[Hörbuch-Kurzrezension] Vampire Academy #4 – Blutschwur

Vampire Academy #4
Blutschwur

Autor: Richelle Mead
Gesprochen von: Marie Bierstedt
Anbieter: Audible GmbH
Spieldauer: 16 Stunden 32 Minuten
ET: 11.06.2012
ASIN: B008B8U9OK
Quelle





Ich kann immer weiter über Marie Bierstedt als Rose-Erzählstimme schwärmen! Tolle Stimme! Super Story! Taffe Protagonistin! 

Der Angriff auf die Vampir-Akademie St. Vladimir hat die gesamte Welt der Moroi erschüttert und viele Todesopfer gefordert. Grausam ist auch das Schicksal derjenigen, die von den Strigoi verschleppt wurden. Unter den Vermissten befindet sich Rose' Geliebter Dimitri. Rose ist hin und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Dimitri und ihrer Pflicht gegenüber ihrer besten Freundin Lissa, die zu beschützen sie geschworen hat. Doch auch mit Dimitri verbindet sie ein Eid: Einst versprachen sie sich, den anderen zu finden und zu töten, sollte einer von Ihnen zum Strigoi werden. Allein der Gedanke daran bricht Rose fast das Herz, doch sie ist fest entschlossen, den Schwur einzulösen. Und so verlässt sie die Schule, obwohl ihre Abschlussprüfung kurz bevor steht, und reist nach Russland, um in Dimitris Heimat nach ihm zu suchen und seiner Familie die schreckliche Nachricht zu überbringen. In Sibirien trifft sie schließlich eine Gruppe von Dhampiren, die auf der Jagd nach Strigoi sind. Rose schließt sich Ihnen an, um Dimitri auf diese Weise aufzuspüren. Doch wird sie ihren Geliebten wirklich töten, wenn er ihr als Strigoi gegenübersteht. (© Audible)

Ich habe die Reihe ja schon vor Jahren einmal komplett gelesen und doch fiebere ich immer noch beim hören mit, wie beim ersten Mal lesen.
Alleine die Idee rund um Rose, ihrer besten Freundin Lissa und ihrem – mittlerweile Untoten – Dimitri ist immer wieder ein Genuss!
Dimitri ist ein Stirgoi und Rose versucht alles, um seine Seele zu erlösen. Doch ihre große Liebe plötzlich vor einnem zu sehen, bringt selbst jemand wie Rose aus dem Konzept.

Rose ist einfach toll! Mutig, durchdachter als früher und man merkt, dass sie erwachsener geworden ist, auch wenn sie ab und an immer noch in ihre Rebellion-Phase fällt.
Gepaart mit der Stimme von Marie Bierstedt gibt es nichts, was man an ihr bzw. der Handlung nicht mögen könnte.

Die Charaktere sind authentisch, lebendig, echt und die Dialoge witzig, doch auch oft ernst.
Die Emotionen sind greifbar und nehmen einen ein und lassen einen mitten in der Tätigkeit stillstehen.

Marie Bierstedt ist definitiv meine liebste Erzählerin, denn ihre Stimme hat Volumen, verschiedene Farben und sie betont die Sätze und Handlungen so, wie sie gehören.

Wenn sie redet, kann man nichts anderes tun, als zuhören und zu versinken.

Dass ich diese Reihe liebe, ist ja kein Geheimnis, doch mittlerweile gehe ich sogar so weit, dass sie mir erzählt sprich als Hörbuch eine Spur besser gefällt als wenn ich sie selbst lese.
Maries Stimme passt so gut zu Rose und das macht aus dem Buch ein wahres Hörerlebnis.
Den Band selbst fand ich – im Vergleich zu Band 1-3 – etwas schwächer, daher ziehe ich auch eine halbe Feder ab, aber alles in allem ist diese Reihe es wert (wieder und wieder) gelesen zu werden.
„Vampire Academy #4 – Blutschwur“ bekommt von mir 4,5 von 5 Federn!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen