[Rezension] Secret Elements #2 - Im Bann der Erde

Secret Elements #2
Im Bann der Erde

Autor: Johanna Danninger
Verlag:Impress
Seitenanzahl: 290 Seiten
ET: 03.11.2016
ISBN 978-3-646-60242-5
Quelle







Erneut konnte mich Johanna Danninger mit ihrer Idee rund um Jay, der Anders- und Dortwelt, der neuartigen Sprache und der Agency mit Team 8 überzeugend! Also ich mag’s!

**Dort, wo deine Welt endet, beginnt Magie…**

Jay hat sich entschieden: Sie ist bereit, sich auf die Anderswelt einzulassen und ihr Schicksal anzunehmen. Doch während sie es kaum erwarten kann, sich ihren Feinden entgegenzustellen und die restlichen Elemente aufzuspüren, verbietet Lee ihr weiterhin, sich an den Missionen von Team 8 zu beteiligen. Er sieht in ihr nur eine Gefahr für sich und andere. Etwas, das er Jay bei jeder Gelegenheit deutlich spüren lässt und womit er sie buchstäblich in den Wahnsinn treibt. Jay ist gefangen zwischen Angst und Selbstzweifeln, denn keiner weiß, was geschehen wird, wenn sie als Trägerin des Orinion versagt…(© Carlsen Impress)

Eines stand für mich fest, als ich in der neuen Impress-Vorschau für November den zweiten Teil der neuen Johanna Danninger Reihe „Secret Elements“ sah:
Muss ich lesen! Ganz schnell!


Die Handlung


Dieser Band unterscheidet sich nicht sehr viel vom Vorgänger, denn Jay muss sich immer noch in der Anderswelt einleben und dafür kämpfen, dass Lee sie ernst nimmt. Doch zusätzlich bekommt sie Unterricht, damit sie ihre neugewonnen Fähigkeit bald kontrollieren kann.
Ab ungefähr der Mitte nimmt die Handlung rasant an Fahrt auf, was mir ebenso gut gefiel, wie der sanfte Einstieg zu Beginn des Buches.

Ich mag es, dass wir so viel von der Anderswelt und deren Bewohnern erfahren. Die Umgebung kennenlernen und mit Jay diese Andersartigkeit bestaunen können. Ich mag die beschriebene Umgebung und bin von der Idee maßlos begeistert!

Zudem macht das Buch immer noch einen Bogen um Liebe und viel Gefühl. Es nähert sich immer mehr an. Als Leser bekommt man Brotkrummen zugeworfen, sodass einem Warm ums Herz wird, aber doch ist deutlich spürbar, dass noch (?) der Kampf Guten gegen Böse im Vordergrund steht und nicht wem-schenkt-Jay-ihr-Herz!


Die Charaktere


Jay hat ihr Herz am rechten Fleck und kämpft für das Gute in der Welt, auch wenn sie selbst bis jetzt noch nicht viel davon abbekommen hat. Sie hatte keine rosige Kindheit und doch gibt sie nicht auf. Ihr Blick ist immer in die Ferne nach vorne gerichtet! Genau das macht sie stark und mutig. Sie ist entschlossen und willensstark genug nach vorne zu blicken und die Vergangenheit ruhen zu lassen.

Lee hingegen zeigt nach wie vor seine überhebliche Seite, doch ich bin immer noch der Meinung, dass sich da mehr dahinter verbirgt, als Jay glaubt. Er kann ebenso befehlend wie zuvorkommend sein. Er hat zwei Seiten in sich, deren Jay immer wieder hervorholt. Zu ihrem Leidwesen ist es jedoch viel zu oft der Soldat in Lee.

Mittlerweile kennt man die Protagonisten schon etwas. Die Mitglieder von Team 8 hab ich schon in Band 1 ins Herz geschlossen und nach diesem Teil mag ich sie noch lieber.
Die Protagonisten sind authentisch und vielschichtig. Sie sind nicht einfach gestrickt, sondern so, wie eine Person normalerweise gebaut ist: Voller Wiedersprüche!


Die Schreibweise


Alleine Jay als persönliche Erzählerin ist ein Genuss, denn sie ist ironisch, temperamentvoll und ihre Aussagen haben es einfach drauf. Vor allem, wenn Lee dabei ist, gerät die sonst so freundliche Trägerin des Orinion, allzu oft auf 180!


»Spitzenklasse! Das war genau die Art und Weise, wie ich schon immer mal aus einem Mittagsschlaf geweckt werden wollte. Von vollkommen entspannt zu absolut wütend in zwei Sekunden. Die Beschleunigung eines Ferrari war ein Witz dagegen.«
[Jay, Pos. 628; 20%]

Die Seiten rasen dahin und die Wortwahl ist trotz der neuentworfenen Welt nicht zu kompliziert. Selbst die Erklärung der dort gesprochenen Sprache wurde verständlich beschrieben.

Locker, leicht und zum Abtauchen schön, so ist das Buch aufgebaut!

Nachdem Band 2 SO endet, muss ich natürlich ganz schnell wissen, wie es mit Jay, Lee und co weitergeht. Dies wird aber leider noch 3 Monate dauern *seufz*.
„Im Bann der Erde“ ist genauso spannend wie der Vorgänger und man lernt immer mehr von Johanna Danningers entworfener Welt kennen. Die Charaktere sind lebendig und detailliert charakterisiert und die Handlung baut immer mehr an Spannung auf.

Spannende Handlung, großartige Idee und vielschichtige Protagonisten!
Band 2 von „Secret Elements“ bekommt von mir 4 von 5 Federn!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und Carlsen-Impress für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen