[Lesen] #5weeks5books - Fazit



Hallo ihr Lieben!

5 Wochen sind um und die Aktion #5weeks5books neigt sich dem Ende zu.
Ich habe es leider nicht geschafft, aber das lag nicht an der tollen Auswahl an Büchern, sondern weil ich Ende Woche 4 in eine Leseflaute gerasselt bin und mich partout keine Liebesgeschichte packen wollte. Stattdessen habe ich zu einer eSUB-Leiche von Tanja Voosen gegriffen, da ich einfach Fantasy gebraucht habe und als ich das Cover sah machte es klick und ich wusste, dass es die richtige Entscheidung ist!
Ich finde es zwar schade, aber 3 von den ausgewählten 16 Bücher werde ich in den nächsten Wochen noch lesen.

Und diese Bücher habe ich tatsächlich geschafft (und sogar rezensiert):





"Strandküsse und andere Turbolenzen" von Michelle Schrenk.





"Verdammt #1 - Verdammt. Verliebt." von Simona Dobrescu.
Quelle.

*Rezension*





"Mitternachtstango" von Kathrin Koppold.




Und diese zwei Bücher habe ich angefangen, aber durch anhaltender „Liebesroman“-Leseflaute nicht beendet:




"Wenn ich dich nicht erfunden hätte" von Julia Dibbern.








"Lucy in Love - Suche Wohnung, biete Herz" von Ava Lennart.








Und dieses hier möchte ich in den nächsten Wochen noch unbedingt lesen:





"Bosten Berserks #7 - Gekittete Herzen" von Aurelia Velten.







Das war’s auch schon mit meinem Fazit zu der Aktion. Ich hätte es womöglich geschafft, wenn ich mich gezwungen hätte zu den ausstehenden Bücher zu greifen, anstatt zu anderen, aber ehrlich gesagt wollte ich mich nicht zwingen. Lesen soll immer noch Spaß machen und ohne Zwang hat die Aktion wirklich Spaß gemacht :).
Und das einzige, was ich also „verliere“, da ich es nicht geschafft habe, ist, dass ich nicht bei der Verlosung dabei bin.
Wird mich nicht umbringen, immerhin habe ich tolle Autoren kennengelernt und wundervolle Bücher neu für mich entdeckt!



Alles Liebe,
Tiana




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen