[Kurzrezension] Phönixakademie #9 - Der Rektrut

Phönixakademie #9
Der Rektrut

Autor: I.Reen Bow
Verlag: Creative Space
Seitenanzahl: 96 Seiten
ET: 28.11.2016
ISBN-13: 978-1540674654
Quelle



Nein! Nein! Nein! Oh nein, bitte nicht! W-A-R-U-M?! So genial die Serie auch ist, dieses Ende lässt mich fassungslos zurück!

Lion befindet sich weiterhin im Hospital und steht der Feuerwache nicht zur Verfügung. Dabei ist in der Vorprüfungszeit jede helfende Hand wichtig, denn überall wird Feuermagie geübt. Hornelius Larsen braucht dringend neue Rekruten und gerade als er sich für ein paar Freiwillige entschließt, erhalten er und seine Helfer die Anweisung, Teil eines sozialen Projektes zu werden: Die Schüler sollen Medikamente an magieverseuchte Bodenstädte ausliefern. Doch Hornelius entdeckt etwas Ungeheuerliches. (© Amazon)

Zuerst dachte ich, dass dieser Funken schwächer ist. Ich meine, Hornelius ist ein interessanter Chara, aber außer, dass er bei der Feuerwache und mit Lion befreundet ist, hatte er mit der eigentlichen Handlung nicht viel zu tun.
Dachte ich.
Je weiter ich las, desto spannender wurde der Funken, den Horn (sein Spitzname) ist definitiv einer von den Guten.

» „Du sollst sie ermutigen und nicht verängstigen!“
„Mutig ist man, obwohl man Angst hat, Kathy. Ich will lieber eine Meute vorsichtiger Schüler, die wissen, worauf sie sich da einlassen, anstatt unbekümmerter Hosenscheißer, die nur mal so nebenbei ein paar Punkte gutmachen wollen.“ «
[Zitat; Hornelius; „Phönixakademie – Sammelband 2“; Seite 287; Taschenbuch]

Kathy ist...naja, sie ist immer noch eine Zicke, aber ab und an auch eine Zicke mit Herz. Denke ich zumindest!
Aves hat immer noch mit den Nebenwirkungen der „Renaissance“ zu kämpfen und Annie legt sich mit der scheinbar falschen Person an.
Wie er wohl reagieren wird, wenn er Annies Geheimnis erfahren wird? Mhmmm...ich hoffe ja, dass ihre Befürchtungen nicht eintreffen werden. Aber sicher bin ich mir jedenfalls nicht.

Jedenfalls konnte mich I.Reen erneut mit ihrer Idee rund um die Phönixe begeistern und schon ganz bald ist diese Staffel zu Ende!
Wie schnell die Zeit vergeht!

Die Schreibweise ist flüssig, locker und reißt mit! Die Perspektivenwechsel bringen sehr viel Spannung in die Handlung.

Und  dieses Ende! Oh nein! Nein! Nein! Nein!
Warum I.Reen? W-A-R-U-M?!
So viel sei verraten: Das Ende ist diesmal echt fies!

Ich bin geschockt, gefesselt und bin schon ganz gespannt auf den letzten Funken der ersten Staffel! Alleine nach DIESEM Ende muss das Staffelfinale bombastisch sein!
I.Reen kann es einfach, die Leser in ihren Bann zu ziehen und einen Schock nach dem anderen zu bescheren!
Von mir bekommt Funke 9 „Der Rekrut“ 5 von 5 Federn!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.