[Rezension] Ben & Judy - Riskier dein Herz

Ben & Judy
Riskier dein Herz

Autor: Nicole Obermeier
Verlag: Forever by Ullstein
Seitenanzahl: 300 Seiten
ET: 12.08.2016
ISBN 9783958181243
Quelle







Ein absoluter Glückgriff! Fesselnd. Gefühlvoll. Perfekt für süße Lesestunden!

Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …(© Forever by Ullstein)


Hand aufs Herz, aber am Anfang war ich gar nicht so erpicht darauf, das Buch zu lesen.
Es klang „nett“, aber nicht so besonders, dass ich es unbedingt lesen wollte.
Tja, das änderte sich, als die Bewertungen stetig positiv waren.
Ergo: Meine Neugierde wurde geweckt!


Die Handlung


Zu Beginn klang die Handlung für mich so sehr nach Klischee:
Mädchen und Junge mit schwerer Vergangenheit, die versuchen irgendwie das Leben zu meistern.
„Kenne ich schon“, dachte ich und daran ist auch etwas Wahres dran...doch  es hat das gewisse Etwas.
Die Handlung plätschert einerseits nur so dahin, aber andererseits hat man in jedem Kapitel Herzrasen. Langsam lernt man die Protagonisten kennen und dazu ihre Vergangenheit.

Die Idee ist nicht gänzlich neu, ich vermute, dass das in diesem Genre auch gar nicht mehr möglich ist, aber Nicole Obermeier verbindet gekonnt alt mit neu.
Die Geschichte zweier Menschen, die einsehen, dass sie zusammengehören *schwärm*.


Die Charaktere


Judy und Ben.
Wie der Titel schon sagt, sind sie die beiden Hauptprotagonisten und beide waren mir auf Anhieb sympathisch.

Judy ist der Innbegriff von „Landei“:
Naiv, aber unglaublich süß.
Sie strahlt etwas Unschuldiges aus und auch wenn sie kaum Selbstbewusstsein zu besitzen scheint, kämpft sie sich durch. Sie ist stärker, als sie sich selbst zutraut.
Im Laufe des Buches lernt sie über sich selbst hinauszuwachsen, zu kämpfen und am Ende ist sie das, was schon immer in ihr geschlummert hat:
Glücklich, selbstbewusst und endlich angekommen!

Ben ist der Kerl mit harter Schale und weichem Kern, obwohl es den Anschein macht, dass Judy ihn viel zu schnell geknackt hat ;P.
Seine Vergangenheit ist nicht ohne und zwang ihn schnell erwachsen zu werden. Er versucht nach vorne zu sehen, steckt aber mit einem Bein immer noch in der Vergangenheit fest. Er kann nicht loslassen...noch nicht.

Die Charaktere sind tiefgründig, detailliert, stimmig und authentisch ausgearbeitet. Man leidet, fiebert und freut sich mit ihnen.
Auch die Nebencharaktere werden liebevoll dargestellt.
Sie sind lebendig, nicht bloß leere Hüllen!


Die Schreibweise


Die Schreibweise ist fließend und angenehm, eben zum Abtauchen gemacht.
Die wechselnde Perspektive zwischen Ben und Judy brachte dem Leser mehr Weitblick und so lernte man die Charaktere und ihre Gedankengänge besser zu verstehen.


Wenn das Herz im Buch bricht, bricht auch das der Leser, so fesselnd und berührend ist es geschrieben. Ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Ich mochte das Buch sehr. Der Anfang fesselte mich sofort und ich wurde in die zerrüttet Welt von Ben und Judy gezogen.
So besonders es zu Beginn auch war, glitt das Ende Richtung Klischee ab. Das verpasste mir zwar einen kleinen Dämpfer, aber ansonsten bin ich begeistert.
Die Protagonisten tragen ihre Päckchen des Lebens und versuchen es irgendwie zu meistern.
Die Schreibweise ist flüssig und angenehm. Die wechselnde Perspektive gefiel mir sehr gut.
„Ben & Judy – Riskier dein Herz“ bekommt von mir 4 von 5 Federn. Es war toll und ein totaler Glücksgriff! Ich bin froh, es gelesen zu haben!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und Forever für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich muss mich wirklich bei dir bedanken: Deine Rezension sind soo klasse und ansteckend, dass man das Buch am liebsten direkt selbst lesen möchte. Du machst es einem echt schmackhaft und ich habe das Buch direkt auf die Wunschliste gesetzt!
    Liebe Grüße an dich!
    Denise:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise,

      oh Danke :D.
      Ich freu mich riesig, das dir die Rezi gefällt. Bei mir war's mit dem Buch genauso, hätte ich die Bewertungen nicht gelesen, wäre ich nie darauf aufmerksam geworden.

      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen
  2. Hallo Tiana,

    so begeistert wie du von dem Buch klingst, so sehr ahne ich trotzdem, dass es für mich wieder zu sehr das typische New Adult ist und mich deswegen eher enttäuscht zurücklässt, weil ich wegen typischer Klischees und zu viel Kitsch mit den Augen rollen muss... :( hmm - ich bin echt unentschlossen. :( Gibt es Bücher, mit denen du es vergleichen würdest á la "wer das mag, wird auch Ben & Judy lieben"? Vielleicht hilft mir das etwas...

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen