[Montagsfrage]#7 Kopfkino?



Eine tolle Aktion, bei der ich jetzt öfters mitmache! Mittlerweile ist es meine 7. Montagsfrage, die ich beantworte! 

Die Montagsfrage wurde von Buchfresserchen nicht ins Leben gerufen, aber fortgeführt ;D.  Auch Interesse mitzumachen?
Dann klickt *hier*.

Wenn du liest, stellst du dir dann bewusst alles vor oder passiert das eher automatisch? Oder liest du einfach ohne Kopfkino?


Lesen ohne Kopfkino? Undenkbar!
Bei mir geht es automatisch, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das Lesen wäre, wenn nicht automatisch Bilder in meinem Kopf entstehen würde. O.o

Die Umgebung klappt hierbei besonders gut, nur bei den Protagonisten muss ich zugeben, dass ich mir zwar ihr Aussehen vorstellen kann, aber es mit ihrer Mimik nicht immer so genau nehme.

Also ja, ich lese automatisch mit Kopfkino und das...eigentlich schon immer :D.

Daher sehe ich mir Buchverfilmungen am liebsten an, NACHDEM ich das dazugehörige Buch gelesen habe. Denn wenn ich ich das Buch lese NACHDEM ich die Schauspieler gesehen habe, klappt das mit den individuellen Charakter nicht mehr. Dann sehe ich in meinem Kopfkino immer die Schauspielerin/den Schauspieler und nicht die Person, die ich mir sonst vorgestellt hätte.


Und? Wie ist es bei euch so? Wie genau sind eure Kopfkinos?


Alles Liebe,
Tiana

Kommentare:

  1. Hi Tiana :)

    ich lese auch lieber vorher und schaue dann erst (falls vorhanden) den Film zu einem Buch. So kann man auch gut überprüfen, ob die Fantasie sich die Leute so vorgestellt hat, wie sie dann dargestellt sind.

    Ansonsten muss ich auch nicht viel dafür tun, dass das Kopfkino sich einschaltet und ich in der Welt verschwinde, über die ich gerade lese.

    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen liebe Tiana :),

    bei mir läuft auch ein Dauer- Film ab, ich finde, dass das mit das reizvollste am Lesen ist. Man stellt sich einfach seinen Film vor und 100 Menschen können das gleiche Buch lesen, aber stellen sich alles anders vor ^^

    Ich versuche auch immer erst das Buch zu lesen und dann den Film zu sehen :D

    Liebste Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    bis bei mir Kopfkino losgeht, muss das Buch schon echt gut sein. :) Sonst fällt es mir schwer...

    Hier findest du meinen Beitrag. ♡

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Ja, das habe ich auch so. Ich kann mich noch an meine erste "bewußte" Buchverfilmung erinnern. Das war damals "Die Firma" mit Tom Cruise. Als ich nach dem Film das Buch gelesen habe, hatte ich immer Tom im Kopf spuken - das ging gar nicht. *lach*

    Danke für deinen Kommentar bei mir! Liege Grüße, Prisha

    AntwortenLöschen