[SUB Talk] Jetzt kommt der SUB (wieder verspätet) zu Wort #13

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder soweit, auf „Tianas Bücherfeder“ darf wieder der SUB sprechen.
Haltet euch fest und seit gespannt, denn Tianas Stapel ungelesener Bücher hat so einiges zu erzählen ^^.

Die tolle Aktion stammt von Anna (Annas Bücherstapel) und mittlerweile findet sie schon das vierte Mal statt.

Hierbei handelt es sich um eine monatliche Aktion, bei der - ratet mal - der SUB zu Wort kommt.
Der SUB wird kein Blatt vor den Mund nehmen (meiner jedenfalls nicht) und klipp und klar sagen, was er denkt! Die Wahrheit kommt ans Licht!

Jedes Monat - immer am 20. - werden hierbei 4 Fragen beantwortet, wobei Frage 1-3 immer gleich bleibt und sich die 4. Frage Monat für Monat ändert.
Neugierig geworden? Dann klickt *hier* um mehr Informationen über die tolle Aktion zu erfahren.

Fürs erste war’s das jetzt von meiner Seite aus. Und nun habe ich die große Ehre euch ganz besondere Bücher vorzustellen:

Tianas Stapel ungelesener Bücher!

~*~*~*~*~


Hallo ihr Lieben Mitsubbler ^^,

und ja, auch wenn T. bei der Bezeichnung „Mitsubbler“ die Augen verdreht, es ist ein anerkanntes Wort. Zwar nur von Tianas SUB anerkannt, aber dennoch anerkannt ;P.
Uns geht es gut, auch wenn wir – mal wieder – mit Verspätung quasseln dürfen, aber dafür haben wir Verständnis.
Warum? Tjaaa…Tianas neues Hobby macht ihr so viel Spaß und da können wir ihr nicht böse sein. Und samstags ist sie meistens Fa… *räusper* Stimmt, das wird ja beim nächsten [Gequassel] erst offenbart.

Ich würde sagen, wir können mit dem Interview starten:



Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)


Kaum zu glauben, aber im Mai hat T. tatsächlich ABGEBAUT! Sie hat mehr Bücher gelesen, als sie hat einziehen lassen UND dazu sogar zu richtigen SUB-Büchern gekriffen.
Daher können wir dieses Mal voller Stolz verlautbaren:


Wir sind gerade einmal…

644 


ungelesene Bücher hoch!






Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!





Obwohl es schon Juni ist, ist bist jetzt noch kein neues Buch eingezogen, deshalb müssen wir uns mit den Neuzugängen aus dem Mai zufrieden geben.
Die letzten drei Newbies sind folgende:


„Again #3 – Feel Again“ von Mona Kasten. Quelle.
Manuskript von Lesejury – DANKE

Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …


„The-Last-Ones-To-Know #3 – Rock my Soul” von Jamie Shaw. Quelle.
Rezensionsexemplar vom Bloggerportal – DANKE

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen …

Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …


“Stay Tunes #2 – Me, Without Words” von Kira Minttu. Quelle
Gekauft, um Ink Rebells Prints zu vervollständigen!

Es ist dieses Gefühl, verlorenzugehen. Es ist das Schweigen, das über allem liegt, es sind die unausgesprochenen Worte, die im Raum hängen und die Juli am liebsten herunterschlagen und ihren Eltern in die versteinerten Gesichter werfen würde. Es sind die Erwartungen, die sie hinter den Kerzen zu erkennen glaubt, die ihr Freund Levin angezündet hat, und es ist die Freundschaft zu ihrer besten Freundin, die an den Rändern auszufransen scheint. Es sind all diese Gründe, aus denen Juli mit dem Gedanken spielt, sich auf jemanden einzulassen, dessen Absichten sie nicht zu durchschauen vermag …




Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?


Tiana ist gerade voll mit Leben und AUSleben beschäftigt und somit ist Lesen nicht mehr ganz so wichtig für sie. Es überrascht uns selbst, aber es ist okay für uns. Sie ist jung, sie will Dinge erleben. Und so lange sie dennoch um die 5 Bücher pro Monat schafft, sind wird wunschlos glücklich. Einmal in der Woche hat sie ihren Gammel und Lesetag und da stehen wir an erster Stelle. Deshalb: Keine Panik!

Das letzte Buch, dass T. beendet hat ist der Abschluss einer Reihe und sie ist echt froh, dass sie endlich vorbei ist. Es hört sich fies an, aber sie kann es immer noch nicht fassen, dass sie die Reihe bis zum Ende gelesen hat. Ihr gefiel sie so gar nicht.
Die Idee mochte sie. Sehr sogar. Aber die Charakter waren entweder hochgradig naiv, kindisch oder verhielten sich für ihre Ausbildung untypisch.
Und dann noch DIESES Ende. Frustriert wäre noch eine Untertreibung. 
Aber okay, so fühlt sie sich. Andere fanden, dass "Hope & Despair #3 - Hoffnungsstunde der stärkste Band war, aber der Meinung ist Tiana jedenfalls nicht.
Es ist reine Geschmackssache und so voll legitim.  Eine Rezension möchte sie noch schreiben, muss sich aber noch die richtige Formulierung überlegen. Aber im Laufe der nächsten Woche soll die dazugehörige Rezension veröffentlicht werden.





Lieber SuB, bei welchen Büchern von dir denkst du, dass sie deinen Besitzer zum Weinen bringen werden und warum? (Herzschmerz oder das Thema Sterben oder ein Reihenabschluss oder oder?)


Ja komm! Trau dich! Komm „Aleppo..“ komm!

*Ganz vorsichtig traut sich ein Ink Rebel nach vorne*

Einen Freiwilligen haben wir ja schon, aber in unseren Gefielden gibt es sicher mehr als EIN Buch, dass T. zu Tränen rühren wird, aber wir haben uns für diese eine entschieden. Bei vielen kann man gar nicht im vorherein sagen, ob sie weinen wird, aber bei diesem Ink Rebel sind wir uns ziemlich sicher!


„Es war einmal Aleppo“ von Jennifer Benkau. Quelle.

Es ist wie ein Schlag ins Gesicht. Antonia kommt mit ihrer Familie aus dem Urlaub, und plötzlich leben mehrere hundert Flüchtlinge nebenan.
Klar – irgendwo müssen sie unterkommen. Aber ausgerechnet hier?
Doch dann trifft Toni auf Shirvan.
Und mit jeder skeptischen Frage, die sie ihm stellt, wird die Sache verzwickter.





Huch….schon wieder vorbei? Aber da wir ja sowieso 14 Tage zu spät dran sind, ist es bis zum nächsten „SUB Talk“ ja auch nicht mehr weit.
Bis nächstes Mal! Wir freuen uns schon!


Fühlt euch gedrückt,

Tianas Stapel ungelesener Bücher


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen