[Jahresrückblick] Mein Buchjahr in (fast) 30 Fragen


Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so einige Bücher wurden in 12 Monate gelesen.
Die liebe Tina von "Martina Bookaholic" hat eine Aktion ins Leben gerufen *klick*:

"Jahresrückblick 2016 - Dein Buchjahr in 30 Fragen"

Dabei wird unter folgenden Kategorien unterschieden:

  • Allgemein
  • Story
  • Charaktere
  • Verschiedenes
  • Autoren
  • Äußerlichkeiten
  • "Social Reading"

Die Regeln zu der Aktion findet ihr auf auf der Aktionsseite. Jene Bücher können gewertet werden, welche zwischen dem 01.12.2015 und 30.11.2016 gelesen worden sind.

Ich werde aber die Rubrik "Äußerlichkeiten" auslassen, sodass ich nicht ganz auf die 30 Fragen komme, aber ich habe einfach viel zu viele schöne Cover dieses Jahr entdeckt, sodass ich mich einfach nicht entscheiden will ;).

Jetzt bleibt wohl nur noch eines zu sagen:
Viel Spaß :)


Allgemein



1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.


Antwort:
Das ist wirklich schwer, aber nach reifllicher Überlegung ist der Sieger gekrönt:
„Jane & Miss Tennyson“ von Emma Mills.
Eine wundervolles Buch aus dem Königskinderverlag, der für jeden Jane Austen und „Stolz und Vorurteil“ Fan ein absolutes MUSS darstellt!




2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?


Antwort:
Dieses Jahr schaffte ich es, kein einziges Buch mit 1er Feder zu bewerten. Und doch sticht eine Reihe hervor, die mich enttäuscht hat!
„The Royal“ Reihe von Geneva Lee war einfach nur anstrenged zu lesen und deshalb brach ich sie nach dem 2. Band ab. Daher gebe ich „The Royal Desire“ den Titel „FLOP des Jahres“!



3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?


Antwort:
Gut…ich könnte jetzt wieder mein Jahreshighlight aufzählen, aber das mache ich nicht.
Das Buch, welches mich total überrascht hat, war „Unter den drei Monden“ von Ewa A., denn es war anders, als erwartet und total süchtig machend!



4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?


Antwort:
Total enttäuscht hat mich  „1000 Brücken und ein Kuss“. Die ganze Thematik, in der das Buch dann ging ,war einfach nicht mein Thema. Dazu kam, das die Charaktere großteils wirklich dämlich agiert haben und das das Ende für mich schon nach der 50. Seite feststand. Schade.




5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?



Antwort:
Och menno…ich möchte wirklich nur ein Buch benennen, aber das ist wirklich schwer und deshalb sage ich, es ist unmöglich!
Absolute Page-Turner waren für mich die GANZE „Dear Sister“ Reihe von Maya Sheperd, sowie „Geteiltes Blut Messenger“, der zweite Band der „Geteilten Blut“ Reihe von Alexa und Alena Coletta. „Rock my Heart“ konnte mich auch gänzlich für sich gewinnen und natürlich auch meine zwei Highlights „Jane & Miss Tennyson“ und „Unter den drei Monden“.


6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2016 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?



Antwort:
Ganz klar und ohne Zweifel „Dear Sister“ von Maya Sheperd! Ich hab erst dieses Jahr diese Autorin für mich entdeckt und sie gehört jetzt schon zu meinen liebstne Autorinnen!
Am meisten freue ich mich schon auf den 6. Band der Reihe. Aber auch auf die Fortsetzungen der „The-Last-Ones-To-Knows“-Reihe von Jamie ShawFreue ich mich sehr!


7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?


Antwort:
Mein dickster Schmöcker war dieses Jahr mit seinen 565 Seiten der vierte Band der „Königsblut“-Saga „Siegel des Thor“. Die Seiten flossen und mittlerweile ist sogar schon Band 5 erschienen, der ebenso 562 Seiten aufweist.



8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?


Antwort:
Ähm…kann sein, das mir beim Lesen etwas aufgefallen ist, aber das habe ich mittlerweile vergessen bzw. verdrängt. Vielleicht „Verschwundene Seelen“ von Annika Meyer. Jedenfalls weiß ich da noch, dass mich da einiges unlogisch vorgekommen ist, aber das tat ich damit ab, dass die Autorin beim Schreiben des Buches noch sehr jung war.



9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?


Antwort:
Viele Sachbücher habe ich dieses Jahr nicht gerade gelesen bzw. rezensiert, aber „Meine grünen Smoothies“ waren schon toll und die Rezepte nutze ich jetzt immer noch sehr gerne!






Story



10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?


Antwort:
Mein schlimmster Buchmoment war wohl kurz vor dem Ende von Band 4 von „Dear Sister – Schattentochter“. Ich will nicht spoilern, aber mein Herz brach *.*




11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?


Antwort:
„1000 Brücken und ein Kuss“, denn ich habe das Ende schon ab Seite 50 erahnt und dann kam es GENAU so, nur noch enttäuschender, als gedacht.



Charaktere



12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?



Antwort:
Liam aus „Dear Sister“, Adam aus „Rock my Heart“ und Ezra aus „Jane & Miss Tennyson“.

Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welcher Held Euch
– nur vom Charakter
Antwort:
Bishop aus „Heart of Ivy“, da er so süß zu Ivy war und ihr die Zeit gab, die sie benötigt hatte, um sich in ihn zu verlieben!
– nur vom Äußeren
Antwort:
Damit etwas dasteht sage ich jetzt einfach Liam vom ersten Band der „Dear Sister“-Reihe. Er brauchte ein paar Bände, um mein Allround-Liebling zu werden ;).
so richtig angesprochen hat.


13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?



Antwort:
Ivy aus „Heart of Ivy“, Winter aus „Dear Sister“, Rowan aus “Rock my Heart”, Cara aus “Finley Meadows #4 – Küss mich lieber nicht” und Julie aus „Geteiltes Blut Messenger“.

(Da auch Männer antworten können ): – Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welche Heldin Euch
– nur vom Charakter
Antwort:
Winter aus „Dear Sister“ und Rowan aus „Rock my Heart“.
– nur vom Äußeren

Antwort:
Melek aus „Das Geheimnis der Talente 1-3“.
so richtig angesprochen hat.



14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!


Antwort:
Ich kann mich nur schwer enscheiden, aber Ian und Winter aus „Dear Sister“ ist einfach anbetungswürdig! Perfektes Paar!


15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?


Antwort:
Emily aus „1000 Brücken und ein Kuss“. Sie war einfach anstrengend und Luca wurde in der 2. Hälfte des Buches auch nicht besser. *.*




16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?


Antwort:
Katlins Verlobter aus „Unter den drei Monden“ Hadd. Er ist brutal und kurz gesagt: Einfach ein Arsch!






17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?


Antwort:
Grace aus „Annähernd Alex“ war ein toller Nebencharaktere und stärkte Bailey ungemein!






Verschiedenes



18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?




Antwort:
Hihi ^^, da fallen mir einige ein, aber ziemlich toll war die von „Rock my Heart“. Und auch wenn „The Deal“ von Elle Kenndey erst im Dezember gelesen wurde, auch dieser gehört erwähnt (auch wenn er gar nicht hier stehen drüfte ;P), denn dort sprüten die Funken!


19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?


Antwort:
Weil mir gerade keine besser einfällt, aber rein von dem Moment und den Gefühlen die Liebesszene zwischen Winter und Liam bevor alles so katastrophal anders wurde *.*





20. „Lachkrampf“– Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?



Antwort:
„Annähernd Alex“, dann noch bei „Jane & Miss Tennyson“, bei „Rock my Heart“ und natürlich bei „Unter den drei Monden“.
Und um einiges mehr!


21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?


Antwort:
Ich glaube bei „Finley Meadows #4 - Küss mich lieber nicht“ habe ich das ein oder andere Tränchen vergossen *.* Es nahm so mit!






22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  


Antwort:
Die verrückte und doch fazinierdende Welt von Ewa A.‘s „Unter den drei Monden“. Total schräg, aber wundervoll und liebevoll gestaltet!





23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?



Antwort:
Ich könnte mir „Dear Sister“ total gut als Serie vorstellen (kein Film, ein Film wäre zu kurz). Aber auch „AnimA“ von Kim Kestner wäre verfilmt toll, nur das ganze Buch würde nicht in 2 Stunden passen.



 Autoren



24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?



Antwort:
Am liebsten habe ich heuer Bücher von Maya Sheperd in die Hand genommen, aber auch Tanja Voosen und Amelie Murmann konnten mich (mal wieder) für sich gewinnen!



25. Autoren-Neuentdeckung 2016 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?



Antwort:
Hihi ^^, jap, zum Beispiel die Bücher von der lieben Martina Riemer, aber natürlich auch Maya Sheperd und Jenn Bennett.



25.b Autoren-Enttäuschung 2016 – Ein Autor, von dem ihr bisher alles verschlungen habt, der Euch aber arg enttäuscht hat in diesem Jahr?  


Antwort:
Nein, so einen Autor gab es dieses Jahr nicht.


Außerlichkeiten lasse ich auch
Frage 26 - 28)



„Social Reading“



29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)



Antwort:
Besonders gut gefallen haben mir die Leserunde zum 2. Band der „Essenz der Götter“-Reihe, bei der ich dabei war, aber auch die Leserunde von „No Heartbeat before coffee“ war toll!



30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?


Antwort:

„Jane & Miss Tennyson“, hätte Anna von „Annas Bücherstapel“ nicht davon SO geschwärmt, wer weiß, vielleicht hätte ich auch nie dazu gegriffen *.* Was ein Fehler gewesen wäre, immerhin ist das mein HIGHLIGHT von 2016!!



Das war's also...mein letzer Jahresrückblick und nun wisst ihr über mein letztjähriges Leseverhalten bescheid. Jetzt fehlt nur noch der Dezember Rückblick und das Jahr 2016 ist blogtechnisch abgearbeitet ;P.

Wie war euer Lesejahr 2016 so? Was war euer Highlight? Flop?


Alles Liebe,
eine neugierige Tiana

Kommentare:

  1. Huhu,

    Die Küss mich Reihe hab ich dieses Jahr gelesen, aber der letzte fehlt mir noch. Bisher mag ich am liebsten Jake und Reenie.

    Maya Shepard ist leider überhaupt nicht mein Ding. Ich hab es mit Märchenhaft erwählt versucht, aber das ging total in die Hose. Fand ich überhaupt nicht gut. War mein Flop des Jahres 2016.

    Den Rest des erwähnten habe ich noch nicht gelesen oder kenne ich nicht.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. ooh wie schön, ich bin ja aaaauch dabei *hihi* Danke dir <3
    Liebste Grüße, Tina

    AntwortenLöschen