[Rezension] Das Geheimnis der Talente 1-3

Das Geheimnis der Talente 
1-3

Autor: Mira Valentin
Verlag: Bittersweet
Seitenanzahl: 504 Seiten
ET: 18.03.2016
ISBN 9783551300539
Quelle







Eigensinnige Protagonistin meets eine Welt voller Gefahren und Besonderheiten!
Ich bin im Talente-Fieber! Nachdem die Startschwierigkeiten überwunden waren, konnte ich nicht mehr aufhören mit lesen!

**Das Taschenbuch zur ersten BitterSweets-Reihe von Carlsen!**

Melek ist alles andere als ungewöhnlich. Sie lebt in einer Kleinstadt Nordhessens, spielt wenig begeistert Basketball, schreibt mittelmäßige Noten und hat nur einen einzigen Freund. Oder auch gar keinen, wenn man bedenkt, dass er eher die Rolle eines nicht unattraktiven Stalkers annimmt.
Sie ist ein Niemand. Bis sie von den Talenten entdeckt wird … (© Bittersweet)

Ich hab schon so viel über die Talente-Reihe von Mira Valentin gehört. Auf der Leipziger Buchmesse 2016 lernte ich sogar einen Teil der „Armee der Talente“ kennen. Meine Neugierde war geweckt und nachdem der Start holprig vonstattenging, verschlang ich die restlichen Seiten mit einem Happen. An aufhören war nicht mehr zu denken! Toll!


Die Handlung


Die Grundidee ist simpel, aber allseits bewehrt:
Normales Mädchen findet heraus, dass sie doch nicht so normal ist. Dazu kommt Liebe, Freundschaft und problematische Entscheidungen und ein Buch ist geborgen...oder?
Oh nein!
Mira Valentin baut um die Grundidee eine Welt auf, die der eigenen so ähnlich ist und dann doch wieder nicht:
 Gefühleverschlingende Feinde, selbstlose Ausgestoßene.
Und ein Liebes-Wir-War, dass so viel mehr ist, als es scheint!

Ich wurde überrascht und finde nicht nur die Idee großartig, sondern bin auch von dem Handlungsverlauf mehr als begeistert!


Die Charaktere


Ich gebe es ja schon zu, aber am Anfang konnte ich Melek so gar nicht ab. Ihre Art war so eigen und gewöhnungsbedürftig.
Aber nach einer Weile verstand ich sie und ihre Charaktereigenschaften wurden mir sehr sympathisch.
Melek ist der Inbegriff von nicht einfach sein und das macht die Geschichte so lebendig. Sie reagiert kopflos und aus dem Bauch heraus, macht Fehler und ist ab und zu schlecht drauf, weil...tja, weil sie es jetzt einfach ist. Sie ist durch und durch Mensch und durch und durch Teenager.
Die Emotionen, die man in diesem Alter hat, also das Gefühlsdurcheinander, werden großartig von Mira Valentin dargestellt.

Selbst die Liebesgeschichte entstand nicht aus dem Nichts. *Puff* und sie waren verliebt. So einfach ist es nicht (Eine Ausnahme gibt es, aber die müsst ihr selber lesen ;P).
Es ist verständlich, plausibel und glaubwürdig. Es ist einfach ehrlich...

Die Protagonisten sind sehr gut getroffen und lebendig dargestellt. Sie sind voller Fehler, Wünsche und Ängste und das macht sie real und authentisch!


Die Schreibweise


Durch die Ich-Perspektive lernt man diese neue Wahrheit über unsere Welt genauso kennen, wie Melek:
Voller Verwirrung und viel zu schnell, aber ebenso verständlich und voller Neugierde.

Die Schreibweise ist flüssig, mitreißend und total angenehm zu lesen. Einmal abgetaucht fliegen die Seiten nur so dahin und man bekommt gar nicht mit, wie Stunde um Stunde vergehen, nur weil man nicht aufhören kann Meleks Geschichte zu lauschen.

Mystisch, packend und wirklich sehr gut durchdacht!
Mira Valentin schafft es die Welt, so wie wir sie kennen, in ein ganz neues Licht zu rücken! Plötzlich ist ein einfaches Eichhörnchen nicht mehr bloß harmlos, sondern könnte in Wahrheit ein getarnter Dschinn sein, der nach deinen Gefühlen giert!
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, konnte ich dann sogar Melek ins Herz schließen. Ich beneide sie so gar nicht um ihr Schicksal!
Die Protagonisten sind toll ausgearbeitet, auch wenn einige noch viele Geheimnisse haben, die Schreibweise ist flüssig, mitreißend und absolut angenehm zu lesen.

Ich bin im Talente-Fieber! Band 1-3 von „Das Geheimnis der Talente“ bekommt von mir 4 von 5 Federn! Zum Glück liegen die restlichen 6 Bände schon bereit, denn ich will schnell wissen, wie es weitergeht!


1 Kommentar:

  1. Hallo Tiana,

    das klingt interessant - die Reihe habe ich auf meiner Wunschliste, wusste aber bisher nicht, ob sie auch mir gefallen könnte, aber ja, ich denke schon. :)

    Alles Liebe,
    Anna

    AntwortenLöschen