie heiß das alles gegessen wird.

      Das könnte ich doch nie zulassen xP.

      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen
  2. Schön, dass du auch dabei bleibst! Fände es schade, wenn alle abspringen würden... Ich glaube, es wurde einem einfach zu viel Panik untereinander gemacht :/
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lara,

      ja, finde ich auch ;D In den letzten Wochen haben einfach schon zu viele Blogger aufgegeben. So schade!
      Das stimmt. Ich war ruhig, dann war ich es wieder nicht, dann habe ich mich wieder halbwegs eingekriegt.
      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen
  3. Huhu Tiana :),

    ach, wie schade mit deinem Projekt :/, aber immerhin konntest du den SuB gut abbauen. Ich scheitere zur Zeit einfach rigoros, da ich keine Zeit zum Lesen mehr habe *seuftz*.
    Die DSGVO macht mich auch echt fertig, aber ohne den AV-Vertrag...? Wenn sie wenigstens mal Stellung beziehen würden, ob da noch einer kommt oder nicht, aber nöööö-.
    Ich bin gespannt wie sich das alles entwickelt.

    LG Conny

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.