[Kurzrezension] Drei Dates mit Santa

Drei Dates mit Santa

Autor: Saskia Louis, Julia Bohndorf,
Julia Lalena Stöcken & Marie Weißdorn
Verlag: Digital Publishers Verlag
Seitenanzahl: 182 Seiten
ET: 01.12.2017
ISBN: 9783960872573
Quelle







Humorvoller Weihnachtsroman, der wohl auch noch im Januar für Weihnachtsstimmung sorgen wird xP.


Die Übernahme des väterlichen Betriebs ist an sich schon eine große Sache, schließlich will man den Schlitten nicht im Schnee versenken. Wenn es sich dann jedoch um den Job von Santa Claus handelt und die Weihnachtsbriefe aus Deutschland unauffindbar sind, wird es wirklich kompliziert. Immerhin möchte CJ, als Weihnachtsmann auf Probe, keine Fehler machen. Da nützt es ihm auch nichts, dass Merry, die Oberelfe der Werkstatt, zum besorgten Kontrollfreak mutiert und Amor ihn als seinen nächsten Klienten ins Visier nimmt. Für die Liebe hat CJ im Vorweihnachtsstress wirklich keine Zeit … und Noelle, die Weihnachten mehr verabscheut als Schneematsch, ist ohnehin die vollkommen Falsche für ihn. Oder? (© Digital Publishers)

„Drei Dates mit Santa“ war eines der beiden Bücher, die man aus dem Adventskalender des Digital Publishers Verlag holen konnte. Jeden Tag wurde ein weiteres Kapitel kostenlos zur Verfügung gestellt, welches man sich runterladen konnte.
Und ich habe es getan. Tag für Tag wartete ich sehnsüchtig auf das nächste Türchen, denn mal ehrlich:
Diese Geschichte macht süchtig!

Angefangen mit den vier verschiedenen Sichten, denn das Buch wird aus vier unterschiedlichen Perspektiven verfasst und jede dieser Perspektive wurde von einer anderen Autorin geschrieben.
Moment! Was?!
Richtig gelesen.
Santas Sohn CJ wurde so von Saskia Louis „verkörpert“ und die Weihnachtshasserin Elly von Marie Weißdorn.
Die enthusiastische Elfe Merry wurde von Julia Bohndorfer zum Leben erweckt und der nicht-mehr-ganz-so-mollige Amor von Julia Lalena Stöcker.
Vier unterschiedliche Autorinnen, die eines gemeinsam haben:
Sie schafften es in wenigen Seiten Leben in die Charas zu hauchen. CJ ist ehrgeizig und versucht alles, um seinen Vater zu beweisen, dass er ein guter Weihnachtsmann ist. Ellys Hass Weihnachten gegenüber ist nachvollziehbar, auch wenn es so schade ist. Und das hat sie mich mit ihrer Geschichte berührt.
Selbst Merry, deren Taten nicht so rühmlich sind, sind verständlich und Amor will sowieso nichts mehr als endlich in den Urlaub zu fliegen!

Die Handlung ist abwechslungsreich, denn obwohl CJ und Elly am häufigsten zu Wort kommen, fand ich die Kapiteln mit Merry und Amor ebenso sehr gelungen. Der Humor hat bei allen vieren gepasst!

Die Schreibweise ist durchgehend locker, angenehm und „leicht“ weihnachtlich angehaucht.
Ich kann nur so viel sagen: 
Nach beendigen des Buches (und das war am ersten Weihnachtstag) hatte ich einen unglaublichen Heißhunger auf Kekse ^.^

Ein wirklich gelungener, humorvoller Weihnachtsroman, der es wohl selbst im Januar schaffen wird, dass man „Jingle Bells“ summt. Ich fand es toll für Zwischendurch zu lesen, auch wenn ich mir einfach ein paar Seiten mehr gewünscht hätte.
Authentisch, lebendige Charaktere, eine weihnachtliche Handlung und viel Humor machen aus „Drei Dates mit Santa“ eine bezaubernde Weihnachtsgeschichte um in die besinnliche Zeit zu finden. 
Von mir bekommt das eBook der vier Autorinnen 4 von 5 Federn! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.