[Rezension] Field Party #1: Until Friday Night - Maggie und West

Field Party #1
Until Friday Night
Maggie und West

Autor: Abbi Glines
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 304 Seiten
ET: 01.06.2016
ISBN: 978-3-492-30919-6
Quelle





Erschütternde Idee, ergreifende Handlung und lebendige Charaktere! Taschentuchgarantie!


Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen. (Piper)

Ich gestehe, ich habe die ganze „See Breeze“-Reihe der Autorin ungelesen zu Hause im Regal stehen, aber als ich von ihrer neuen (Jugendbuch)-Reihe hörte, musste „Until Friday Night“ einfach haben. Es klang so vielversprechend und das war es schlussendlich auch.
Am Freitag gekauft, am Samstag begonnen und am Sonntag beendet! Das Buch ging rasend schnell von der Hand!

Die Story

Maggies Leben war nie perfekt, aber als es vor 2 Jahren komplett aus den Angeln gerissen wurde entschloss sie sich zu einem entscheidenden Schritt: Nicht mehr Reden – nie mehr!
West hingegen geht einer strahlenden Zukunft entgegen, doch was bringt es ihm, wenn sein Held – sein Vater – jeden Moment den Kampf gegen den Krebs verlieren kann?

Maggie und West, zwei Menschen, die schon viel zu viel ertragen mussten und durch einander wieder zu neuem Lebensglück finden.
Erschütternde Idee, ergreifend Umgesetzt!

Die Charaktere

Maggie redet seit 2 Jahren kein Wort. Nachdem sie etwas Schreckliches miterleben musste, verträgt sie ihre eigene Stimme nicht. Sie will nicht an damals denken, sie will sich durch ihre eigene Stimme nicht ständig daran erinnern.
Doch obwohl ist gebrochen erscheint, ist sie eine unglaublich starke Frau. Sie ist rücksichtsvoll, zuvorkommend und vor allem freundlich.
Sie hilft West mit seinen Problemen klarzukommen, obwohl sie mit ihren seinerseits gänzlich alleine da stand.

West ist äußerlich betrachtet ein Arsch, der sich nicht um die Gefühle seiner Mitmenschen schert. Doch der Grund, weshalb er so ist, wie er zu schein scheint, kennt niemand. Nicht sein bester Freund, geschweige denn seine On-Off-Freundin.
West ist vielschichtig und gebrochen. Warum auf die Zukunft hoffen, wenn die Gegenwart einen schon in den Ruin schickt?

Die Charaktere sind authentisch und glaubhaft dargestellt. Sie kämpfen mit ihrem Leben und deren Ereignissen.
Als Leser leidet man mit ihnen mit. Sowohl Maggie als auch West schließt man schnell ins Herz, sodass man nicht anders kann, als mit ihnen zu lachen, zu weinen oder sich zu freuen.
Durch die lebendigen Protagonisten erfährt man ein Gefühlschaos sondergleichen!

Die Schreibweise

Die Handlungsstränge sind gut sortiert und gegliedert. Man verliert sich in der lockeren, angenehmen Schreibweise und versinkt in die Welt rund um „Football“ und „Feldpartys“.

Der Leser erlebt sowohl die Sicht aus Maggies, als auch aus Wests Perspektive und kann sich so noch besser in beide Protagonisten hineinversetzten.

Abbi Glines lässt den Leser in eine Welt voller Schmerz, Trauer, Wut und Liebe eintauchen. Man leidet, fiebert und hofft auf ein gutes Ende. Schlussendlich ist man wiederum auch traurig, wenn es tatsächlich vorbei ist...das Buch ausgelesen ist. 
Es ist mein erstes Abbi Glines Buch und sicherlich nicht das letzte! 
„Until Friday Night“ punktet nicht nur mit einer ergreifenden Idee und einer wundervollen Umsetzung, sondern auch mit authentischen und lebendigen Charakteren und einem angenehmen, fließenden Schreibstil! 
Das Buch verdient eindeutig 5 von 5 Federn!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen