[Rezension] Das Herz eines Gentelman

Das Herz eines Gentleman

Autor: Anna Jane Greenville
Verlag: Digital Publishers
Seitenanzahl: 380 Seiten
ET: 07.12.2017
ISBN: 9783960872559
Quelle








Frech, humorvoll und warmherzig! Eine lustige Verwechslungskomödie, die dem Leser viel zum Lachen bringt!

Kannst du die große Liebe finden … als Mann verkleidet?
Eine Verwechslungskomödie im viktorianischen London – very british
!

London im Jahr 1872. Im viktorianischen England sind die Möglichkeiten für Joanna und ihre Schwestern sehr begrenzt. Ihre einzige Chance besteht in einer vorteilhaften Heirat – doch wer würde eine der drei verarmten Schwestern zur Frau nehmen? Joanna glaubt nicht an Märchenprinzen, aber sie glaubt an sich selbst und beschließt, ihren eigenen Weg zu gehen. Als Junge verkleidet schleicht sie sich in der angesehenen Kenwood School for Boys ein.
Es gibt nur ein Problem: Ihr Lehrer, der ebenso schlagfertige wie faszinierende Charles Hanson, hat es aus unerfindlichen Gründen auf sie abgesehen. Ihre Verkleidung aufrecht zu erhalten ist dabei schwieriger als gedacht – und warum stört es Joanna so, dass die reiche und selbstsichere Abigail sich an Hanson heranmacht? Als wäre alles nicht schon kompliziert genug, scheint Joannas Geheimnis nicht so sicher zu sein, wie sie glaubt … (© Digital Publishers)

Normalerweise bin ich kein großer Fan von Historischen Romanen, doch bei diesem Buch mit diesem Klappentext konnte ich nicht einfach so vorbeigehen! 
Auch wenn ich das Cover nicht so schön finde, der Inhalt macht das alles wieder wett!


Die Handlung und die Charaktere


Joana ist die Mittlere von 3 Schwestern und bei weitem die Sturste. Zudem ist sie wissbegierig und würde für ihre Familie alles tun.
Auch ihre eigene Ehre in Gefahr bringen, in dem sie sich als Junge verkleidet.
Gesagt, getan.

» Ich ertrug es nicht. Ohne weiter nachzudenken, schnappte ich die Schere vom Tisch und schnitt entschlossen durch meine dunklen Haare. [...]
„Elizabeth“, verlangte ich mit gezwungener Leichtigkeit, „hast du dem Herrn etwas verschwiegen, dass du einen Bruder hast?“ « [Zitat; Seite 12/291; eBook]

Joana gibt sich als Jonathan aus und kommt über seinen ehemaligen Arbeitsgeber in den Genuss eine echte Schule zu besuchen:
Die angesehene Kenwood School for Boys.
2 Mitbewohnern, einem unausstehlichen Fechtlehrer und mehr Neid als Freundlichkeit...tja, Jo hätte sich ihr Leben in Kenwood anders vorgestellt.
Aber sie ist niemand, die klein beigibt, denn immerhin möchte sie ihre Familie stolz machen!

Jo ist toll! Sie ist auf ihre Art und Weise ehrlich (okay, bis auf die Tatsache, dass sie sich als Junge ausgibt) und sie würde für ihre Liebsten alles tun. Wirklich ALLES! Zudem ist sehr, sehr, seeehr temperamentvoll und tut oft Dinge, bevor sie darüber nachdenkt, was sie nicht sehr selten in blöde Situationen bringt.
Das ausgerechnet ihre beiden Schwestern Elisabeth und Elenor diese positiven Eigenschaften von Jo nicht haben, tat mir mehr als einmal weh.  Bei den beiden als Schwestern, bräuchte Jo keine Feinde (was sie ja trotzdem hat), denn beide glauben keinen Moment an Jo bzw. denken nur an ihren eigenen Untergang.
Zu der damaligen Zeit war Ehre sehr wichtig, ja, aber mit Jos Schwestern konnte ich einfach nicht warm werden. So egoistisch, materialistisch und dumm...Argh.

Hanson, Jos Lehrer an der Kenwood, hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ärgert mich zwar immer noch, dass ich nicht genau weiß, wie alt er ist, aber ich weiß folgendes:
Hanson ist freundlich, loyal und will Wissen fördern. Er ist kompliziert, aber steht zu seinen Prinzipien.

„Das Herz eines Gentleman“ hat mir gut gefallen, auch wenn man nicht alles so ernst nehmen darf, immerhin ist es eine Komödie und in der Wirklichkeit wäre nie alles so gelaufen. ABER es hat mich gut unterhalten. Ich habe viel gelacht und bei manchen Szenen verträumt aufgeseufzt. 


Die Schreibweise


Die Schreibweise hat mich sehr an die von Jane Austen erinnert, und ich liebe die Werke von Ms. Austen. Der Sprachgebrauch ist typisch Historischer Roman und wenn man sich erst einmal eingelesen hat, fliegen die Seiten dahin. 
Flüssig, angenehm und einnehmend! 

„Das Herz eines Gentleman“ ist mehr die Geschichte über eine junge Frau, die in einer männerdominierten Welt ihren Weg findet, als eine reine Liebesgeschichte. Liebeselemente kommen vor, aber das nun doch eher als Nebenhandlung.
Ich fühlte mich wunderbar unterhalten, habe viel Gelacht und mit Jo Herzrasen bekommen, wenn sie (mal wieder) in eine unmögliche Situation gestolpert ist!

Von mir bekommt das Debüt von Anna Jane Greenville 4 von 5 Federn!



Weitere Meinungen zu dem Buch :


Unsere zauberhafte Bücherwelt *zur Rezension*
Buchlieblinge *zur Rezension*




Ich möchte mich ganz herzlich bei Digital Publishers für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.