[FBM] Die Buchmesse, die Eindrücke und ich #2


Moi Moi ihr Lieben!

Der zweite Tag der Buchmesse ist geschafft und ich spüre meine Füße jetzt schon viel zu sehr.
Meine Gedanken beim Heimgehen: "Autsch. Autsch. Autsch. Autsch. Autsch." ^^ Sehr geistreich, ich weiß ;P.
Aber auch wenn mir alles wehtut bin ich total begeistert und überglücklich dabei zu sein!




Der 2. Messetag begann mit dem "Wake-up-Slam" bei ARTE. Diesmal trugen Sandra Da Vine und Jonas Scheiner (Wiener) etwas vor. Je mehr ich den Poetry-Slam-Texten lausche, desto mehr möchte ich hören. Eines weiß ich, beim nächsten Poetry-Slam in Linz bin ich fix dabei!

Anschließend hatten Carmen und ich vorgehabt zum Bloggertreffen der Facebookgruppe "Käsekuchenland der Blogger" zu gehen, aber zuerst haben wir den Treffpunkt nicht gefunden und als wir dann dort waren, war keiner mehr da. Schade, aber vielleicht klappt es ein andermal noch.

Ab 12 bis 13 gab es auf der Open-Stage den "Crime Talk" mit bekannten Größen wie Donna Leone, Michael Tsokos und Nele Neuhaus. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es tatsächlich schaffe eine Stunde draußen zu bleiben, aber die Diskussion war so fesselnd und einnehmend, dass ich einfach nicht gehen konnte!

Was habe ich dann gemacht? Ich traf mich erst um 14:30 mit Autorin Alexandra Fuchs und die Zeit dazwischen überbrückte ich mit der Autorengemeinschaft "Das rote Sofa". Ich lernte nicht nur Anja Saskia Berger, Andrea Bielfeldt, Ella Green, Karina Reiß und Ralf Wolfstädter kennen, sondern auch Johanna Danninger. Ich finde es immer toll, neue Autoren kennenzulernen, aber jemanden zu treffen, dessen zwei Impress-Bücher man verschlungen hat, ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl. Ich freu mich schon riesig auf das Erscheinen des 2. Bandes der "Secret Elements"-Reihe. November ist es so weit!



Um 14:28 schaffte ich dann die Meisterleistung und raste - mit starken Gegenverkehr - quer durch die Halle 3.0 und kam dennoch pünktlich beim Treffpunkt (Drachenmondverlag-Stand) bei Alex an. Heute war schon einiges los, aber am Samstag hätte ich die Strecke nicht in 2 Minuten geschafft.
Und wie auch in Leipzig, wurde auch hier in Frankfurt ein Grimasse-Bild geschossen. Da war Carmen auch gleich mit von der Partie :D


Dann versumpfte ich noch etwas - oh Wunder ;P - beim Drachenmondverlag und meine WuLi wächst und wächst *.*
Dort traf ich auf Mrs. Bookaholica und Trallafittibooks, die Teil von dem Gewinnspiel #catchmeforaphoto sind. Die Bilder wurden gemacht und müssen nur noch auf Facebook geladen werden.
Auch die "MEMORIES TO DO - Allies Liste" Autorin Linda Schipp lernte ich dort kennen, nur dummerweise hab ich vergessen ein Foto mit ihr zu machen. Morgen ist ja auch noch ein Tag!


Um 16 Uhr traf ich mich mit "Josh&Emma"-Autorin Sina Müller, dessen ersten Teil des Zweiteilers mich total umgehauen hat. *hier* kommt ihr zu meiner Rezension auf Lovelybooks. Wir schlenderten durch die Hallen und ich fand es sehr angenehm und gemütlich. Irgendwann "endeten" wir wieder beim Stand der Autorengesellschaft "Das rote Sofa" und dort lernte ich auch Nicole von "Cinema in my head" persönlich kennen.
Sie kannte mich auch und das nicht nur wegen meines Blogs, sondern weil ich bei der "Aktion Weihnachtsengel" seit 2 Jahren Wiederholungstäterin bin und immer wieder mitsteigere und auch ziemlich viel immer so bekomme. Ich finde die Aktion klasse und bin auch dieses Jahr gerne wieder dabei :D. Ab November geht's los, aber ein diesbezüglicher Beitrag wäre (eigentlich) noch geplant ;).

Die Zeit verging wie im Flug und ehe ich mich versah war es 18:30, die Messe schloss und ich begab mich auf den Nachhauseweg. Am Bahnhof kaufte ich mir noch eine Kleinigkeit zum Essen und fand heraus, dass die Deutschen keine "BOSNER" kennen, was mich immer noch schockiert, denn der Schnellimbiss gibt es bei mir in Linz an fast jeder 2. Ecke. Tja, man kann ja nicht alles haben ^^.


Tag 2 auf der Frankfurter Buchmesse war gelungen und mit vielen neuen Eindrücken echt anstrengend. Meine Füße schreien, dass sie endlich entspannen wollen und meine Augen bitten darum, endlich zufallen zu dürfen. 
Ich gebe nun ihrem Flehen und Betteln nach.

Gute Nacht ihr Lieben,
eine schöne Woche noch und hoffentlich viel Zeit zum Lesen!

Alles Liebe,
Tiana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen