[Gemeinsam Lesen] #48: Vermählung


"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die mittlerweile von "Schlunzen-Bücher" weitergeführt wird.
Es ist ganz einfach: 4 Fragen beantworten und bei den anderen Teilnehmer vorbeischauen. "Gemeinsam Lesen" eben :)
Mehr Informationen bekommt ihr *hier*.





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Vermählung" von Curtis Sittenfeld. Quelle.
 Seite 125/600



Mrs. Bennets Leben dreht sich nur um das Eine: Wie kann sie es bloß schaffen, dass ihre Töchter endlich den Richtigen finden? Zumindest für Jane, die Älteste, gibt es Hoffnung: Chip Bingley, der attraktive Arzt, der noch vor Kurzem als Bachelor in der Fernsehshow „Vermählung“ vergeblich nach der großen Liebe suchte, zieht in die Kleinstadt. Und gleich beim ersten Zusammentreffen knistert es zwischen Chip und Jane. Doch was ist mit Liz Bennet? Chips Freund, der ungehobelte Neurochirurg Fitzwilliam Darcy ist definitiv keine Option! Dennoch scheinen die beiden nicht voneinander lassen zu können … (© Harper Collins)






2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

»Nach dem Dinner fuhr Jane mit Chip in seine Wohnung, und er brachte sie um kurz vor sechs am nächsten Morgen zurück, ehe er zum Dienst ins Krankenhaus fuhr« [Seite 125


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Okaaaay...in den letzten 2 Wochen habe ich kaum etwas von "Vermählung" gelesen. Aber mittlerweile gefällt es mir schon besser. Ich kann mich zwar noch immer nicht ganz mit den Charakteren bzw. deren Alter anfreunden, aber langsam nimmt das Buch an Fahrt auf und Chip glänzt mit seiner gleichen naiven Art wie im Original *hach*.



4. Buchblogger-Elite. Gibt es sowas? Zählst du dich dazu bzw. wie stehst du dazu? (Frage von Anja)


Vermutlich ja.
Ich meine, es gibt immer Blogger die praktisch JEDER kennt. Blogger, die eine riesige Reichweite haben und viele Kooperationen.
Wie ich dazu stehe?
Es ist so. So ist das Leben. Es gibt immer jemand, der besser ist, als man selbst. Einen, der mehr Follower hat, mehr Beiträge schreibt, mehr liest.
Aber wisst ihr was?
Für mich ist das kein Wettbewerb. Ich schreibe, wie es mir gefällt. Ich lese, was ich schaffe. Und versuche mich dabei nicht stressen zu lassen bzw. mein Leben dennoch auszukosten.
Ich zähle selbst nicht zur Buchblogger-Elite. Dafür bin ich viel zu klein, schreibe zu wenig und bin zu selten in den Sozialen Netzwerken unterwegs. Für mich bedeutet Bloggen Spaß und Freude beim Lesen. Das Austauschen mit Gleichgesinnten und das Erkunden von neuen Büchern. Deshalb versuche ich gar nicht erst herauszufinden, wie ich zu einem von "denen" werden kann. Dafür mag ich die ganze Community wie sie ist viel zu sehr. Und all die Freunde, die ich dadurch gefunden habe.

Ich bin eine kleine Bloggerin, die Spaß daran hat, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Ich liebe es zu lesen und neue Bücher zu entdecken. Ich folge Blogs mit gerade mal 20 Followern und welche mit über 1.000. Ja, es gibt eine Buchblogger-Elite, aber grundsätzlich sind sie gegenüber uns "Normalos" nicht anders. Die Liebe zu Büchern ist immer gegeben und der Austausch darüber in einer Community auch.
Die Eingliederung zwischen "Elite" und "nicht Elite" führt nur dazu, dass andere neidisch werden können und man sich weniger groß fühlt. Das Phänomen "Elite" ist da, aber für mich nicht sonderlich relevant, denn die Bücher stehen da und dort im Vordergrund.



So stehe ich dazu! Und ihr?
Was liest ihr gerade?


Alles Liebe,
Tiana

Kommentare:

  1. Guten Morgen Tina :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch nicht, aber es klingt irgendwie echt gut :)
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :)

    Ich finde es richtig, wenn du sagst, dass dir der Spaß am wichtigsten ist :)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :)
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Tiana,

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber ich finde, es hört sich vielversprechend an. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß weiterhin beim Lesen und drücke Dir die Daumen, dass es nun von Seite zu Seite besser wird.

    Deinen Gedanken zur Buchblogger-Elite kann ich nur absolut zustimmen. Bei mir steht auch der Spaß und die Liebe zu meinen Büchern im Vordergrund. Dass ich über dieses Hobby Gleichgesinnte treffen kann, finde ich wunderbar. Mehr möchte ich gar nicht :-)

    Hier ist mein Beitrag.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tiana!

    Deine Aussage zu Punkt vier kann ich voll und ganz zustimmen. Das wichtigste ist der Spaß!

    Dein aktuelles Buch habe ich auf meiner Wunsckiste stehen und bin gespannt auf deine Rezension.

    Mein Beitrag

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tiana,
    deine Antwort auf die "Elite"-Frage ist echt klasse!
    Du hast total recht! Die Hauptsache ist, dass das Bloggen Spaß macht und ich finde es auch nicht wichtig, ob man 20 oder 2000 Follower hat. Auch 20 Leute mit Beiträgen zu erreichen, ist etwas Tolles! :-)
    Und wenn es für mich überhaupt so etwas´wie eine Buchblogger-Elite gibt, dann bestimmt sich diese nicht nach der Follower-Anzahl, sondern danach, wie gut mir ein Blog gefällt und danach, ob man merkt, dass er mit Liebe und Herz betrieben wird!
    Liebe Grüße, Johnni von
    Unendliche Geschichte

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    dein Buch hört sich ganz interessant an. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen,

    ich finde das Wort "Elite" auch etwas ungünstig. Ich habe gar nicht mitbekommen, dass einige Buchblogger sich darunter zählen. Ich lese manche Blogs schon sehr lange. Z.B. His&Her Books lese ich seit 5 Jahren und auch Leselurch lese ich solange. Ich glaube aber nicht, dass sich die beiden als betiteln würden, aber sind es sehr erfolgreiche und bekannte (und liebenswerte!) Blogs.

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Tiana, :)
    die Originalgeschichte mag ich gerne. Sie in die moderne Zeit zu versetzen, klingt nach einer interessanten Idee.^^ Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. :)

    Deine Antwort zur vierten Frage kann ich nur so unterschreiben. :) Ich finde es auch wichtig, dass der Spaß und der Austausch im Vordergrund stehen. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen