[Rezension] Hope & Despair 1 - Hoffnungsschatten


Hope & Despair 1
Hoffnungsschatten

Autor:Carina Mueller
Verlag: Im.press
Seitenanzahl: 321 Seiten
ET: 07.04.2016
ISBN 978-3-646-60220-3
Quelle






Individuelle Idee meets Abenteuer! Nachdem die kleinen Startschwierigkeiten überwunden worden waren, kam die Sucht! Spannend. Packend. Auf jeden Fall anders. 


**Wahre Gegensätze finden immer zueinander**

Sie sind buchstäblich ein Geschenk des Himmels: Zum Dank für die heimliche Rettung eines schiffbrüchigen Ufos bekam die amerikanische Regierung einst zwölf übermenschliche Babys geschenkt. Sechs Mädchen und sechs Jungen – jeweils für die guten und die schlechten Gefühle der Menschen stehend. Dies ist genau siebzehn Jahre her und die Babys sind nicht nur groß geworden, sondern wurden auch voneinander getrennt. Während Hope und die anderen fünf Mädchen sich als Probas dem Guten im Menschen verpflichten, verhelfen die männlichen Improbas dem kriminellen Untergrund zu Geld und Macht. Bis zu dem Tag, an dem die Improbas ihre Gegenspielerinnen aufspüren und nur Hope entkommen kann. Mit ihrem Gegenpart Despair dicht auf den Fersen… (Impress)

Als ich dieses Buch in der Vorschau von Impress entdeckte, wusste ich, dass ich dieses Buch so schnell wie möglich lesen MUSS. Die Idee machte neugierig. Das Cover fesselte. Eindeutig ein MUST-READ.

Die Story

Gegenteile, die die Eigenschaften der Menschen verstärken.
Mehr Liebe auf der Welt, leider auch mehr Hass.
Mehr Güte, doch auch der Geiz ist nicht fern.
Auch Hoffnung soll es geben, doch auch die Verzweiflung ist stark.
Ich wusste nicht, WAS mich erwartet, als ich mit dem Buch begonnen habe. Aber, ich bin begeistert. Zugegeben, ich hatte Startschwierigkeiten, doch als diese überwunden waren, las sich das Buch ohne Mühe. Seite für Seite floss dahin und zog einen in die Welt von Hope und ihr Gegenstück Despair.

Die Charaktere

Zu extrem? Ab und an.
Hope ist DIE Hoffnung schlecht hin.
Nie wird ihr und ihrer Familie etwas passieren...ihre Gedanken.
Doch als genau DAS der Fall ist, sieht sie langsam etwas klarer. Realitätsbezogener, aber ohne, die Hoffnung zu verlieren.
Hope war zu Beginn nicht leicht zu ertragen. Zu blauäugig. Zu gutgläubig. Zu hoffnungsvoll.
Im Laufe des Buches mochte ich sie aber immer lieber, auch wenn sie nicht zu meinen liebsten Charakteren zählt.

Despair ist reine Verzweiflung. Wie sein Name schon sagt, glaubt er nicht an das Gute, sondern versinkt in Hoffnungslosigkeit und Wut.
Mit seiner Denkweise, seinem Sein konnte er mich ab dem ersten Kapitel überzeugen. Despair kämpft für das Richtige...aus seiner Sicht. Seine Fähigkeit ist heimtückisch, denn er ist dadurch ein Schwarzmaler, glaubt nicht daran, je etwas richtig zu machen...und dann kommt Hope.

ABER, zwei weitere Charakter die ich über alles Liebe müssen auch noch erwähnt werden:
Love und Treason.
Die beiden sind einfach toll, ich hab sie ins Herz geschlossen und freue mich, im nächsten Band wieder etwas von ihnen zu erfahren! (Mehr wird nicht verraten ^^)

Die Protagonisten selbst sind alle gut charakterisiert und authentisch dargestellt. Ihre extremen Eigenschaften liegen ihren Fähigkeiten zugrunde, was für den Leser anfangs etwas ungewohnt erscheint, aber mit der Zeit besser wird.
Man leidet mit ihnen mit. Hofft und bangt.
Aufhören? Nur schwer möglich!

Die Schreibweise

Zu Beginn tat ich mir sehr schwer, in die Geschichte abzutauchen.
Die Schreibweise war angenehm, aber ich fühlte mich einfach nicht wohl. Erst nach und nach wurde es besser. Ich las das Buch flüssiger und fing an mitzufiebern.

Das Buch wird in zwei Ich-Perspektiven erzählt:
Einmal in Hopes Sicht und die zweite ist Despairs.
 Zwei Gegensätze, die beide keine schlechten Absichten haben und ihren Weg beschreiben, wie sie endlich die Wahrheit erkennen!
Fand ich toll!

Ein gelungener Start in die neue Trilogie von Carina Mueller.
SciFi gepaart mit Abenteuer und Liebe.
Großartige Idee, gute Ausarbeitung. Die Protagonisten konnten ebenso überzeugen!
Die Trilogie werde ich sicherlich weiterlesen, denn auch wenn der Start schwierig war, der Mittelteil war mitreißend!
Ich gebe „Hope & Despair 1 – Hoffnungsschatten“ 4 von 5 Federn!


Ich möchte mich ganz herzlich bei NetGalley und Impress für das Rezensionsexemplar bedanken!

Kommentare:

  1. Hallo Tiana,

    oh wow, das klingt echt gut! Es gibt bei den neuen Impress-Büchern ein paar Titel, die ich unbedingt lesen möchte und Hope & Despair steht auch ganz weit oben auf der Liste. :)

    Danke für deine Rezi!

    Alles Liebe,
    Anna

    PS: Wie geht es deiner Hand?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      lies es! Es ist wirklich toll!

      Bitteschön :)

      Lg. Tiana

      PS: Nachdem ich letzte Woche einen Ärztemarathon hinter mich gebracht habe, kamen sie zu den Entschluss, dass ich eine chronische Sehnenscheidenentzündung habe und ich noch laaange daran Freude haben werde *.*
      Ist zwar blöd, aber ich bin froh, dass meine Nerven bei der Hand nichts haben. Mit etwas Gymnastik, um Muskeln aufzubauen, müsste es besser werden. Da ich sie letzte Woche geschont habe, tut sie kaum noch weh. Es geht also bergauf :D

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Tiana,

    wie schön, dass dich das Buch so überzeugen konnte. Bei mir war das am Anfang echt total ähnlich. Als ich das Buch bei den Impress-Ankündigungen entdeckt habe, war ich auch sofort hin und weg und wollte einfach mit diesem Buch starten. So richtig vorstellen, konnte ich mir unter der Story auch noch nicht so viel, aber es kam so oder so komplett anders als erwartet. Leider war ich am Ende nicht ganz so überzeugt wie du, vor allem, weil mich auch der "Umgangston" (sage ich jetzt mal) zwischen den Charakteren teilweise so gestört hat, dass ich das Buch mit einem Augenverdreher auf die Seite legen musste. Die Idee die da drin steckt ist aber auf jeden Fall klasse. =) Freut mich, dass du nach den Startschwierigkeiten noch so schöne Lesestunden mit dem Buch hattest!

    Ganz liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leni,

      stimmt...mit dem Umgangston hatte ich am Anfang auch so meine Schwierigkeiten gehabt, aber dann musste ich an die Teens in meiner Umgebung denken und musste leider zugeben, das das gar nicht einmal so weit hergeholt war *.*

      LG. Tiana

      Löschen
  4. Hallo liebe Tiana!

    Hope & Despair habe ich auch schon ins Auge gefasst. Der Weltenaufbau klingt spannend, aber mit Hope hätte ich anfangs wohl ähnliche Probleme wie du. Na mal sehen, die Leseprobe werde ich jetzt sicher noch lesen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,

      ich kann nur sagen: Zähne zusammenbeißen, weiter ins Buch vorrücken und süchtig danach werden ;P.
      Viel Spaß!

      Lg. Tiana

      Löschen