[Rezension] Sternschnuppenschauer

Sternschnuppenschauer

Autor: Ann-Kathrin Wolf
Verlag: Impress
Seitenanzahl: 346 Seiten
ET: 02.06.2016
ISBN: 978-3-646-60217-3
Quelle







KEIN. SURFERBOY. FÜR. CASSIE....Ach Cassie, wenn es nur so einfach wäre, nicht? ;P

**Im Sommer strahlen die Sterne am hellsten** 

Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen? (Impress)


Ann-Kathrin Wolf konnte mich schon mit ihrer „Märchenherz“-Reihe für sich gewinnen. Umso gespannter wartete ich auf ihr neustes Werk ganz ohne Märchen und Fantasie!
Ich hatte Gänsehaut beim Lesen! Einfach unglaublich!

Die Story

Ein Mädchen, das einen lieben Menschen verliert und ein Junge, der mit seiner Vergangenheit nicht abschließen kann. Als sich ihre Schicksale nach langer Zeit wieder vereinen kommt es zu vielen Gefühlen:
Trauerbewältigung gemischt mit einer Sommerchallenge und der ganz großen Liebe.

Die Idee von Ann-Kathrin weiß schon einmal zu überzeugen und an Gefühlen hat es auch nicht gefehlt!

Die Charaktere

Cassiopeia – Cassie – hat vor einen halben Jahr ihren Paps verloren. Sie versucht die Starke zu sein und hat mich mehr als einmal zu Tränen gerührt. Sie ist aufgeschlossen, zum Beispiel für die Sommerchallange, auch freudnlich – egal wie mies sie drauf ist – und versucht ihre Situation zu meistern. Manchmal gelingt es ihr, manchmal...eher weniger.

Summer ist der lilafarbene Sonnenschein in Cassies Leben. Sie ist Logans jüngere Schwester und in Cassies Alter. Summer ist durch und durch sympathisch und unglaublich zuvorkommend. Ihr Ziel ist es, Cassie aufzumuntern. Was sie mit ihrer überdrehten Art auch zu schaffen scheint!

Logan ist der abgerutschte Beschützer. Man könnte sagen der männliche Gegenpart von Cassie. Früher war er anders, aber ein Ereignis von vor 2 Jahren zerstörte seine Zukunft und bis jetzt hat er dies nicht überwunden. Er schafft es nicht, über seine Vergangenheit hinwegzusehen und das bekommt auch sein Umfeld allzu deutlich mit. Er ist kaltherzig und feinfühlig gleichermaßen. Er scheint zwei verschiedene Persönlichkeiten zu besitzen. Er schafft es zu verwirren und dieser Meinung hat nicht nur Cassie. 

Die Protagonisten sind lebhaft, facettenreich und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Selbst die Nebencharaktere kommen glaubhaft rüber, sodass man sich selbst ihn sie hineinversetzen kann.

Die Schreibweise

Ann-Kathrin hat eine locker, leichte Art und Weise den Leser durch die Geschichte zu schicken. Die Handlung verläuft anders, als gedacht, aber das tut dem Lesefluss keinen Abbruch. Die Seiten rasen dahin und der Leser befindet sich in einer emotionalen Achterbahnfahrt: Rauf – runter – rauf – Loooping!

Sternschnuppenschauer“ ist jetzt schon das 4. Buch, welches ich von der Autorin lese und erneut konnte sie begeistern und überzeugen. 
Es ist ergreifend und packend, aber ebenso locker und leicht. 
Es ist die perfekte Symbiose von „leichten-Sommerroman“ und „Trauerbewältigung“. 
Die Liebesgeschichte geht mit der Handlung Hand-in-Hand und zwingt sich nicht auf. 
Es ist ein tolles Bücher für den Sommer und für all jene, die gerne lachen, aber eben auch Gefühlsachterbahn fahren wollen ;P. 

„Sternschnuppenschauer“ bekommt von mir 5 von 5 lila angehauchte, sommerhafte Federn!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und Impress für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen