[Blogtour] "Step by Step - Herzschlag im Dreivierteltakt" - TAG 4 - AUTORENINTERVIEW


Hallo ihr Lieben,

und weiter geht's bei unserer Blogtour zu "Step by Step - Herzschlag im Dreivierteltakt" von Verena Bachmann.
Am ersten Tag habt ihr bei Manja allgemeines über das Buch gehört *klick*, am zweiten Tag bei Bianca bisschen etwas über Tanzarten gelernt *klick* und gestern bei Ricky mehr über das Kennenlernen von Hayne und Arthur erfahren *klick*. 
Und heute bin ich dran und zwar durfte ich der Autorin Verena Bachmann etwas auf den Zahn fühlen!

Die kompletten Tourdaten findet ihr *hier*.

Viel Spaß beim Interview!



LegendeTiana - Verena


Hallo Verena,
es freut mich sehr, dass ich dir zu deinem Buch "Step by Step" und deiner Person auf den Zahn fühlen darf. Ich bin sowieso eine extrem neugierige Person und liebe es, wenn ich zu den Geschichten Hintergrundinformation bekomme *grins*.

Gut, beginnen wir am besten sofort und das mit einer Schnell-Frage-Runde zu deiner Person:

Name 
Verena Bachmann

Alter 
31 Jahre

Beruf
Industriekauffrau

Nun wird's etwas kniffliger ^.^
Lieblingstier?
*_* Ich liebe Schildkröten. Ich besitze zwar keine echte, aber ich sammle sie als Figuren und inzwischen ist schon mein ganzes Umfeld darauf geimpft nach Schildkröten zu suchen und mir eine mitzubringen wenn sie auf Reisen o.ä. sind. XD 

Lieblingsfarbe?
Blau

Lieblingsbuch und -autor? (Wahlweise muss Buch und Autor nichts gemein haben)
Oh das ist sehr schwierig. Es gibt so viele Bücher die ich toll finde.
Natürlich liebe ich Harry Potter oder Der Herr der Ringe. Aber wenn ich mich jetzt entscheiden soll, welches Buch ich so gut fand das ich es zweimal gelesen habe, dann wäre es Der Hund von Baskerville von Sir Arthur Conan Doyle. ^.^
Lieblingsautor kann ich mich aber wirklich nicht entscheiden. ^_^
Es gibt zu viele die ich gut finde. 
Aber zu meinen Favoriten gehören:
Agatha Christie, Arthur Conan Doyle, Dan Brown, Kresley Cole, Ilona Andrews, Mia Kingsley, Kerstin Gier & Jonathan Stroud. 
  
Erstes Impress Buch, dass du gelesen hast?
Die Pan Trilogie von Sandra Regnier :3

Liebstes Impress-Buch?
Da gibt es zu viele wahnsinnig tolle Geschichten die mich begeistert haben. ^.^

Ich habe zum Schreiben angefangen, weil...
Weil zu oft Protagonistinnen in Büchern die ich gelesen habe, nicht so gehandelt haben wie ich es mir gewünscht hätte. :-D
Das war tatsächlich ein Grund. ^///^
Ich wollte ganz oft dass sie anders reagieren oder handeln und das hat sich irgendwann so gesteigert das ich beschlossen habe selber zu schreiben. Außerdem nutze ich dieses Hobby einfach auch um den Alltag hinter mir zu lassen und der Realität für eine gewisse Zeit zu entfliehen. 
Ich finde es wundervoll das Bücher einem dazu die Möglichkeit geben und das ist für mich auch ein Grund fürs Schreiben. Weil ich das den Lesern auch ermöglichen möchte.

Das ist genau mein Grund weshalb ich so gerne lese. Realität vergessen! Und das hast du - wie ich finde - mit "Step by Step" wunderbar hinbekommen :D.
Kommen wir zu den nächsten Fragen. Nun mit Auswahlverfahren:

Katze oder Hund?
Sowohl als auch ^^

Vanille oder Schokolade?
Schokolade

Frühaufsteher oder Morgenmuffel?
Morgenmuffel

Ordnung-muss-sein oder Chaos Queen?
Chaos Queen

Abenteuer oder Sicherheit?
Sicherheit

Tanz: Rhythmus-im-Blut oder Hauptsache-ich-habe-Spaß? 
Weder noch. :-D

Morgenmuffel, Chaos Queen, Schokofan...irgendwas sagt mir, dass wir uns ziemlich gut verstehen würden *grins*.
Aber heute geht es ja nicht nur um dich sondern auch um dein Buch, dass erst letzten Donnerstag ganz frisch bei Carlsen-Impress erschienen ist. 

Wie bist du auf Die Idee zu „Step by Step“ gekommen?
Tatsächlich ganz stark verbunden mit Impress. 
Weswegen es für mich nach Beendigung des Manuskripts eigentlich auch keinen Plan B gab als es an Impress einzuschicken. :-D
Ich habe damals erst von Tanja Voosen, Emily lives loudly und gleich darauf Feinde mit gewissen Vorzügen von Amelie Murmann gelesen und war von beiden sehr begeistert. Obwohl ich lesetechnisch und auch vom Schreiben her sonst ganz stark auf Fantasy ausgerichtet bin, wollte ich nach diesen beiden Büchern einfach auch mal eine Liebesgeschichte ohne Fantasyelemente ausprobieren. 
Durch Feinde mit gewissen Vorzügen blieb dann letztlich die Idee mit dem Tanzen haften und so ist Step by Step entstanden. 

Und wie würdest du dein Buch in nur einen Satz beschreiben?
Humorvolle Liebesgeschichte für Dirty Dancing und Step Up Liebhaber?

Warum das Fragezeichen? Ich finde das passt doch xP

Welche Eigenschaften verbindest du mit dem Buch?
Nicht aufgeben. Wobei, ist das eine Eigenschaft? ^^° 
Wohl dann eher Beharrlichkeit. 
In Step by Step fällt es Hayne schwer das tanzen zu lernen, einfach auch weil sie dafür nicht unbedingt Talent beweist. Aber sie gibt trotzdem nicht auf. 
Ähnlich war es bei mir während des Schreibens. Step by Step hat zwischendrin immer wieder pausiert weil mir nicht wirklich etwas einfiel wie es weitergehen sollte, aber ich bin trotzdem dran geblieben und habe es zu Ende gebracht.

Und darüber sind wir alle sehr froh!

Wann bzw. Wo schreibst du am liebsten? Bis spät in die Nacht im stillen Kämmerlein oder unter Tags im Garten? 
Wegen meiner Arbeit bleibt mir, vom Wochenende abgesehen, nur am Abend die Zeit zum Schreiben. Von daher wohl eher, bis spät in die Nacht und im relativ stillen Kämmerlein. ^_^ 
Ich schreibe am Liebsten im Wohnzimmer auf dem Sofa. 


Wie fühlst du dich, wenn du eine besonders emotionale Szene schreibst? Trauerst du mit, bist wütend oder unsterblich verliebt? 
Dass ich emotional richtig intensiv mitgehe kann ich wohl nicht unbedingt behaupten. 
Aber mitfühlen tue ich in einem gewissen Maße natürlich schon und sehe daher während des Schreibens wahrscheinlich äußerst albern aus, da meine Mimik oft das spiegelt was ich im Buch schreibe. :-D 

Was kommt bei dir zuerst: Der Anfang oder das Ende? 
Der Anfang. Dieser fällt mir bei jeder neuen Idee sehr leicht. 
Das Ende habe ich dann meist auch kurz darauf im Kopf, aber das Zwischendrin dauert bei mir lange.

Wie würdest du deinen Alltag beschreiben? Hat sich dieser, seitdem du schreibst verändert oder war das Schreiben schon immer fester Bestandteil in deinem Leben? 
Verändert eigentlich nur, dass ich inzwischen mehr von meiner Freizeit auf das Schreiben verwende. Das war früher kein fester Bestandteil meines Lebens. Obwohl ich in jungen Jahren schon öfter den Wunsch geäußert habe mal Autorin zu werden, habe ich mit dem Schreiben erst viele Jahre später begonnen.

Hayne, Arthur, Kanade, Junes, Juno, Jacquetta...im Buch kommen so viele seltene Namen vor, dass ich mich unweigerlich fragen musste, woher sie kommen. Ich finde sie wunderschön, aber eben auch selten. Wie bist du auf die Namen gekommen? War es Zufall oder pure Berechnung?
Ich habe Projekte, bei denen ich die Namen wirklich gezielt aufgrund ihrer Bedeutung auswähle. 
Bei Step by Step jedoch habe ich einfach Namen genommen, die ich irgendwo gehört oder gelesen habe und die mir gefallen haben. Oft verändere ich dann allerdings die Schreibweise, wie sie für mich schöner aussieht. Wahrscheinlich spricht der Leser dadurch die Namen dann schon wieder ganz anders aus, wie ich sie eigentlich in meinem Kopf höre, aber ist dann halt so. In diese Punkt bin ich wohl einfach etwas verquer. XD 
Wie ich über die Namen letztlich stolpere ist ganz unterschiedlich. Sehr viel durch Film und Fernsehen, aber auch durch Bücher die ich gelesen habe, Mangas und auch Animes. Oder, als gezieltes Beispiel jetzt zu Step by Step, durch Dinge die mich interessieren und über die ich mich erkundige.
Damals habe ich mich viel über die Rosenkriege in England gelesen und bin dabei bei dem Namen Jacquetta von Luxemburg hängen geblieben. Die Mutter der damaligen Königin Elisabeth. Mir gefiel der Name Jacquetta und ich wählte ihn für Haynes Mutter. :-D 

Hayne sagt über sich selbst, dass sie nicht tanzen kann. 

» Ich bin aber keine Elfe. Ich werde höchstens aussehen wie das dicke tanzende Nilpferd aus Fantasia. « [Zitat; „Step by Step – Herzschlag im Dreivierteltakt“ von Verena Bachmann; Seite 17/155 eBook]
Wie sieht das bei dir aus? Wobei die Frage ja streng genommen bei der Schnell-Frage-Runde bereits beantwortet wurde, oder?
Ja, also ich kann nicht tanzen. So überhaupt nicht. 
Ich würde noch nicht einmal so aussehen wie das tanzende Nilpferd. 
Denn das konnte ja zumindest tanzen. ^_^
Was mich noch am ehesten mit dem Tanzen verbindet, ist meine Wenigkeit auf dem Sofa, einen Step Up Film oder Dirty Dancing im Fernsehen anschauend. XD

Hihi ^^ Das kommt mir von irgendwo her sehr bekannt vor.


Hayne ist verantwortungsbewusst, selbstbewusst, kann sich durchsetzen und will vor allem eines: nicht als „richtiges“ Mädchen wahrgenommen werden. Wie bist du auf die Idee zu ihr und ihrem Charakter gekommen?
Mit Hayne wollte ich mal meinen persönlichen Faible für Kick-Ass Heldinnen ausleben. ^.^
Ich muss aber gestehen ich habe mich mit ihrem Charakter am Anfang schon schwer getan. Es stand zwar von vornherein fest das Hayne stark wirken sollte, aber das war dann tatsächlich schwieriger zu gestalten als gedacht. Denn ich wollte weder das Hayne das ganze Buch über wie die totale Zicke rüberkommt, noch wie eine brutale Schlägerin die ihre Probleme nur mit Gewalt löst. 
Also musste sie zugänglicher und weicher werden. 
Was ich allerdings persönlich gar nicht mag sind so extrem weinerliche Protagonistinnen die sich irgendwie alles gefallen lassen nur weil der Typ gut aussieht und für die gleich eine Welt zusammenbricht wenn es mal zu einem Streit kommt usw. 
In diese Richtung sollte sich Hayne auf keinen Fall entwickeln. Von daher habe ich mir letztlich eigentlich nur die Vorgabe gesetzt das Hayne stetig Rückgrat zeigen soll und die weitere Entwicklung kam dann während des Schreibens fast von allein. 


Und das ist dir gelungen. Hayne ist definitiv stark und lässt sich nicht über den Mund fahren!

Vertrauen lernen. Sein Blickfeld erweitern und Neues in sein Leben lassen. Das sind Bedeutungen, die ich zwischen den Zeilen vernommen habe. Aussagen, die mir persönlich sehr wichtig sind und ich perfekt für dieses Genre finde. Wie stehst du persönlich dazu? Denkst, du, dass man aus Büchern und deren Eindrücken lernen kann?
Ja das denke ich schon. Daher finde ich es auch wichtig bei Büchern mit einer jüngeren Zielgruppe solche Aussagen mit einfließen zu lassen. 

„Step by Step“ ist ein Einzelband. Kannst du dir vorstellen erneut in die Welt von Hayne, Arthur, Kanade und co einzutauchen und weiterzuschreiben oder ist für dich diese und auch die der anderen Charaktere abgeschlossen?
Abgeschlossen … Nein. Würde ich jetzt nicht sagen. ;-)
Ich habe durchaus noch Ideen zu anderen Charakteren die uns zurück in die Welt der beiden bringen würden. Aber diese muss ich erst einmal zu Papier bringen und es muss dann ja auch Interesse von Seiten Impress da sein. ^_^

Könntest du dir vorstellen aus dem Young-Adult-Genre auszubrechen und in eine ganz andere Richtung zu gehen? Ein blutiger Thriller zum Beispiel oder ein fantastisches Abenteuer im All?
Also ich möchte schon probieren beim Schreiben vielseitig zu sein. Aber es gibt auch Bereiche wie z.B. Thriller in die ich mich, zumindest in nächster Zeit wohl noch nicht wagen werde. Nicht, weil ich dieses Genre nicht mag, ganz im Gegenteil. Sondern weil ich finde, es gehört schon einiges dazu einen guten Thriller zu schreiben und das traue ich mir jetzt noch nicht wirklich zu. ;-)

Aber wie heißt es so schön: Übung macht den Meister. Also mal schauen. 


An was schreibst du gerade? Wenn du das verraten willst natürlich. Aber genug Neugierige hättest du schon mal, die ganz Ohr sind.
Ich schreibe momentan an zwei Projekten. ^_^
Einmal bleibe ich meiner Vorliebe für Kick-Ass Heldinnen treu und lasse meine, (aktuell äußerst genervte aber schlagfertige) Hexe ein paar merkwürdige Vorkommnisse in ihrer Stadt auf den Grund gehen, und in meinem anderen Projekt wusle ich mich durch einen Bereich den ich selbst wahnsinnig gerne lese. Griechische Mythologie. *_* 

Ich lasse ein paar Götter auf die Erde fallen. XD Aber mehr verrate ich noch nicht. 
»Schließlich ist eine Frau ohne Geheimnisse, wie eine Blume ohne Duft.« ;-) [Zitat von Maurice Chevalier]

Das war's auch schon mit dem Interview! 
Danke, dass du dir für all die Fragen (und es waren nicht gerade wenige) Zeit genommen hast! Irgendwelche Abschlussworte?
Danke für mein erstes Interview. ;-)
Hat Spaß gemacht. ^-^


~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Über das Buch




Step by Step - Herzschlag im Dreivierteltakt
von Verena Bachmann
Carlsen Impress
zur Verlagsseite *klick*
Leseprobe *klick*
» Tanzen gehört so gar nicht zu den Talenten von Schulsprecherin Hayne. Und trotzdem steht die Vorzeigeschülerin nun vor der Herausforderung, eine Choreographie für das Frühlingsfest der Schule vorzubereiten und obendrein auch noch einen geeigneten Tanzpartner zu finden. Mädchenschwarm Arthur kommt ihr da mit seinen Tanzkünsten gerade recht. Doch das Ganze hat seinen Preis: Dafür, dass Arthur ihr das Tanzen beibringt, muss Hayne seine Freundin spielen. Was für beide anfangs nur ein Mittel zum Zweck ist, entwickelt sich Schritt für Schritt zu etwas, das die Herzen der beiden ziemlich aus dem Takt bringt… «
»Step by Step. Herzschlag im Dreivierteltakt« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.



~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

GEWINNSPIEL


Zu gewinnen gibt es

Preis 1:
ein Amazon Gutschein im Wert von 20€
1x das eBook „Step by Step“ + Goodie Paket

Preis 2 & 3:
je 1x eBook „Step by Step“ + Goodei Paket


Um in den Lostopf für einen dieser Preise zu hüpfen beantwortet bitte die nachstehende Frage in den Kommentaren hier unter diesem Beitrag.
Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 13.05.2018!
Die Gewinner werden dann auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.


Tagesfrage


Für Verena ist es wichtig, dass Bücher zwischen den (Handlungs-)Zeilen gewisse Themen ansprechen und Aussagen weitergeben. Vor allem, wenn das Buch für eine jüngere Leserschaft ist. 
In diesem Fall wäre es Vertrauen lernen, Neues wagen und das Blickfeld erweitern. 
Welche Aussagen sollen Bücher eurer Meinung nach zwischen den Zeilen versteckt haben bzw. was ist euch hierbei besonders wichtig? Findet ihr, dass das zielgruppen-/altersabhängig ist?Beschreibt doch bitte kurz eure Meinung! 


Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!




~~~***~~~***~~~

Dieser Beitrag muss aufgrund der Verlinkungen als *Werbung* deklariert werden!
Achtung unentgeltliche WERBUNG!