[Gemeinsam Lesen] #20: Das dunkle Herz des Waldes


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die mittlerweile von "Schlunzen-Bücher" weitergeführt wird.
Es ist ganz einfach: 4 Fragen beantworten und bei den anderen Teilnehmer vorbeischauen. "Gemeinsam Lesen" eben :)
Mehr Informationen bekommt ihr *hier*.





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Das dunkle Herz des Waldes" von Naomi Novik. Quelle.
 Seite 167/576

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.






2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


»Der Drache stützte mich ein wenig, als er mich wieder durch die Wand hinaus in den Vorraum der Gruft zog.« [Seite 167]



3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich mag es! Der Drache ist 100e von Jahre alt und unsere Protagonistin keine 18 Jahre und man merkt so richtig, dass sie ihn in den WAHNSINN treibt mit ihrer chaotischen Ader und ihrer spontanen Art. Er ist so ein richtiger Miesepeter und sie ein normales Mädchen, dass herausfindet, dass sie doch besonderer ist, als gedacht. 
Die Idee ist toll! Es ähnelt wirklich ganz leicht „Die Schöne und das Biest“, aber nur in der Grundidee, alles andere ist anders und besonders und zum Abtauchen gemacht.
Düster. Gefährlich. Spannend. 
Die Schreibweise ist locker und die Seiten rasen dahin! 
Da schockiert mich selbst die Seitenzahl nicht. Bis jetzt gefällt mir das Buch ausgesprochen gut! Es hat eine gute Mischung aus bereits bekanntem und etwas gänzlich neuem!




4. Wünscht ihr euch Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche? (Frage von Petras Papier und Tintenwelten)


Ähm…Jein?
Einerseits kann man nie genug Bücher haben und bei Buchgeschenken sage ich aus Prinzip nicht nein, aber so richtig wünschen tue ich es mir dieses Jahr nicht.
Klar stehen einige Bücher auf meiner imaginären WuLi, aber ein wirkliches BITTE-BITTE-SCHENKT-MIR-DAS-EINER-ZU-WEIHNACHTEN-WUNSCH habe ich nicht. 
Wenn ich Bücher bekomme würde, wäre ich wohl so perplext, das ich sowas sagen würde: 
Oh wow! Dankeschön! Woher wusstest du, dass ich das Buch noch nicht habe?
Und wenn nicht? Auch nicht so schlimm. Die Welt wird sich weiterdrehen und der SUB über kurz oder lang dennoch weiter wachsen ;P^



Wie sieht es bei euch so aus?


Alles Liebe,
Tiana