[Lesestatistik] Das war der August 2016...

Halli, Hallo, Hallööööööchen!

Wie geht es euch?
Mir geht es gut ^^. Liegt vermutlich an der Schokolade! Zuckerschock eben *grins*

Der August war ein tolles Monat und das meine ich nicht nur lesetechnisch (dazu später mehr).
Ich habe im August Hot Yoga ausprobiert und das war echt hot. 38° hat es in dem Raum und da mussten Yoga-Übungen gemacht werden. Ich hatte davor noch nie Yoga gemacht, aber ich mochte es, auch wenn es für den Kreislauf manchmal eine Herausforderung war.

Dann war ich auch das erste (und zweite) Mal Plasmaspenden. Ich will schon seit längerem spenden gehen, aber im Sommer 2015 konnte ich durch die Entzündung im Handgelenk das Blutspenden vergessen und da die Entzündung schon so weit abgeflaut ist, dass die Entzündungswerte fürs Plasmaspenden passen, ging ich dorthin. Es ist schon ein merkwürdiges Gefühl, wenn eine Nadel ungefähr ne Stunde in deinem Arm steckt, aber es lässt sich aushalten, außerdem ist diese Stunde toll zum Entspannen und Tag ausklinken lassen da :).

Zu beginn des Monats war ich mit meiner Tante im Musiktheater in Linz und wir haben uns „Ich war noch niemals in New York“ angeschaut. Natürlich musste die CD nach der Vorstellung auch bei mir einziehen, auch wenn mir es Live natürlich viel mehr gefallen hat.

Im Kino war ich auch und das sogar 2x! 
1x mit meinem Stiefvater in „Indepandance Day 2“ und zwar im neuen IMAX im Megaplex  (auch neu) in der Plus City Pasching und das zweite Mal mit meiner besten Freundin in „Saphirgrün“. 
Der Film hat mich echt überrascht, denn es kam alles anders, als erwartet!

Doch mein absolutes Highlight war der Tandemsprung, den ich letztes Jahr von meinen Eltern zur Matura bekommen habe. Am Samstag, 27.08.2016, bin ich von einer Höhe von 3.700 m gesprungen und sicher gelandet. Dank meinem Tandemmaster Hans.
Es war der ABSOLUTE WAHNSINN! Ich will es wieder tun! Es war so toll! Der Wind! Die Geschwindigkeit! Die Aussicht! So schöööön *.*

Tjaaa….das war’s dann auch schon ;P.

Der August war leicht sportlich angehaucht, mit viel Unterhaltung und einem Adrenalinkick. Und mit Lesen. Ich habe einiges weitergebracht:


Im August habe ich 12 Bücher gelesen,
dass sind gesamt 3.578 Seiten und 10 h 03 Hörminuten.
Ich habe täglich ca. 115 Seiten gelesen.





"Sweet Seventeen #2 - Oder wie ein tag mein Leben verändert" von Sophie M. Hall. 5/5 Federn
"Groß, blond, ROCKSTAR! Traummann?" von Sandra Helinski. 3,5/5 Federn
"Hokuspokus, liebe mich" von Amy Alward. 5/5 Federn
"Die Nacht der Tausend Farben #1 - Tödliche Elemente" von Claudia Rehm. 3,5/5 Federn
"Vampire Academy #2 - Blaues Blut" von Richelle Mead. 5/5 Federn [Hörbuch]
"Dear Sister #4 - Schattentochter" von Maya Sheperd. 5/5 Federn



"1000 Brücken und ein Kuss" von Lana Rotaru. 2/5 Federn
"Secret Elements #1 - Im Dunkel der See" von Johanna Danninger. 4/5 Federn
"Dark Elements #3 - Sehnsuchtsvolle Berührung" von Jennifer L. Armentrout. 4/5 Federn
"Ausgerechnet Du" von Lena Marten. 4,5/5 Federn
"Not Sorry" von Sarah Knight. 4/5 Federn
"Wenn du vergisst (Band 1)" von Heidrun Wagner. 4,5/5 Federn


Ich bin immer noch total baff, dass ich DIESES Ergebnis tatsächlich geschafft habe.
Ich habe meinen Juli-Rekord um 1 Buch getoppt *freu*
Ich bin realistisch genug veranlagt, dass ich weiß, dass ich keine 13 Bücher im September schaffen werde, aber mein Ziel ist es, die restlichen Rezi-Exemplare abzubauen und dann wirklich nur DIE Bücher kaufen/anfragen/annehmen, die mich zu 100% ansprechen.
Im letzten Monat habe ich gelernt mehr über diese kleine Monsterchen auf meiner Schulter namens Buchsucht nachzudenken und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht nur ansammeln soll, sondern auch LESEN! (Und das liegt jetzt nicht daran, dass ich mitten im kategorisieren meines Buchregals bin und nach 270 Büchern schon nicht mehr weiter weiß *.*)


HIGHLIGHT: Hokuspokus, liebe mich

Tja, was soll ich groß darüber sagen?
Es hat mich überrascht, förmlich umgehauen, so anders, als erwartet war es. Es hat mich mitgerissen und erst wieder losgelassen, als Band 1 beendet und die Vorfreude auf Band 2 gewachsen ist.
Ich bin begeistert! 


ENTTÄUSCHUNG: 1000 Brücken und ein Kuss

Ich finde es immer noch schade, dass dieses Buch so schlecht abschneiden musste, aber es hat mir einfach nicht zugesagt. Die schnelle Romanze und dazu diese Thematik...*uff*. Schade, dass diese Thematik als Überrachungselement gedient hat, denn wäre es im Klappentext vermerkt gewesen, hätte ich gewusst, dass ich darum einen Bogen machen soll. 
Nachher ist man immer schlauer O.o


Das war er also, mein Monatsrückblick August (und sogar fast pünktlich ;P).
Wie sieht eure Statistik so aus? Wie viel habt ihr geschafft?
Was sind eure Tops? Eure Flops?


Alles Liebe,
Tiana

Kommentare:

  1. Hey Tiana,

    wow du bist ja diesmal schnell mit deinem Rückblick! Und dann hast du auch noch so einen Monat hinter dir - krass! Ich selber möchte ja nun auch mit Yoga beginnen, aber erstmal normal. :D Schauen wir mal, angefragt habe ich schon. :)

    Und dann so viele Bücher O.o toll, auch wenn nicht nur Lesehighlights dabei waren - aber gut, sowas lässt sich nicht vermeiden.
    Mit den Reziexemplaren - das hatte ich ja im März ganz schlimm, so dass ich ab April nichts mehr angefragt/angenommen oder bei Leserunden beworben habe, weil ich nur noch am Reziex-lesen war und mein SuB ganz doll traurig. Nun ist es ein Mittelding - immer mal wieder eine Leserunde oder Reziex, aber mehr SuB-Bücher. :) Aber ich finde, so die passende Gewichtung muss man auch erst finden. :)

    Alles Liebe und dir einen tollen September!
    Anna


    AntwortenLöschen
  2. Hey Tiana,

    da hattest du privat ja einige tolle Erlebnisse! Ich selbst mache Yoga und finde, dass sich Hot Yoga furchtbar spannend anhört. Ich glaube allerdings gerne, dass das ordentlich auf den Kreislauf geht :-D
    Bzgl. den Rezi-Ex kann ich dich nur allzugut verstehen. Ich hatte so eine Phase im Februar. Die zog sich dann aber bis Juni, da ich dank meines Nachwuchses nicht zum lesen gekommen bin. Du glaubst gar nicht was für ein befreiendes Gefühl es war im Juli endlich mal wieder zu einem Buch greifen zu können, was kein "Muss" ist.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen