[Rezension] Baseball Love #5 - Der große Fang


Baseball Love #5
Der große Fang

Autor: Saskia Louis
Verlag: Digital Publishers
Seitenanzahl: 336 Seiten
ET: 24.08.2017
ISBN: 9783960870807
Quelle





Fesselnd, herzerwärmend zum Durchsuchten! Ein weiteres Mal zeigte mir Saskia Louis, dass sie mit Recht zu einer meiner liebsten Autorinnen gehört! 


Diesmal stehen der Catcher Ryan und die liebenswerte Dramaqueen Grace im Mittelpunkt.

Ryan Hale hat alles. Geld, gutes Aussehen, seinen Traumjob – und ein gesundes Misstrauen gegenüber Frauen, denn der Catcher weiß aus Erfahrung, dass seine Freundinnen auf kurz oder lang alle verrückt werden. Alles, was er möchte, ist eine Frau, die ehrlich ist. Eine Frau, die weiß, was sie will.

Grace Hayden weiß nicht, was sie will. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen, aber nicht vergessen. Sie möchte die Beziehung zu ihrem Vater aufrechthalten, aber sich nicht unter Druck setzen. Sie möchte erfolgreich sein, aber sich nicht selbst verlieren. An diesem Punkt in ihrem Leben war sie schon einmal und dorthin möchte sie nicht mehr zurück. Zumindest bei Ryan weiß sie, dass er nur ein guter Freund ist. Aber wenn sie genauer darüber nachdenkt, dann ist sie sich da auch gar nicht so sicher … (© Digital Publishers)




Kennt ihr das, wenn ihr bloß einen Autorennamen hört und wisst, das ihr das Buch lesen müsst? Dabei ist der Inhalt vollkommen egal, denn maßgebend ist hierbei nur eine Tatsache:
Das Wissen, dass das Buch von Autor x einfach nur gut sein kann.
Hohe Erwartungen, oder?
Aber genau diese habe ich mittlerweile, wenn ich Saskia Louis lese und bis jetzt bin ich immer sehr gut damit gefahren!
Als ich sah, dass es den nächsten „Baseball Love“ Band zu lesen gibt war für mich eines klar: sofortiges Lesen vorausgesetzt!


Die Handlung


Wie in jedem Band der „Baseball Love“ Reihe geht es wieder um liebe (Überraschung xP). Aber es geht nicht NUR um Liebe, sondern umfasst viel mehr Themen:
Freundschaft.
Zukunftsentscheidungen.
Familienzusammenhalt.
Veränderungen.
Und natürlich Baseball!

Es ist die Geschichte von zwei Fremden, die zu Freunden werden und sich irgendwann ineinander verlieben.
Es ist aber zeitgleich auch die Fortsetzung der vergangenen Protagonisten, denn auch ihre Geschichten gehen weiter!
Es ist einfach eine Geschichte, die fesselt, berührt und einem wundervolle Lesestunden schenkt!


Die Charaktere


Eines vorweg:
Ich liebe es, dass die alten Protas in den Fortsetzungen immer wieder vorkommen.
Daher ist es auch selbstverständlich, dass ich von der Charakterdarstellung jeder einzelnen Person hin und weg bin. Sie sind lebendig, authentisch, glaubhaft und machen ihre Fehler.
Allen voran Grace, die bereits einiges in ihrem Leben falsch gemacht hat und bei dem Versuch, jetzt alles richtig zu machen in die Schiene „viel-zu-gut-für-die-Welt“ gerutscht ist. Sie ist freundlich, immer darauf bedacht zu gefallen, versucht Streits aus dem Weg zu gehen und ist dennoch wortgewandt und schlagfertig. Vor allem die letzten beiden Eigenschaften machen es, dass sie sich mit drei Spielern der Delphies so gut anfreundet.

Ryan Hale ist KEIN Held xP. Ich möchte es nur klarstellen, denn das ist eine Bezeichnung, die der Spieler so gar nicht hören will. Und doch, insgeheim ist er heldenhaft…irgendwie jedenfalls. Er ist besorgt, freundlich, bemüht und kann aber auch ein richtiger Mistkerl sein. Nicht perfekt, aber besser als die meisten, so sehe ich Ryan (was als Kompliment zu verstehen gilt).

Emma, Luke, Sam uvm…ach, es gibt noch so viele Charaktere, dessen auftreten  ich mehr als genossen habe. Allen voran Jack, der zwar nicht mehr der Jüngste im Team ist, aber immer noch für Veräpplungen herhalten muss. Er ist so süß zu seinen weiblichen Freundinnen, auch wenn das bisher nur zwei Frauen geschafft haben, diesen Status zu erreichen. Jack ist einfach toll! Wann kommt seine Geschichte? *.*


Die Schreibweise


Flüssig, angenehm und leicht zu lesen. Man kann einfach nicht anders, als sich in die Protagonisten hineinzufühlen.
Man leidet, man hofft, man ist wütend oder würde der Person im Buch am liebsten eine Kopfnuss verpassen, damit diejenige endlich die Wahrheit erkennt.

Die Dialoge sind voller Witz, Humor und wirken nicht unnötig gestellt, sondern locker und realistisch.

Fesselnd, herzerwärmend genauso gut wie die Vorgänger! Die Reihe macht süchtig!
Es ist nicht nur das Sport-trifft-auf-Liebe-Thema, dass so fesselt, sondern hier ist einfach alles stimmig:
Die Charaktere sind lebendig, authentisch und nicht perfekt.
Die Schreibweise ist flüssig, fesselnd und die Dialoge so herrlich echt.
Die Handlung reißt einfach mit, weil es viel mehr Themen als „nur“ Liebe anspricht!
Hach…wieder ein gelungener Roman von Saskia Louis!

Ganz klar bekommt „Der große Fang“ 5 von 5 Federn von mir!


Ich möchte mich ganz herzlich bei Digital Publisher Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen