[Rezension] Meine grünen Smoothies

MEINE GRÜNEN
SMOOTHIES

Autor: Roman Firnkranz
Verlag: Riva Verlag
Seitenanzahl: 144 Seiten
ET: 11.04.2016
ISBN: 9783868838046
Quelle






Mit minmalen Aufwand zum gesünderen Leben! Perfekt für all jene, die sich gesund ernähren wollen, aber nicht die Zeitfinden, stundenlang in der Küche zu stehen!

Wünschen Sie sich mehr Energie im Alltag und mehr Konzentration beim Arbeiten oder Lernen?
Grüne Smoothies sind der einfachste Weg, mehr Obst und Gemüse zu essen und seine Ernährung gesünder zu gestalten. 
Das Beste: Die Zubereitung dauert nur zehn Minuten. 
In diesem Buch gibt der Ernährungstrainer Roman Firnkranz sein Wissen zu allen Fragen rund um das gesunde Grün weiter: 
– Wie genau wirkt der grüne Smoothie auf den Körper und was macht ihn so gesund? 
– Welche Zutaten eignen sich besonders und wie kann man sie am besten kombinieren? 
– Warum sind frische, saisonale und regionale Zutaten wichtig und wo bekommt man sie? 
– Wie lagert man die Zutaten am besten und wie lange sind sie haltbar? 
– Wie trinkt man einen grünen Smoothie eigentlich richtig, um in den Genuss der maximalen Verdauungswirkung zu kommen? 
Das Buch enthält 30 leckere Rezepte mit saisonalen Varianten für die eigene 30-Tage-Challenge, bei der man täglich einen grünen Smoothie trinkt – als Snack zwischendurch oder als Ersatz für z.B. das Frühstück – und sich mit jedem Tag besser, fitter und gesünder fühlt. (Roman Firnkranz)

...über das Buch:
Ein Kochbuch für das man lediglich einen Mixer (o.ä) benötigt.
Das Buch ist für jeden „ich-möchte-mich-gesünder-ernähren“-Einsteiger gemacht, da Roman Firnkranz nicht nur persönliche Erfahrungen mit uns teilt, sondern auch Tipps und Tricks, sowie Hintergründe zu Grünen Smoothies.
Es wird alles gut und verständlich erklärt, sodass ein Einsteiger keine Probleme hat und nach der 30-Tages-Challenge ist man bereit dazu, selbst Smoothies zu kreieren und seine Kreativität freien Lauf zu lassen!

...über die Zubereitung:
In einem eigenen Kapitel werden nicht nur die Zutaten beschrieben, sondern auch, wie man den perfekten grünen Smoothie zusammenmixt.
50% Obst, 50% Grünzeug und Wasser.
Hört sich easy an? Ist es auch...nach einer gewissen Übung.

Es geht jedenfalls sehr schnell: Zutaten in den Mixer, mixen, umfüllen und ab geht’s ins Büro. Die „Jause“ für den Nachmittag ist somit einsatzbereit und der Heißhunger auf Süßes bleibt aus.

...über die Rezepte:
Die Rezepte sind vielseitig und abwechslungsreich, aber natürlich immer eines: gesund.
Wenn man ein paar Zutaten aus den Rezepten nicht mag bzw. verträgt, kann man auch spielend leicht variieren. Es steht einem alle Türen offen, denn die Smoothie-Vielfalt ist im Buch groß.

...über die 30-Tages-Challenge:
Die Thematik „Gesunde Ernährung“ ist für mich nichts Neues. Ich versuchte schon vor dem Buch gesünder zu kochen und zu leben. Jetzt, nach der 30-Tages-Challenge merke ich aber erst, wie besser man sich fühlt, wenn man wirklich jeden Tag 3-5 Obst-/Gemüse Einheiten zu sich nimmt. Früher war es undenkbar. 2 Äpfel? 1 Banane? 1 Birne? Wann hätte ich das alles essen sollen?
Doch mit den Smoothies geht das irre schnell. Zusammenmixen – mitnehmen – trinken, wenn der Heißhunger auf Süßes kommt. Fertig.

Die Gesunde Ernährung hält mich fit und vital. Ich fühle mich gesund und habe mehr Energie. Die Smoothies lassen sich schnell zubereiten und können auch mitgenommen werden. Ich möchte sie gar nicht mehr missen!
Das Buch ist informativ, enthält tolle Tipps und Tricks und leckere Rezepte.
„Meine grünen Smoothies“ bekommt von mir 5 von 5 Federn!


Ich möchte mich ganz herzlich bei Roman Firnkranz und den Riva Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Hallo Tiana,

    wow, hast du das wirklich durchgezogen? Ich weiß nicht, ob ich das auch geschafft hätte, da es manche Tage gibt, wo ich irgendwie alles vergesse, weil sich irgendwas in den Vordergrund schiebt.

    Aber ich habe mal einen grünen Smoothie mit Spinat, Banane und einer Mango getrunken - der war auch lecker. :) Und das trotz der Farbe. :D

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :),

      ja habe ich (ich glaube es immer noch nicht richtig). Der Anfang ging leicht und auch am Ende war ich im Smoothie-mixen drinnen, aber im Mittelteil gab es Wochen, da musste ich mich richtig zwingen, den Smoothie zu machen. Aber der leckere Geschmack hat meine Mühe bezahlt gemacht ;P

      Ich mag die Farbe, ist immerhin meine liebste ;P

      Alles Liebe,
      Tiana

      Löschen