[Kurzrezension] Phönixakademy #3 - Die Schatten der Feinde

Phönixakademy #3
Die Schatten der Feinde

Autor: I.Reen Bow
Verlag: Create Space
Seitenanzahl: 96 Seiten
ET: 28.05.2016
ISBN-13: 978-1533459961
Quelle






Ich bin zwar nicht von Annie überzeugt, aber Robin und Lion haben mich bereits für sich eingenommen und dieses Ende erst *.*


Ein Phönix hat die Macht, sich aus seiner Asche zu erheben. 
Diese Fähigkeit besitzen nur wenige Phönixmagier und Annie Anderson gehört gewiss nicht zu ihnen. Genaugenommen hat sie schon mit der Heilung einfacher Krankheiten zu kämpfen. Bei einem erneuten Auftrag im Krankenhaus von Robins Geburtsstadt Loro, wird Annie mit dem Leid der Bodenstädter konfrontiert und fühlt sich überfordert und machtlos, was ihr zudem noch von allen Seiten durch hämische Bemerkungen bestätigt wird. Selbst ihr Freund Aves bemerkt nicht, wie tief er sie verletzt, als er zu unpassender Zeit ihre Person kritisiert. Als vermummte Magier das Hospital angreifen und Menschen vor den Augen der Schülerin sterben, überschreitet es die Grenzen ihrer seelischen Kraft. Ihr Leben ändert sich gravierend. Wird sie es schaffen, aus der Asche ihrer Gefühlswelt wiederaufzuerstehen? (© Amazon)


„Phönixakademy“ hat einfach Suchtpotenzial!
Folge 2 UND 3 habe ich am gleichen Tag gelesen, denn einmal begonnen, kann man nicht anders, als die Folge auch zu beenden (oder gleich die nächste dranzuhängen xP).

Die Kürze der Folgen sind angenehm und ermöglichen ein durchlesen ohne, dass man bis weit nach Mitternacht aufbleiben muss. Die Schreibweise ist flüssig, angenehm, schafft es Emotionen zu tragen und fesselt.

Die Handlung geht nahtlos dort weiter, wo Band 2 endet.
Wie auch in den vorherigen Bänden wechseln sich die Sichten ab und in „Die Schatten der Feinde“ hat Annie eine größere Rolle als Robin. Robin kommt zwar als zweite Hauptgeschichte darin vor, aber diesmal geht es großteils um Annie.
Und mit Annie wurde ich nicht ganz warm. Tjaaa...und ich kann nicht einmal genau sagen warum es so war. Sie war...sie war einfach nicht mein Fall.
Und doch denke ich, dass sich das in den nächsten Folgen ändern wird, denn sie hat jetzt schon eine Veränderung durchgemacht und diese wird sich weiterziehen. Definitiv!
Außerdem ist dieser Band düster als die anderen beiden und das Ende hat es sowas von in sich! Oh man...

„Die Schatten der Feinde“ fand ich persönlich eine Spur schwächer als die anderen beiden, was aber bei dieser Serie immer noch 4 von 5 Federn bedeutet! 
Die Charakterdarstellung, das ganze Weltbild und auch der Handlungsverlauf können überzeugen. Ich bin schon auf die nächsten Hürden gespannt, die Robin, Annie, Lion und co meistern müssen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.