[Kurzrezension] Miraculous #1 - Die geheime Superheldin

Miraculous #1
Die geheime Superheldin


Übersetzt von:Barbara Neeb, Katharina Schmidt
Verlag: arsEdition
Seitenanzahl: 96 Seiten
ET: 10.10.2017
ISBN: 978-3-8458-2293-8
Quelle






Zuckersüßes Kinderbuch nach der gleichnamigen Serie! Definitiv für Kinder! Ein Buch voller Magie, Superhelden und die Rettung von Paris!


Marinette ist eine ganz gewöhnliche Schülerin. Fast. Sie verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Marinette ist Ladybug, eine maskierte Superheldin. Und gerade muss sie eine doppelte Mission erfüllen. Sie soll Babysitten, während Paris von einem gefährlichen Bösewicht heimgesucht wird, der bereit ist, die Stadt in Schutt und Asche zu legen. Wird es Ladybug schaffen, die Stadt vor dem Bösen zu retten? (© arsEdition)




Okay, ich oute mich...wobei, es nach dieser Rezension kein Geheimnis mehr ist:
Ich kenne die Serie „Miraculous“ und finde diese irgendwie total süß!
Anfangs dachte ich: Was ist das für ein Schmafu? Aber irgendwie bin ich doch daran hängen geblieben, einfach, weil es so schön einfach ist.
Superhelden, Teenager mit einem Doppelleben (nein, ich spreche hier nicht von Hannah Montana xP) und viel Aktion!
Eine Serie, die nach einem wirklich harten Alltag irgendwie gut tut. Jedenfalls muss man dabei nicht viel nachdenken! Ich bin zwar nicht gerade die entsprechende Altersklasse, aber mich als 20+ kann es gut unterhalten ^.^

Als ich auf NetGalley dann das Buch zur Serie entdeckt habe, konnte ich nicht anders, ich wollte die erste Folge unbedingt lesen!
Und?
Zuckersüß! Etwas naiv teilweise und wirklich abgehoben, aber auch lustig und nett!

Im Grunde ist das Buch die schriftliche Version der ersten Folge der Serie. Am Anfang werden kurz die wichtigsten Charaktere erklärt unter anderem die Identität von Ladybug und Cat Noir.
Dann geht es auch schon los! Mit dem erschaffen des Bösewichtes und der Rettung durch die zwei Helden.

Die Schreibweise ist einfach, leicht und kindgerecht. Ein paar Bilder sind auch im Buch zu finden, die Ausschnitte der Serie zeigen.

Alles in allem, ist es ein Buch für Kinder zwischen 8-11 Jahren (wie vom Verlag empfohlen), die gerne lesen oder einfach von der Serie rund um die Superheldin im Marienkäfter-Stil nicht genug bekommen! 

Zuckersüß und eindeutig ein Buch für Kinder mit dem entsprechendem Alter!
Es hat mich gut unterhalten, geht schnell zu lesen und ist für Leseeinsteiger geeignet.
Die Handlung ist manchmal wirr, die Charaktere leicht überzeichnet, aber das zeichnet eben meist ein Kinderbuch aus.
Von mir bekommt „Miraculous #1 – Die geheime Heldin“ 3,5 von 5 Federn!  


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und arsEdition für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der von Datenschutzerklärung von Google.