[Rezension] Secret Elements #4 - Im Spiel der Flammen


Secret Elements #4
Im Spiel der Flammen

Autor: Johanna Danninger
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 321 Seiten
ET: 01.06.2017
ISBN: 9783646602449
Quelle







Würdiger Abschluss voller Spannung, Herzschmerz und einem großen Show down! 

**Vertraue den Elementen, deren Zauber dich umgibt …**

Jay will alles dafür geben, die Menschenwelt und die Anderswelt von der Dunkelheit zu befreien. Vor allem jetzt, da sie zum ersten Mal in ihrem Leben erfährt, wie es sich anfühlt, wahre Freunde zu haben. Das Vertrauen und die Unterstützung, die Jay erlebt, überwältigt sie geradezu. Sogar der sonst so verschlossene Lee scheint sich ihr endlich mehr und mehr zu öffnen. Umso schlimmer ist es für Jay, dass sie tief in ihrem Herzen ein Geheimnis vor ihm verborgen halten muss. Und genau das nutzt die Dunkelheit, um Jay zu beeinflussen… (© Impress)


Band 1-3 wurden verschlungen deshalb lag es sowas von auf der Hand, dass ich auch zum Abschluss der Reihe greifen werde. Ich bin glücklich damit.
Fesselndes Ende und mit dem Schluss kann ich mich auch arrangieren, also….was will man als Leser mehr?!


Die Handlung


Das Finale:
Nur noch ein Element wird gesucht, die Dunkelheit zeigt ihre Macht und Jay hat mit den Erinnerungen ihrer bereits erlebten Abenteuer zu kämpfen.
Gepaart mit Freunden, die einen immer beistehen, einer verwirrenden Liebe und dem Gefühl, dass die Last der Erde auf Jay’s Schultern lastet, gerät sie in ein Chaos ins nächste.

Die Idee rund um die Elemente fand ich schon von Anfang an gut und das hat sich nicht geändert. Strenggenommen kann man sagen, dass die Handlung zwar stetig spannend ist, auch wenn nicht immer viel passiert. Es ist nie langweilig, da – auch wenn die Haupthandlung mit den Elementen gerade pausiert – genug Nebenstränge gibt, die Spannung erzeugen. Dem Leser wird also wirklich viel geboten!
Von spannenden Kampfszenen zu herzerwärmenden Tanzeinlagen bis hin zu dem fulminanten Endkampf.


Die Charaktere


Sie sind voller Leben, voller eigenem Willen und voller Charakter.
Die Personen im Buch sind etwas Besonderes. Jeder für sich auf seine ganz eigene Art und Weise.
Jay ist so vielschichtig, dass ich selbst noch im vierten Band von ihr überrascht werde.
Lee zeigt – endlich – seine freundliche Seite Jay gegenüber und überrascht mit ein paar Details über sein Leben.

Ach…ich hab sie alle gerne. Selbst den Verräter, dessen Taten so viel angestellt hat. Es ist logisch, authentisch und glaubhaft.


Die Schreibweise


Locker, leicht und flüssig. Die Seiten rasen dahin. Voller Spannung und Nervenkitzel.
Ich weiß nicht, wie Johanna Danninger das schafft, aber einmal angefangen kann man einfach nicht aufhören. Man will – nein MUSS – einfach wissen, wie es mit Jay, Lee und den Rest weitergeht.

Schon bei „Meyruka“ hat sie mich mit ihrem Können überzeugt und nach dieser Reihe weiß ich, dass ich noch öfters Bücher von ihr Lesen werde!

Für das, dass ich diese Reihe wirklich gerne mag, kommt sie einfach nicht über 4* hinaus. Sie ist gut, sie ist spannend, aber irgendwas hat mir die ganzen 4 Teile über gefehlt.
Ich mochte die Abenteuer rund um Jay, Lee und des Team 8’s gerne und freute mich bei jedem Band wieder, in deren Welt abzutauchen.
Die Charaktere sind lebhaft und authentisch, die Schreibweise bildgewandt und angenehm, die Idee gut und packend.
„Im Spiel der Flamme“ ist ein würdiger Abschluss der „Secret Elements“-Reihe und bekommt von mir 4 von 5 Federn!

Ich warte sehnsüchtig auf weitere Werke aus der Feder von Johanna Danninger!



Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und Impress für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen