[FBM] Buchmesse, die Vorsätze, das Sightseeing und ich: Tag #4 und #5


Guten Morgen!

Es ist schon wieder vorbei! Unglaublich, aber wahr! 
Die Frankfurter Buchmesse 2016 hat gestern ihre Pforten geschlossen und erst nächstes Jahr gehen sie wieder auf. *uff* Und dabei hab ich kaum etwas gesehen .

Samstag und Sonntag verliefen gänzlich anders als ich ursprünglich geplant hätte, aber auch wenn es anders kam, es war einfach nur toll!





SAMSTAG



Diesmal begann mein Tag mit einer "kleinen" Reise mit der S-Bahn.  Ich hab mich mit Sonja und Shtrojer auf der Haltestelle Eschborn verabredet, damit wir anschließend alle zusammen im »La Maison du Pain« frühstücken. 
Danach ging es etwas zügiger zur FBM, denn Sonja hatte einen Termin, bei dem ich dabei sein durfte: Sie interviewte Sebastian Fitzek!
Es wirkte einerseits unwirklich, wenn plötzlich solch eine Autoren-Thriller-Größe vor einem sitzt, aber andererseits war es der absolute WAHNSINN, eben weil eine solche Autoren-Thriller-Größe vor einem sitzt. 
Das Interview war informativ, nicht gestelzt oder bemüht, die Atmosphäre war angenehm und den Inhalt davon werdet ihr sehr bald bei Sonja und ihrem Blog "A Bookshelf full of Sunshine" lesen können *Werbung mach*.


Danach waren wir zu dritt bei zwei hintereinander stattfindenden Bloggertreffen. Zuallererst den vom Piper Verlag, wo Dan Wells unsere Fragen beantwortet und Nina MacKay auch noch signiert hat. Da traf ich auf Ally von "Magic Ally Princess Book Dreams". Ich kann mich nur wiederholen, es ist so schön, endlich die Gesichter hinter den Blogs zu sehen und mit ihnen Face-to-Face zu sprechen. 
Anschließend waren wir bei Amazon Publishing, die uns ihr Verlagsprogramm vorgestellt haben und ihre neuen Werke dazu. Bei dieser Veranstaltung wurden 3 Kindle verlost und ich Glückskind gewann einen davon *.* 


Unsere kleine Gruppe trennte sich und ich lernte Conny von "NussCookies Bücherliebe" endlich kennen, nachdem wir schon Jahre miteinander schreiben, haben wir es geschafft und auf der FBM etwas auszumachen. 
Ich zeig euch nur das Foto von Conny, denn wo wir zu zweit oben sind, sehe ich aus wie gekaut und wieder ausgespuckt = total fertig. Tja, ich bin immer so charmant, wenn es darum geht, mich zu beschreiben ;P.
Ich bekam sogar etwas von den Herzenstagen mit, wobei ich mich doch eigentlich SO sehr darauf gefreut habe und es bereut habe, dass ich an diesem Tag nicht auf der Messe bin *hust*. Ich war also doch auf der Messe, aber wenn man dort ist, gibt es 1001 Eindrücke, die es dir fast unmöglich machen, deinen Plan auch wirklich umzusetzen.


Was geschah danach? Ich stieß wieder zu den anderen beiden, diesmal bei Random House UK und irgendwann trennte sich Sonja von uns, weil es ihr überhaupt nicht gut ging. 
Sonja wurde krank. Auf der Messe. Wie letztes Jahr. Die Arme. 

Shtrojer und ich machten uns auf und trafen uns irgendwo mit anderen Bloggern. So viele neue Gesichter und Blogs :D.
Gemeinsam gingen wir noch ins Vapiano essen und schafften es im völlig überfülltem Restaurant einen Tisch für 12 Leute zu ergattern. Wir sind echt gut ;P.

Das war also mein Samstag, der wirklich sehr *hust* Sightseeing belastet war, findet ihr nicht auch? ^^


SONNTAG



Jetzt aber wirklich! Ich ließ den Vormittag gemütlich beginnen und war gegen 11 beim Hauptbahnhof, dort setzte ich mich in den nächsten Hop-on-Hop-off Buch rein, den ich sah und ab geht's! 

Diesmal vergas ich nicht aufs Foto machen und doch zeitgleich die Umgebung aufzusaugen. So entstand auch das Bild rechts ;P. Das passiert, wenn ich einmal halbwegs ausgeschlafen bin und mir doch eine Dosis Koffein gönne ^^. 


Nach ca. einem drittel der Strecke nutzte ich die Hop-off Möglichkeit und stieg bei der "Hauptwache" aus, das früher als Wache (mit Gefängnis) gedient hatte und heute ein Cafe ist. Ich schlenderte durch Frankfurt und landete schlussendlich - endlich - bei der Main. Den Fluss wollte ich schon seit meiner Ankunft "besuchen", aber irgendwas kam mir immer dazwischen. An meinem letzten Tag hab ich es ja geschafft. Die Stadtrundfahrt machte ich 2x, einmal mit aus-und einsteigen und das 2x fuhr ich durch, stieg aber dafür bei der Haltestelle "Messe" aus, damit ich mich mit Shtrojer treffen konnte. 

Ich war wirklich nur 2 Stunden auf der Messe, an einem Sonntag, wo man die Bücher kaufen konnte und ging mit einen kleinen *hust* Haufen an Büchern wieder aus der Messe. 







Der Abschluss dieses Tages und zeitgleich der Abschluss der diesjährigen FBM16 war ein Besuch im Chicago Meatpackers, ein Restaurant, dass wir am Freitag schon besucht haben und es unbedingt wiederholen wollten! 


Das war sie also, meine allererste Frankfurter Buchmesse! Ich weiß nicht, was ich hätte erwarten sollen, aber hätte ich mir etwas erwartet, dann wäre meine Erwartung um Weiten übertroffen worden. Ich habe superliebe Menschen kennengelernt (Blogger und Autoren), hab viel gesehen und noch mehr Eindrücke gesammelt. Diese Woche Frankfurt war anstrengend, aber ich bin jeden Tag mit einem breiten Lächeln zur Unterkunft zurückgekehrt! 
Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder klappen wird!

Alles Liebe,
Tiana 






Kommentare:

  1. Hey liebe Tiana,

    da haben wir uns wohl leider verpasst. Aber ich nehme mal an, dass du auf der ein oder anderen Buchmesse demnächst wieder mit dabei sein wirst. Und jetzt weiß ich auch wie du aussiehst ;-)
    Es freut mich sehr, dass du so eine tolle Messe hattest und so viele liebe Menschen kennengelernt hast.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :D!

    Endlich komme ich auch mal wieder zum Kommentieren ♥. Ich freue mich auch seeeehr darüber dich mal getroffen zu haben, auch wenn es echt kurz war :D. Das Bild von mir da oben finde ich auch echt schrecklich, aber es sei dir gestattet es zu verwenden x). Wir selbst sehen uns ja eh immer kritischer als andere.
    Hoffe wir sehen uns nächstes Jahr dann wieder. Ich hoffe auch, dass ich dann auf den Besuchertagen sein werde *schnief*.

    LG ♥

    AntwortenLöschen